Werbung

Nachricht vom 31.12.2012    

VG-Pokal bleibt in Alsdorf

Dem SSV Alsdorf ist es gelungen auch den diesjährigen Heimkampf beim Verbandsgemeindepokalschießen für sich zu entscheiden. In der Einzelwertung übertraf Markus Daube alle mit einer rekordverdächtigen Leistung von 293 Ringen für Scheuerfeld.

Beim Verbandsgemeindepokalschießen der Schützenvereine sicherte sich erneut der SSV Alsdorf den begehrten Wanderpokal. (Foto: pr)

Alsdorf. Traditionell zwischen den Jahren fand am vergangenen Freitag zum 37. Mal das Verbandsgemeindepokalschießen der Schützenvereine statt. Der Austragungsort wechselt jährlich unter den vier teilnehmenden Vereinen aus Betzdorf, Alsdorf, Scheuerfeld und Wallmenroth. Geschossen wurden 30 Schuss mit dem Luftgewehr auf eine Entfernung von zehn Metern. Jede Mannschaft bestand aus vier Teilnehmern. Da es den Betzdorfer und Wallmenrother Schützen jeweils nicht möglich war vier Freihandschützen zu stellen, die neu aufgesetzten Regeln im Laufe des Jahres jedoch noch nicht festgezurrt wurden, mussten die Vereine nun kurzfristig entscheiden nach welchem Reglement geschossen werden sollte. Damit kein Verein ausgeschlossen werden musste, einigten sich die Verantwortlichen kurzerhand darauf, dass diese beiden Vereine mit je zwei Aufgelegt-Schützen starten durften und die Ergebnisse trotzdem wie alle anderen gewertet werden sollten.

Nach rund dreieinhalb Stunden standen die Ergebnisse fest. Der SV Betzdorf belegte mit 913 Ringen den vierten Platz. Mit 949 Ringen erreichte der SV Scheuerfeld den dritten Platz. Die „Tell“ Schützen aus Wallmenroth wurden mit 1080 Ringen Zweiter, vor den Gastgebern vom SSV Alsdorf, die sich mit 1093 Ringen den Gesamtsieg nun bereits zum siebten Mal in Folge erkämpften. Somit schmückt der neue, von der Verbandsgemeinde Betzdorf gestiftete Wanderpokal in seinem ersten Jahr das Vereinsheim der Alsdorfer Sportschützen.

Auch die jeweils Besten der Schüler-/Jugendklasse und im Erwachsenenbereich wurden mit einem Pokal ausgezeichnet. Wieder war es Chris Meyer vom SSV Alsdorf, der sich wie im Vorjahr den Pokal sicherte. Ihm reichten gute 272 Ringe zu einem Sieg mit deutlichem Vorsprung vor den Mitstreitern.
Bei den Erwachsenen erzielte Markus Daube (SV Scheuerfeld) mit beim VG-Pokal rekordverdächtigen 293 Ringen das beste Tagesergebnis und gewann somit den Pokal des besten Schützen der Verbandsgemeinde Betzdorf. Mit diesem Top-Ergebnis konnte er an diesem Tag auch alle Aufgelegt-Schützen hinter sich lassen.

Die Siegerehrung übernahm der erste Vorsitzende des Alsdorfer Schützenvereins Johannes Niklas zusammen mit Benjamin Geldsetzer, dem ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Betzdorf. Dieser vertrat Bürgermeister Bernd Brato vorbildlich, gratulierte allen Gewinnern und wünschte den Vereinen und Familien weiterhin sportliche Erfolge, einen guten Rutsch und alles Gute fürs neue Jahr.
Das nächste Verbandspokalschießen findet im Dezember 2013 in Scheuerfeld statt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: VG-Pokal bleibt in Alsdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Jetzt 66 Infizierte

Die Kreisverwaltung in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5, April, über den aktuellen Stand im Hinblick auf die Ausbreitung der Corona-Pandemie im Kreisgebiet. Demnach sind nun 66 Menschen infiziert. Im Krankenhaus in Kirchen werden auch zwei Patienten aus Italien behandelt.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Region, Artikel vom 05.04.2020

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

Einfamilienhaus in Etzbach stand in Flammen

In Etzbach hat am Sonntag, 5. April ein Einfamilienhaus gebrannt. Die beiden Bewohner konnten sich retten, verletzt wurde niemand. Das Haus ist unbewohnbar, der Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt.


Wissener Haarstudio: Ein Friseursalon während der Corona-Krise

Auch das Haarstudio von Bettina Klein in Wissen musste wegen der Corona-Pandemie seine Türen schließen. Eine große Herausforderung, dennoch blickt die Friseurmeisterin optimistisch nach vorne.


„Massive Verschlechterung“ für Pendler auf der Sieg-Strecke

Längere Wartezeiten beim Umsteigen in den Bahnhöfen Betzdorf und Au (Sieg) und längere Fahrzeiten müssen Bahnreisende auf der Rhein-Sieg-Strecke hinnehmen: Als eine Folge der Corona-Krise war am 21. März der RE9 komplett gestrichen worden. Wenige Tage später kam noch die Vergrößerung des Taktes bei der RB90 (Regionalbahn) auf zwei Stunden und eine Streichung einer der zwei Verbindungen bei der S-Bahn ab Au (Sieg) hinzu. Für Pendler bedeutet dies eine „massive Verschlechterung“.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Kinderschutzdienst Kreis Altenkirchen beim DRK-Landesverband

Kirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen auch weiterhin ...

Jugendchor Teenitus mit Spaß am Gesang sucht neue Begeisterte

Kirchen. Unter der Leitung von Karin Endrigkeit wird normalerweise jede Woche laut und kräftig gesungen, das Ganze mit viel ...

Hospizverein begleitet auch in Zeiten von Corona

Altenkirchen. Dabei richten sich die Mitarbeiter selbstverständlich nach den Prinzipien zur Risikoeinschätzung und den Handlungsempfehlungen ...

Kinderschutzdienst im Kreis nun in Trägerschaft des DRK-Landesverbandes

Mainz/Altenkirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Erfolgreiches Benefizkonzert in Herdorf

Herdorf. Das Benefizkonzert des Vereins „Füreinander Lachen“ mit der Musikband Pink Pulse im Hüttenhaus war ein voller Erfolg ...

Die Ökos besuchten Heimatmuseum

Betzdorf/Kirchen. Mit einer großen Gruppe besuchten die Ökos der Caritas Betzdorf zum Jahresausklang das Kirchener Heimatmuseum. ...

"KulturHammer" für Gerhard Wydras Schaffen

Hamm. Die Verleihung des ersten „KulturHammer MMXII“ zusammen mit der Finissage der Ausstellung „Fachwerkmotive“ war ein ...

Pfiffige Geschäfts- und Produktideen gesucht

Mainz/Region. Der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz prämiert in Zusammenarbeit mit den Stiftern und Partnern aus Wirtschaft ...

Jahresauftakt bei der VHS Wissen

Wissen. Die Volkshochschule Wissen (VHS) startet mit neuen Kursangeboten ins Jahr 2013. Italienisch für Anfänger mit Vorkenntnissen ...

Spannende Krimilesung im Garten in Wissen

Wissen. Am Sonntagnachmittag wurde der Garten in Wissen zum Tatort. Im Rahmen der Veranstaltung „Kaffeeklatsch & Krimilesung“ ...

Werbung