Werbung

Nachricht vom 10.12.2012    

Barbarafeier der KAB mit Ehrungen

Die 97. Barbarafeier der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) im Wisserland fand in Birken-Honigsessen statt. Mit Messe und einem adventlichen Programm stand auch die Jubilarehrung für treue Mitglieder auf dem Programm.

Ein gemeinsames Foto der Barbarafeier der KAB Birken-Honigsessen mit den Geehrten: Rudolf Steib, Gerhard Kohl, Bertram Weitershagen, Nicola Wagner, Ulrich Wagner, Aloisius Reuber, Hannelore Reuber und Monsignore i.R. Rudolf Scheurer (von links) Foto: Manfred Ermert

Birken-Honigsessen. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) St. Elisabeth Birken-Honigsessen hatte zur 97.Barbarafeier ins Katholische Pfarrheim eingeladen. Mit einem entsprechenden Weihnachts-Unterhaltungsprogramm und der Jubilarehrung verlief der Tag.

Begonnen hatte der Nachmittag mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche mit Monsignore i.R. Rudolf Scheuerer (Lindlar), der lange Jahre als Pfarrer im Wisserland tätig war.
Danach fand man sich zum gemütlichen Teil im Pfarrheim ein. KAB Teamleiter Bertram Weitershagen moderierte die Feier. Weitershagen trug die Legende der Heiligen Barbara vor, Elisabeth Stinner erfreute die Zuhörer mit einer weihnachtlichen Geschichte und Diakon Thomas Eiden unterhielt die Zuhörer musikalisch.
Der KAB Birken-Honigessen haben sich vor vier Jahren die KAB-Katzwinkel und vor zwei Jahren die KAB -Wissen angeschlossen. Die Mitgliederzahl liegt derzeit bei 165 Personen. Nach Teamleiter Bertram Weitershagen ist das Ziel des gewerkschaftlichen Zusammenschlusses die gerechte Gestaltung und die Humanisierung der Arbeitswelt.
Schon seit der Gründung vor 160 Jahren habe man für die Verkürzung der Arbeitswelt, einen gerechten Arbeitslohn,der Gewährung von Ruhetagen und für das Verbot der Fabrikarbeit für Kinder gekämpft. Leiharbeit und Mindestlohn, Mitbestimmung, Pflegereform, Sockelrente, Vereinbarkeit von Beruf und Familie wären die aktuellen Themen der Gewerkschaft. Immer gehe es um soziale Gerechtigkeit.

Man würde auch die Mitglieder in arbeits- und sozialrechtlichen Fragen bis zum Bundessozialgericht vertreten. Eine weitere Aufgabe sei die Bildungsarbeit. Deshalb biete man Veranstaltungen an, die sich mit dem Schwerpunkt der gewerkschaftlichen Arbeit beschäftigten.
In Birken-Honigsessen würden sich außerdem einige Mitglieder in ihrer Freizeit für die Instandhaltung von Wanderwegen und Gebäuden einsetzen – man wolle Kosten einsparen.

Für ihre Treue zur KAB wurden geehrt: Rudolf Steib, Wissen für 50 Jahre, Aloisius Reuber, Birken-Honigsessen, Hannelore Reuber, Monsignore i.R. Rudolf Scheurer jeweils 40 Jahre, Nicola Wagner, Birken-Honigsessen, und Ulrich Wagner, jeweils 25 Jahre. (erm)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Barbarafeier der KAB mit Ehrungen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Patient mit Verdacht auf Corona-Virus in Siegener Krankenhaus

In Siegen gibt es möglicherweise einen ersten Patienten mit dem Corona-Virus. Das berichtete die Siegener Zeitung am Dienstagabend. Demnach liegt ein Mann, der auf Geschäftsreise in China war, auf der Isolierstation im Kreisklinikum in Weidenau.


Kreisfeuerwehrinspekteur: Kreisfeuerwehrverband bezieht Position

Mit großer Sorge blickt der Kreisfeuerwehrverband (KFV) auf die aktuelle Entwicklung in Bezug auf das Amt des höchsten Feuerwehrmanns im Kreis Altenkirchen, dem Kreisfeuerwehrinspekteur. Das wird deutlich in einer Mitteilung des KFV vom Mittwochmorgen. Daraus geht auch hervor, dass sich die Feuerwehren im Kreis eine zügige Entscheidung wünschen.


