Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 21.12.2012    

Kindertag im Kreishaus: Mit Mama oder Papa zur Arbeit

Kindertag in der Kreisverwaltung Altenkirchen: Begleitet vom Nachwuchs arbeiteten auch in diesem Jahr die Beschäftigten der Altenkirchener Kreisverwaltung am ersten Tag der Weihnachtsferien. Nicht fehlen durfte natürlich die Besichtigung des Landratsbüros.

Chefsache: Landrat Michael Lieber gewährt dem Nachwuchs Einblicke in sein Büro.

Altenkirchen. Am ersten Ferientag vor Weihnachten geht´s in der Kreisverwaltung Altenkirchen immer etwas anders zu als sonst. Dann ist Kindertag und der fand dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt. An diesem Tag kann der Nachwuchs der Verwaltungsmitarbeiter die Eltern zur Arbeit begleiten, sich den Arbeitsplatz von Mama oder Papa anschauen und den einen oder anderen Aufgabenbereich der Verwaltung kennenlernen. Ausgerichtet ist der Kindertag auf Kinder im Grundschulalter, nach oben und unten gibt es aber keine engen Grenzen. So waren in diesem Jahr 17 Kinder im Alter von knapp 6 bis 12 Jahren mit dabei.

Start des Kindertages ist die Begrüßung von Landrat Michael. Während Mama oder Papa dann wie gewohnt ihrer Arbeit nachgehen gibt es für die Kinder am Vormittag ein Programm. „Auf Schatzsuche“ war das diesjährige Motto. Besucht wurde die Kreissparkasse, wo den vielen Fragen der Kinder Rede und Antwort gestanden wurde. Weiter ging es mit Doris Enders, die viele Anregungen im Gepäck hatte, wie aus alten Knöpfen neue Schätze entstehen können und mit Achim Heinz vom Bergbaumuseum des Kreises, der den Kindern Schätze der Erde näher brachte und eine Steinmeisterschaft auslobte. Nicht fehlen durfte natürlich die Besichtigung des Landratsbüros.

Der Kindertag kommt gut und wird von vom Nachwuchs mit Spannung erwartet: etliche Kinder kommen jedes Jahr zum Kindertag und lassen über die Eltern schon lange Zeit vor Weihnachten fragen, wann denn wieder Kindertag ist. Der Tag ist für die Kinder wichtig, denn schließlich gibt es viele Fragen: Wie sieht es im Büro von Mama aus? Wer arbeitet noch dort? Und was macht der Papa eigentlich den ganzen Tag auf der Arbeit? Diese und viele andere Fragen werden ernst genommen am Kindertag, und die Kinder können sich ein eigenes Bild machen. So hat der Nachwuchs über die Verwaltung, ihre Aufgabenbereiche, Abteilungen und Einrichtungen bereits einiges erfahren. In den vergangenen Jahren wurde z. B. das Kreismedienzentrum und Kreisarchiv, das Gesundheitsamt, die Musikschule und der Abfallwirtschaftsbetrieb besucht. Dabei entstanden ein Hörspiel und ein kleiner Film, es wurden Musikinstrumente ausprobiert, die korrekte Zahnpflege gelernt und über Abfalltrennung diskutiert.

Entstanden ist die Idee des Kindertages im Rahmen des „audit berufundfamilie“. Nach diesem Prüfsiegel ist die Kreisverwaltung Altenkirchen seit 2007 als familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert. So erfüllt der Kindertag auch gleich zwei Zwecke: die Kinder erkunden mit viel Spaß und Eifer die Arbeitswelt ihrer Eltern und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können im beruflichen oder privaten Vorweihnachtsstress in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen und ein Urlaubstag wegen Kinderbetreung entfällt auch. Seit dem vergangenen Jahr ist der Kindertag für die Mitarbeiterkinder eine gemeinsame Aktion der Kreisverwaltung Altenkirchen und des Finanzamtes. Auch das Finanzamt Altenkirchen-Hachenburg ist wie die Kreisverwaltung nach dem audit berufundfamilie zertifiziert.

Organisiert wird der Kindertag vom Familienbüro und umgesetzt mit viel Hilfe von Elternseite, also Mütter, Väter oder Partner, die bereits Urlaub haben. Und manchmal ist auch die große Schwester oder der große Bruder mit tatkräftiger Unterstützung dabei.



Kommentare zu: Kindertag im Kreishaus: Mit Mama oder Papa zur Arbeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus Region


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Apple Pay startet bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Kreisgebiet. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, ...

Weitere Artikel


Betzdorf: Festnahmen nach Tötungsdelikt in Neu-Ulm

Betzdorf/Scheuerfeld/Wissen. Zum Hintergrund siehe bisherige Pressemeldungen des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West unter ...

Dr. Uli Nauroth beendet Praxistätigkeit

Gebhardshain. Sichtlich schwer fiel Dr. Uli Nauroth der letzte Arbeitstag in seiner Hausarztpraxis. Viele Patienten dankten ...

SV Wissen wird zum ersten Mal Rheinlandmeister

Wissen/ Köln. Schon um 7:30 Uhr begann für die Mannschaft um Kevin Zimmermann die Fahrt nach Köln-Stammheim. Bereits vor ...

„Una caipirinha, por favor!“ - KVHS mit neuen Kursen

Altenkirchen. Auch im kommenden Semester organisiert die Kreisvolkshochschule Altenkirchen (KVHS) wieder zahlreiche Sprachkurse, ...

Warnung vor giftigen Schneesprays

Rheinland-Pfalz. Umweltministerin Ulrike Höfken warnt vor dem Gebrauch so genannter Schneesprays: „Manche dieser Sprays, ...

Weihnachtsstimmung im Altenzentrum

Betzdorf. Die Weihnachtssaison wurde im Marienhaus Altenzentrum St. Josef in Betzdorf am 6. Dezember mit der Nikolausfeier ...

Werbung