Werbung

Vereine | - keine Angabe -


Nachricht vom 27.12.2012    

Landesförderpreis für Wissener Schützen bei den „Sternen des Sports“

Der Regionalsieger für Altenkirchen und den Westerwald punktet auch im Land mit seinem Integrationskonzept: Der Wissener Schützenverein erhält einen Förderpreis beim Wettbewerb „Sterne des Sports“, der vom Deutschen Olympischen Sportbund und den Volks- und Raiffeisenbanken durchgeführt wird.

Regionalvertriebsleiter Georg Rödder (links) von der Westerwald Bank übergab den Förderpreis der „Sterne des Sports“ an den Vorsitzenden des Wissener Schützenvereins, Hermann-Josef Dützer.

Mainz/Wissen. Nach Platz eins auf Ebene der Landkreise Altenkirchen und Westerwald beim bundesweiten Wettbewerb „Sterne des Sports“ bescherte auch die Landesjury für Rheinland-Pfalz dem Wissener Schützenverein (SV) eine Auszeichnung: Der Verein wurde von den Volks- und Raiffeisenbanken des Landes und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) für sein herausragendes Engagement mit einem Förderpreis geehrt und erhält 500 Euro Preisgeld.

Die Wissener überzeugten mit ihrem Konzept „Integration von Menschen aus anderen Ländern“ die Jury, der u. a. die heimische Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt angehörte. Der Verein startete im Jahr 2010 eine Werbekampagne, verteilte Flyer an Schulen und Jugendtreffpunkten und lud besonders Migranten zum Probeschiessen ein. „Es geht bei den Sternen des Sports nicht um Medaillen, Rekorde und Siegertreppchen, sondern um Engagement für unsere Region, um die gesellschaftliche Bedeutung der Sportvereine und um die Würdigung von ungezählten Ehrenamtlern vor und hinter den Vereinskulissen“, sagte Georg Rödder, Regionalvertriebsleiter der Westerwald Bank, der die Auszeichnung an den Vorsitzenden des Wissener SV, Hermann-Josef Dützer, übergeben konnte.

Insgesamt hatten sich in diesem Jahr 191 Vereine aus Rheinland-Pfalz beworben. Sechs weitere Sportvereine aus Rheinland-Pfalz wurden beim Wettbewerb auf Landesebene ausgezeichnet: Der Turnverein Laubenheim landete auf dem ersten Platz, nahm ein Preisgeld von 2.500 Euro entgegen und nimmt am Bundesfinale in Berlin teil, wo Bundespräsident Joachim Gauck die Preise Ende Januar übergeben wird. Platz zwei und drei gingen an das Volti-Team Dambach und den Schwimmclub „Delphin“ Grünstadt. Sie wurden mit 1.500 und 1.000 Euro belohnt. Weitere Förderpreise in Höhe von 500 Euro gehen an den VfL Bad Kreuznach, an den TuS Arzfeld und an den Spiel- und Sportverein Heimbach-Weis.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Landesförderpreis für Wissener Schützen bei den „Sternen des Sports“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Männerarbeit des Kirchenkreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Berlin/Altenkirchen. Bereits 2018 wurde die heimische Männerarbeit unter der Leitung Bienemanns für Ihr beispielgebendes, ...

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Drei neue Schießleiter für die RK Wisserland

Wissen/Betzdorf. Wienand selbst ließ sich im Spätsommer bei der Deutschen Schießsport Union in ihrem Leistungszentrum in ...

DLRG Betzdorf/Kirchen beweist sich bei Wellenwettkampf

Die Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen nahm zum ersten Mal mit zwei Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Das auserkorene Ziel ...

Hausarrest für Katzen?

Quirnbach. Katzen fressen auch Vögel, das stimmt, sie können lokal auch ein Problem sein, sie sind aber nicht für das Artensterben ...

Weitere Artikel


Vorstand Förderverein Kulturwerk Wissen neu gewählt

Wissen. Neue und bekannte Gesichter im Vorstand des Fördervereins Kulturwerk Wissen - neben "blechen" für die Halle soll ...

Das Radio kommt nach 20 Jahren wieder nach Herdorf

Herdorf. Am 28. Dezember kann man ab 20 Uhr im Knappensaal in Herdorf feiern. Erstmals nach 20 Jahren Radio-Abstinenz in ...

DJK begrüßt 1200. Mitglied

Betzdorf. Eine schöne Bescherung: wenige Tage vor Weihnachten schloss sich mit Lisa Kudlik das 1200. Mitglied der DJK Betzdorf ...

2013 ist das „Europäische Jahr der Bürgerinnen und Bürger“

Brüssel/Region. Das Europäische Parlament hat das Jahr 2013 zum „Europäischen Jahr der Bürgerinnen und Bürger“ ernannt. Ziel ...

Kindertagespflege im AK-Kreis hoch im Kurs

Altenkirchen. Im Kreis Altenkirchen sind derzeit 198 Tagespflegepersonen registriert. Davon wohnen 62 in den Nachbarkreisen ...

Mehr lernen über Muskelentspannung

Altenkirchen. Am Donnerstag, 10. Januar 2013, startet die Kreisvolkshochschule in Altenkirchen den Gesundheitskurs „Progressive ...

Werbung