Werbung

Nachricht vom 12.12.2012 - 08:46 Uhr    

Polizei geht heute in Kirchen von "Haus zu Haus"

Am heutigen Mittwoch, 12. Dezember, zwischen 15 und 20 Uhr werden Polizisten in Kirchen von Haus zu Haus gehen und die Bürger zum Thema Einbruchsschutz beraten. Denn die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. In der dunklen Jahreszeit ist das Risiko, Opfer eines Einbruchs zu werden, deutlich höher.

Kirchen/Betzdorf. Auch im Dienstgebiet der Schutzpolizeiinspektion/Kriminalinspektion Betzdorf steigt das Risiko in der dunklen Jahreszeit Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden.

Gerade die früher einbrechende Dunkelheit nutzen die darauf spezialisierten Täter aus, um unerkannt in Wohnungen und Häuser einzudringen. Bei der Rückkehr finden die Bewohner ihre Wohnung oder Haus oft verwüstet vor. Oft ist dieser Schaden höher als die tatsächlich entwendeten Gegenstände.
Sachen mit einem ideellen Wert lassen sich auch nicht mehr mit einer noch so guten Versicherung ersetzen. Zudem wird das persönliche Sicherheitsempfinden der Betroffen nicht unerheblich auf Dauer beeinträchtigt.

Um solche Delikte verhindern und effektiv bekämpfen zu können, ist die Polizei unbedingt auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Häufig wird nach einem Tageswohnungseinbruch bekannt, dass Tatverdächtige zwar in Tatortnähe bemerkt wurden, Zeugen dem aber keine besondere Bedeutung beigemessen haben.
Die Polizei Betzdorf bittet aus diesem Grund jede, auch noch so belanglose, aber verdächtige Beobachtung, diese unter der kostenlosen Notrufnummer 110 mitzuteilen. Festgestellte Fahrzeugkennzeichen und Personenbeschreibungen mit besonderen Merkmalen der Unbekannten sollten notiert werden.

Im Raum Kirchen werden Polizisten am Mittwoch, 12. Dezember, zwischen 15 und 20 Uhr an verschieden Haustüren klingeln und die Bürger in einem persönlichen Gespräch auf die Gefahren der sogenannten „dunklen Jahreszeit“ hinweisen. Dabei geben die Beamtinnen und Beamte Tipps, wie man sich und sein Haus vor ungebetenen Besuchern schützen kann und vermitteln auch gerne eine kostenlose Beratung durch das „Zentrum Polizeiliche Prävention“ beim PP Koblenz.
Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in Kirchen werden die dortigen Besucher ebenfalls angesprochen und auf die Gefahren hingewiesen. Durch die Beamten werden kostenlose Broschüren mit nützlichen Tipps zur Sicherung ihrer Wohnungen / Häuser ausgehändigt.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Polizei geht heute in Kirchen von "Haus zu Haus"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


17. Wissener Jahrmarktslauf: Jetzt online anmelden!

Wissen. Ab sofort können sich die Läuferinnen und Läufer für den 17. Wissener Jahrmarktslauf,der am Samstag, dem 21. September, ...

Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Daaden-Herdorf vertiefen ihr Wissen

Herdorf. Einen Workshop hierzu gab es innerhalb der VG Daaden-Herdorf zuletzt vor zwei Jahren, seitdem sind viele neue Kameraden ...

Viele Buchsbäume vom Buchsbaumzünsler befallen – Verschnitt gehört in die Biotonne

Kreis Altenkirchen. Befallene Buchsbäume haben häufig eine beige-gelbliche Farbe und besitzen kaum noch Blätter. ...

First Responder in der VG Altenkirchen sind startklar

Altenkirchen. Volker Hammer zeigte den langen Weg zur jetzt erfolgreichen Einrichtung auf. Bereits im Jahre 2013 hatte der ...

Viele Interessierte beim Fachvortrag der Abteilung Frauenheilkunde

Kirchen. In seinem Vortrag referierte Mittag über Senkungszustände unterschiedlicher Ausprägung, über den Aufbau des ...

Ehrennadeln für jahrzehntelanges Engagement verliehen

Altenkirchen. Landrat Michael Lieber hatte zur Ehrung von drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Altenkirchen in das Kreishaus ...

Weitere Artikel


Geschenke für den Kinderschutzbund übergeben

Alsdorf. Im Rahmen der diesjährigen gemeinsamen Nikolausfeier der Alsdorfer Vereine SV 09 und SSV wurden vom Vorsitzenden ...

20. Weihnachtsmarkt im Schlosshof in Schönstein

Wissen-Schönstein. Am kommenden Wochenende 15. und 16. Dezember, öffnet das Haus Hatzfeldt den Schlosshof und lädt Gäste ...

Schnelles Internet für Betzdorf auf den Weg gebracht

Betzdorf. Eine schnelle Internetverbindung ist zum wichtigen Standortfaktor geworden, wird von Privatkunden, aber natürlich ...

Weihnachtsfrieden hergestellt: Vorerst keine Werksschließung bei Faurecia

Betzdorf. Nach den Aufregungen um den Fortbestand des Faurecia-Werkes in Scheuerfeld, den Versammlungsterminen der Belegschaft ...

Viele Besucher auf dem Weihnachtsmarkt in Pracht

Pracht. Der traditionelle Weihnachtmarkt in Pracht war auch in diesem Jahr wieder Publikumsmagnet für Alt und Jung. Auf dem ...

Stegskopf soll Ort regionaler Zusammenarbeit sein

Daaden. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel macht sich Sorgen um den koordinierten Ausbau der Windenergie ...

Werbung