Werbung

Nachricht vom 21.12.2012    

Weihnachtsstimmung im Altenzentrum

Es weihnachtet sehr im Marienhaus Altenzentrum St. Josef in Betzdorf. Seit dem Nikolaustag wird in den Wohnbereichen durch Feiern, Ausflüge, verschiedenste Aktivitäten und Besuche, wie etwa der des Nikolauses, für beste Weihnachtsstimmung gesorgt.

Um die Bewohner im Marienhaus Altenzentrum St. Josef auf die Weihnachtszeit einzustimmen kam gab es Besuch, unter anderem vom Nikolaus. (Foto: pr)

Betzdorf. Die Weihnachtssaison wurde im Marienhaus Altenzentrum St. Josef in Betzdorf am 6. Dezember mit der Nikolausfeier und dem Besuch des Nikolauses auf den Wohnbereichen eingeläutet. Weiter ging es mit den Weihnachtsfeiern der Wohnbereiche Mutter Rosa, Martin, Elisabeth und dem Seniorenwohnheim. Hier wurden musikalische Einlagen und Sketche zum Besten gegeben, der Kindergarten Franziskus trat auf und es gab ein festliches Weihnachtsmenü.

Tatkräftig wurden Weihnachtsbäume geschmückt: zum einen kamen einige Bewohner der Einladung von Landrat Lieber nach und schmückten den Weihnachtsbaum in der Kreisverwaltung Altenkirchen mit anschließendem Kaffeetrinken, zum anderen lud der Förderverein des Altenzentrums zum Baumschmücken in den Festsaal des Altenzentrums ein.

Die Internationale Frauengruppe und die Pakistanischen Frauen besuchten die Bewohner und be-schenkten sie mit selbstgebastelten Sternen und Gebäck. Einzelne Bewohner kamen in den Ge-nuss, den Siegener Weihnachtsmarkt mit all seinen Schlemmereien zu besuchen. Damit auch die anderen Bewohner in den weihnachtlichen Genuss kommen, wurden gemeinsam mit Schülern des Gymnasiums Betzdorf Weihnachtsplätzchen gebacken. Zur Einstimmung auf die Weihnachtstage wird es am 23. Dezember einen Gottesdienst mit dem MGV Germania geben. Am Heiligen Abend werden die Mitarbeiter der Pflege und des Sozialen Dienstes gemeinsam mit den Bewohnern einen gemütlichen Nachmittag auf den Wohnbereichen verbringen.

Das Heimleitungsteam des Marienhaus Altenzentrum St. Josef bedankt sich bei allen Mitarbeitern, Ehrenamtlichen, Angehörigen, Vereinen und allen Menschen, die dem Hause wohlwollend gesonnen sind, für ihre Hilfe und Unterstützung, die sie dem Hause entgegen bringen und wünscht eine frohe Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Weihnachtsstimmung im Altenzentrum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

„Ein kleiner Junge ist im Westerwald auf die Welt gekommen und träumt vom Fliegen…eines Tages erfüllt er sich einen Traum“: So kündigte Moderator Stefan Mross seinen Gast Reiner Meutsch in der Sendung „Immer wieder sonntags“ am 5. Juli in der ARD an. Und dort erzählte Meutsch „die Geschichte seines Lebens“ als jemand, der etwas Besonderes erlebt hat.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.




Aktuelle Artikel aus Region


Reiner Meutsch zeigt sich im Fernsehen zu Tränen gerührt

Region. Meutsch erzählte den Studiobesuchern und den Zuschauern vor den Fernsehern, wie er in Kroppach „in dem wunderschönen ...

Ausbau der K 40 zwischen Honneroth und Bachenberg beginnt

Altenkirchen. Demnach ist eine Verstärkung des Asphaltbelages und die Verbreiterung der Straße auf max. sechs Meter vorgesehen, ...

Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die beiden Familien haben in der vergangenen Woche an einer türkischen Hochzeit in Nordhessen teilgenommen, ...

Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Bei Verkehrsunfall in Weitefeld leicht verletzt
Ein 38 Jahre alter Pkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug am Samstag, 4. Juli, ...

Studiendirektorin Ursula Heling geht nach 37 Dienstjahren in den Ruhestand

Wissen. Oberstudiendirektor Reinhold Krämer ließ die wichtigsten Stationen des beruflichen Werdegangs von Ursula Heling noch ...

Nicole nörgelt… über blutige Übergriffe

Dierdorf. Dabei weiß ich natürlich nicht, ob sich der morgendliche Katzenkrieg um ein erlegtes Mäuseopfer gedreht hat oder ...

Weitere Artikel


Warnung vor giftigen Schneesprays

Rheinland-Pfalz. Umweltministerin Ulrike Höfken warnt vor dem Gebrauch so genannter Schneesprays: „Manche dieser Sprays, ...

„Una caipirinha, por favor!“ - KVHS mit neuen Kursen

Altenkirchen. Auch im kommenden Semester organisiert die Kreisvolkshochschule Altenkirchen (KVHS) wieder zahlreiche Sprachkurse, ...

Kindertag im Kreishaus: Mit Mama oder Papa zur Arbeit

Altenkirchen. Am ersten Ferientag vor Weihnachten geht´s in der Kreisverwaltung Altenkirchen immer etwas anders zu als sonst. ...

Der Landrat ist jetzt Mediator

Altenkirchen. Seit nunmehr vier Jahren bietet die Kreisvolkshochschule Altenkirchen eine Mediationsausbildung an. Am vergangenen ...

Tagespflege Giebelwald der Sozialstation startet

Kirchen. Die Tagespflege Giebelwald der Ökumenischen Sozialstation Betzdorf/Kirchen/Gebhardshain kann wie angekündigt zum ...

KSK: Dank für treue Mitarbeiter

Altenkirchen. Die Kreissparkasse Altenkirchen ehrte langjährige Beschäftigte und verabschiedete einen Mitarbeiter in den ...

Werbung