Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 02.01.2013    

Exportinitiative öffnet Auslandsmärkte

Mit dem Programm „Wir öffnen Märkte“ unterstützt die Landesregierung heimische Unternehmen auf dem Weg, im Ausland Fuß zu fassen. Dabei finden sowohl traditionelle Wirtschaftszweige wie auch zukunftsgerichtete Bereiche – etwa Energie-, Ressourcen- und Materialeffizienz – Unterstützung.

Mainz. Der Außenhandel in Rheinland-Pfalz erzielte 2011 ein Rekordergebnis. Güter im Wert von 44,9 Milliarden Euro wurden exportiert; 11 Prozent mehr als im Jahr 2010. Importiert wurden Güter im Wert von 31,3 Milliarden Euro, was einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 15,6 Prozent entspricht. Eine Studie der Europäischen Kommission stellt fest: Je mehr Unternehmen sich ins Ausland wagen, desto größer wird das Wachstum im Inland sein. Damit wird ein direkter Zusammenhang zwischen Internationalisierung und Leistungsstärke kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) aufgezeigt.

Rheinland-pfälzische Unternehmen finden internationale Anerkennung, weil sie innovativ, engagiert, flexibel und leistungsfähig sind. Ein besonderes Anliegen der Landesregierung ist die Unterstützung dieser Unternehmen mit einem umfangreichen Förderinstrumentarium. In Zusammenarbeit mit den Partnern - den Industrie- und Handelskammern, den Handwerkskammern, der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB), der Mittel- und Osteuropazentrum Rheinland-Pfalz (MOEZ) GmbH und dem Enterprise Europe Network (EEN) - bietet das Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz mit dem Programm „Wir öffnen Märkte" jedes Jahr ein umfassendes Leistungspaket an, das den außenwirtschaftlichen Einstieg und den Ausbau des Engagements im Ausland erleichtern soll.

Die gewählten Ziele des Programms „Wir öffnen Märkte 2013" entsprechen den besonderen Stärken der rheinland-pfälzischen Wirtschaft, die sowohl in den traditionellen Wirtschaftszweigen als auch in den zukunftsfähigen Bereichen Energie-, Ressourcen- und Materialeffizienz hervorragend aufgestellt ist. Weitere Informationen gibt es online beim rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium: http://www.mwkel.rlp.de/aussenwirtschaft



Kommentare zu: Exportinitiative öffnet Auslandsmärkte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neues Krankenhaus doch näher an Hachenburg als gedacht?

Bleibt ein bitterer Nachgeschmack? Diese Frage müssen sich all diejenigen stellen und im stillen Kämmerlein beantworten, die mit der Standort-Entscheidung für das neue DRK-Krankenhaus nicht einverstanden waren, die sich über die plötzlich ins Spiel gekommene Ergänzung "Müschenbach" zu "Standort 12 Bahnhof Hattert" gewundert hatten.


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Verabschiedung und Amtseinführung an der Spitze der Polizeiinspektion und der Kriminalinspektion Betzdorf lagen bei einer Feierstunde am Mittwoch (11. Dezember) im Sitzungssaal des Rathauses Betzdorf ganz dicht zusammen: Erste Polizeihauptkommissarin Christine Muhl gibt den Stab der Leitung der Kriminalinspektion an Polizeirat Markus Sander weiter. Die Aufgaben des Leiters der Polizeiinspektion übernimmt Erster Polizeihauptkommissar Marcus Franke von Polizeidirektor Christof Weitershagen.


Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

VIDEO | Traditionell findet die Eröffnung des Hachenburger Weihnachtsmarkts am Vorabend des Markts in der Westerwald Bank statt. Die Mitglieder des Vorstands begrüßten alle Gäste mit Handschlag und mit musikalischer Untermalung durch das „Reinhold Hörauf Trio“. Diese Band spielte zur Einstimmung deutsche und internationale Weihnachtslieder.


Dürfen Marder und Waschbären mit Fallen gefangen werden?

Nistet sich ein Marder oder ein Waschbär im Haus ein, fangen oft die Probleme an. Letztlich kann man den Tieren nur noch mit der Falle zu Leibe rücken. Doch hier gilt es, Regeln zu beachten. Bei der Fallenjagd ist der Nachweis einer entsprechenden Fachkenntnis erforderlich.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinder eröffneten den Hachenburger Weihnachtsmarkt

Hachenburg. Das Bühnenprogramm eröffnen immer die Hachenburger Kinder. Auch am Donnerstag, dem 12. Dezember standen sie zusammen ...

Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfalz schrumpft weiter

Bad Ems/Westerwald. Am 30. Juni des letzten Jahres hatten 3.997.857 Personen in Rheinland-Pfalz ihren Hauptwohnsitz. Dies ...

Arbeitsmarkt weitgehend stabil

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Wie bereits im Vormonat prognostiziert stiegen die Arbeitslosenzahlen auf dem Neuwieder Arbeitsmarkt ...

Bildungsprogramm 2013 im Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Das Haus Felsenkeller stellt in diesen Tagen sein neues Bildungs-Halbjahresprogramm vor. Im Vorwort des Programmes ...

Feuerwehr auf Wanderschaft

Rosenheim/Malberg. Alle Jahre wieder findet, immer am 28. Dezember, die Jahreswanderung der Förderverein Freiwillige Feuerwehr ...

Ambroziak Vierter im Deutschlandcup

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende standen die beiden letzten Läufe des Deutschlandcups für die heimischen Radsportler in ...

Gewinnspiel des Westerwälder Keramik-Cup e.V.

Montabaur/Westerwaldkreis. Der Förderverein Westerwälder Keramik-Cup e.V. verlost in Kooperation mit der Knappen-Fußballschule ...

Werbung