Werbung

Nachricht vom 19.12.2012    

„Babybedenktage“ beim Caritasverband in Betzdorf

„Dass es so stressig wird, hätte ich nie gedacht.“, diese Aussage einer der Teilnehmerinnen der “Babybedenktage“, die der Caritasverband Betzdorf in Kooperation mit dem Jugendamt Altenkirchen durchführt, dokumentiert eindrucksvoll Ziel und Ergebnis des Selbsterfahrungs- und Trainingsprojektes für junge Menschen im Hinblick auf ihre Lebensperspektiven und eine eventuelle Elternschaft.

Foto: pr

Betzdorf. „Bin ich jetzt in der Lage und bereit, die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen?“, diese Frage stand im Zentrum der zweiten „Babybedenktage“, die vom 12. bis zum 16. November unter der Anleitung der Mitarbeiterinnen der Schwangerenberatungsstelle des CV Betzdorf in den Räumen des Mehrgenerationenhauses (Standort Alsberg) durchgeführt wurde.

Die fünf Teilnehmer - vier junge Frauen und ein junger Mann - beschäftigten sich im Verlauf des fünftägigen Kurses intensiv mit Schwangerschaft, deren Verlauf und dem Verhalten als Schwangere, Gefahren und Risiken für das Kind vor und nach der Geburt, notwendigen Bedingungen für ein gesundes Aufwachsen und den finanziellen Herausforderungen einer Familiengründung. Das Zentrum des Projektes bildete die Selbsterfahrung der Teilnehmer/innen in ihrer Elternrolle.

Durch den Einsatz von computergesteuerten Babysimulatoren, die das Verhalten und die Bedürfnisse eines Neugeborenen wiedergeben und entsprechende, bedarfsgerechte Reaktionen ihrer „Eltern“ fordern, konnten die jungen Menschen sich selbst, ihre Reaktionen und die individuelle Belastbarkeit erfahren und reflektieren. Zu diesem Zweck nahmen die Teilnehmer/innen ihre „Babys“ von Dienstag bis Freitag mit nach Hause und erlebten so relativ real ein „Elternpraktikum“, in dem gefüttert, getröstet, gewickelt, getragen und beruhigt werden musste. Der eingebaute Computer gab am Ende des Praktikums eine Auswertung der „elterlichen Leistung“ ab.

Die Vormittage des Seminars dienten der Reflexion des eigenen Erlebens und intensiver Schulung zu relevanten Themen sowie der Entwicklung persönlicher Zukunftsperspektiven.

Die „Babybedenktage“ sollen niemandem die Lust auf Elternschaft nehmen, jedoch die Möglichkeit bieten, einen eventuellen Kinderwunsch besser bewerten und einordnen zu können. In der fünftägigen Zusammenarbeit gelang es der Gruppe auf eindrucksvolle Weise, die eigenen Kinderwünsche realistisch zu überprüfen und bewusster zu bewerten. Alle Teilnehmer/innen wollten am Ende des Seminars durchaus noch Eltern werden, allerdings sollen Ziele wie eine abgeschlossene Berufsausbildung, das Schaffen einer stabilen wirtschaftlichen Grundlage und einer tragfähigen Partnerschaft voran gestellt werden.

Insofern stellen die dreimal jährlich durchgeführten „Babybedenktage“ eine Form der „frühesten Hilfen“ für Familien dar, die die Chance bietet, den eigenen Lebensweg bewusster und damit auch selbstbestimmter zu gestalten. Interessierte erhalten Infos unter 02741/976012 oder unter schwangerenberatung@caritas-betzdorf.de


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Babybedenktage“ beim Caritasverband in Betzdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Montag, 25. Mai, bei 163. Den Anstieg um einen Fall verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in der Verbandsgemeinde Kirchen. Von den seit Beginn der Pandemie im Kreis positiv getesteten Personen sind 141 geheilt.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.


Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

In der Nacht von Sonntag, 24. Mai, auf Montag, 25. Mai, wurden von bislang noch nicht bekannten Tätern zwei hochwertige Pkw in Betzdorf entwendet. Bei mindestens einem der Fahrzeuge nutzten sie die Keyless-Go-Funktion aus. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.




Aktuelle Artikel aus Region


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Region. In der neuesten Verordnung wird unter anderem die Eröffnung der Fitnessstudios, Tanzschulen, Veranstaltungen, Kino, ...

Zwei hochwertige BMW gestohlen – Täter nutzen Keyless Go

Betzdorf. Zunächst wurde der Diebstahl eines weißen Pkw BMW 420d mit dem angebrachten Kennzeichen AK-AG 818 aus der Schubertstraße ...

Corona-Pandemie: Wieder eine Neuinfektion im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bereits am Sonntag hatte das Gesundheitsamt über eine positiv getestete Bewohnerin im Friesenhagener ...

Schüler der MDRS+ Wissen schenken Lächeln in Corona-Zeiten

Wissen. Aus diesem Grund wurden die Schülerinnen und Schüler kreativ aktiv:Im Homeoffice gestalteten sie für das Altenheim ...

Kreisvolkshochschule setzt Online-Vortragsreihe fort

Altenkirchen/Kreisgebiet. Das Wissenschaftsprogramm „vhs.wissen live“ bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten ...

Kitas im AK-Land kehren zu eingeschränktem Regelbetrieb zurück

Kreis Altenkirchen. Für die schrittweise Öffnung der Kitas hatten das rheinland-pfälzische Bildungsministerium, die Kita-Träger ...

Weitere Artikel


Fahrt zum Kirchentag nach Hamburg

Kreis Altenkirchen. Erneut mit einer großen Gruppe will der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen beim 34. Deutschen Evangelischen ...

Auszeichnung der Fleischer-Innung Kreis Altenkirchen

Betzdorf. Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald (ehemals Neuwied u. Westerwald) führte am 6. Dezember in Neuwied zum ...

3.000 Wunschzettel mit dem Wunsch "Anschluss Zukunft"

Mainz/Kreisgebiet. In der letzten Plenumswoche 2012 traf eine Delegation aus der Region Westerwald-Sieg den Infrastrukturminister ...

Polizei informiert über Gefahren des Rechtsextremismus

Betzdorf. Schulleiterin Doris John, Konrektor Andreas Glöckner sowie Irma Schwenk-Meinung als hauptverantwortliche Pädagogin ...

College of Europe startet Bewerbungsverfahren

Brügge/Natolin. Für das Studienjahr 2013/2014 hat europaweit das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Stipendien am College ...

Neujahrsschwimmen in Betzdorf alle zwei Jahre

Anstelle der Winterveranstaltung soll (ebenfalls alle zwei Jahre) in den Sommerferien ein anderes „Wasser-Event“ stattfinden. ...

Werbung