Werbung

Nachricht vom 16.12.2012 - 12:16 Uhr    

Aktionskreis Eine Welt Handel wurde 30 Jahre alt

Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Aktionskreises Eine Welt Handel waren die Mitglieder zu einer Feier in die Dickendorfer Mühle eingeladen, wo man gemeinsam bei fair gehandeltem Kaffee und Kuchen einige Stunden feierte und die vergangenen Jahr Revue passieren ließ.

Den 30. Geburtstag feierten Mitglieder des Aktionskreis Eine Welt Handel in der Dickendorfer Mühle und präsentierten dabei Produkte aus den Anfangsjahren sowie eine kleine Auswahl von Waren, die heute im Sortiment des Weltladens in Betzdorf zu finden sind. (Foto: pr)

Betzdorf. Der Aktionskreis Eine Welt Handel ist dreißig Jahre alt geworden. Diesen runden Geburtstag feierten die Mitglieder in der Dickendorfer Mühle bei fair gehandeltem Kaffee und Kuchen.

Der Aktionskreis wurde am 14. Dezember 1982 im evangelischen Gemeindehaus in Gebhardshain von 16 Personen als Aktionskreise Dritte Welt Handel gegründet.
Später erfolgte die Umbennung in Aktionskreis Eine Welt Handel, um schon im Namen deutlich zu machen, dass es nur eine Welt gibt.
Die Initiative zur Gründung eines Vereins, der sich die Förderung des Fairen Handels und die Informationen über den ungerechten Welthandel sowie die Situation der Entwicklungsländer zum Ziel setzte, ging von Eberhard Jung aus Alsdorf und Hermann Reeh aus Steinebach aus. Verkauft wurden fair gehandelte Produkte, damals vor allen Dingen Kaffee aus Nicaragua und Jutetaschen sowie Blumenampeln aus Bangladesh.
Jeden ersten Samstag im Monat fand ein solcher Verkauf auf dem Busbahnhof in Betzdorf statt.
Schwerpunkte der politischen Arbeit waren damals die Unterstützung des Kampfes
gegen die Apartheidpolitik in Südafrika und Solidaritätsaktionen für die Sandinisten in Nicaragua. „Jute statt Plastik“ war eine Aktion, die den verschwenderischen Umgang mit Rohstoffen hier bei uns thematisierte. Als Alternative zur Plastiktüte wurde die Verwendung von Jutetaschen propagiert. Einfacher Lebensstil hier in Deutschland und Arbeitsplätze für die Näherinnen von Jute Taschen in Bangladesh. „Damals“, so Hermann Reeh im Rückblick, „konnte man die Einstellung von Menschen zur Umwelt am Tragen der Jutetaschen erkennen.“ Die Jutetaschen waren in der Regel mit politischen Botschaften bedruckt, die zum Teil noch heute aktuell sind: „Friedenschaffen ohne Waffen“, „Südafrikas Zukunft ist schwarz“ und „Hunger wird gemacht“.
1996 bezog der Aktionskreis Eine Welt Handel das Ladenlokal in der damaligen Krellpassage und ist dort auch heute noch zu finden.
Das Warenangebot hat sich allerdings massiv vergrößert und qualitativ verbessert. Die Grundidee ist aber gleich geblieben: Existenzsichernde Preise für die Kleinbauernfamilien in Entwicklungsländern, schonender Umgang mit der Natur und Beachtung von sozialen Menschenrechten und Kinderrechten sowie orientiert an eine Aussage im Alten Testament: „Frieden ist die Frucht der Gerechtigkeit“.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Aktionskreis Eine Welt Handel wurde 30 Jahre alt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Steinebach/Sieg. Ein neues Format wählt der Musikverein Steinebach e. V. für sein diesjähriges Sommerkonzert: Am Samstag, ...

Weitere Artikel


Auflösung des BGV-Kalenderrätsels

Betzdorf. Erreichten den Betzdorfer Geschichte Verein bisher jährlich bis zu 90 Einsendungen, waren es diesmal erst nach ...

Deutschlehrerverband Rheinland-Pfalz setzt auf Kontinuität

Der Tätigkeitsbericht des Landesvorsitzenden Dr. Markus Müller skizzierte die vielfältigen Aktivitäten des Deutschlehrerverbandes ...

Weihnachtsmarkt in Hachenburg ein voller Erfolg

Hachenburg. Am heutigen Sonntagabend (16.12.) ging der viertägige Hachenburger historische Weihnachtsmarkt zu Ende. Schon ...

Großer Zulauf bei Typisierungsaktion in Bitzen

Bitzen. Ein Ziel: Leben retten – aus diesem Anlass fanden sich am Samstag hunderte Menschen im St. Andreas Haus in Bitzen ...

Spendenaktion für Tafel Wissen hat begonnen

Wissen. Wie in jedem Jahr vor Weihnachten hat am Mittwoch wieder die Spendenaktion für die Tafel Wissen begonnen, an der ...

Jahrzehnte für die Bank im Einsatz

Hachenburg/Region. Seit 30 Jahren arbeiten Ute Bodenstein, Michael Hähn und Volker Hübinger in diesem Herbst bei der Westerwald ...

Werbung