Feuerwehr bei Brand eines Spänebunkers 24 Stunden im Einsatz

Rund 24 Stunden waren die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain beim Brand eines Spänebunkers in Elben im Einsatz. Zunächst waren die Feuerwehren aus Steinebach und Kausen am Montag gegen 10.29 Uhr alarmiert worden. Schnell zeigte sich, dass der Einsatz deutlich mehr Kräfte, als in den beiden Einheiten vorhanden, binden würde.


Nachbarn meldeten rechtzeitig Kaminbrand in Wissen

Das ging noch mal glimpflich aus: In Wissen haben aufmerksame Nachbarn am Dienstag einen Kaminbrand gemeldet. Ein Gebäudeschaden konnte vermieden werden, auch Personen wurden keine verletzt.


Größtes Miet-Glaslager für Veranstaltungen im Westerwald

Die Westerwald-Brauerei stellt am Mittwoch, dem 5. Februar um 18 Uhr ihr erweitertes Konzept für alle vor, die in der Region typische Feste und Veranstaltungen durchführen. Geladen sind dazu interessierte Vereinsvertreter sowie Festveranstalter. Silke Holzenthal und Klaus Strüder aus der Abteilung „Fest- und Mietservice“ der Westerwälder Privatbrauerei bitten um Anmeldung im Vorfeld – am besten per E-Mail unter s.holzenthal@hachenburger.de.




Aktuelle Artikel aus Region


Auf der Couch eingeschlafen – plötzlich stehen mutmaßliche Einbrecher am Fenster

Derschen. Er sprang auf und lief zur Terrassentüre. Er konnte nur noch Umrisse von zwei Personen erkennen, die von seinem ...

A 3: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und eine Schwerverletzte

Hümmerich. Bei dem Fahrstreifenwechsel übersah die Fahrerin einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden 37-jährigen Autofahrer, ...

Nesrin Sezer aus der Klostergastronomie Marienthal bei der DEHOGA Jugendmeisterschaft

Marienthal/Koblenz. Während die Küche ein dreigängiges Menü aus vorgegebenen Zutaten erstellen, zubereiten und ansprechend ...

Erfolgreiches Jahr für die Ökumenische Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. In 21 Öffnungsstunden pro Woche sorgen 32 ehrenamtliche Büchereiangestellte für einen reibungslosen Ablauf des ...

Kreisjugendseelsorger Pfr. Thomas Taxacher wird verabschiedet

Kreisgebiet. „Im „Lukas Zwo“ und gemeinsam mit zahlreichen Kolleginnen und Kollegen und den Mitarbeitenden der KJA Bonn durfte ...

Patient mit Verdacht auf Corona-Virus in Siegener Krankenhaus

Siegen. Landrat Andreas Müller bestätigte den Verdachtsfall während des IHK-Jahresempfangs. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamts, ...

Weitere Artikel


Für die "Tafel-Kinder" im Einsatz

Wissen. Marktleiter Maik Wollmer, Toom Baumarkt Wissen, überreichte Altprinz Bernd Hassel für die Kinder der "Wissener Tafel" ...

Wissen: Treffen der Zugteilnehmer

Wissen. Die fünfte Jahreszeit steht bevor, und die Planungen für den Wissener Fastowendszuch laufen bereits. Die KG Wissen ...

Mehr Europa wagen - Trotz Krise

Kreis Altenkirchen. Am Internationalen Tag der Menschenrechte wird der Friedensnobelpreis an die Europäische Union verliehen. ...

Landfrauen besuchten Printenbäckerei

Hamm. Die Landfrauen Hamm besuchten eine traditionsreiche Printenbäckerei während ihres Besuches des Weihnachtsmarktes in ...

Alle Jahre wieder...

Wissen. Alle Jahre wieder besuchen Kinder aus einer der fünf kommunalen Kindertagesstätten das Rathaus, um den Weihnachtsbaum ...

Musketiere gesucht

Daaden. Musical!Kultur Daaden sucht stimmgewaltige Talente für das Musical „3 Musketiere“. An zwei Sonntagen, 13. und 20. ...

Werbung