Werbung

Region |


Nachricht vom 31.01.2008    

Beliebte Rektorin verabschiedet

In den Ruhestand verabschiedet wurde die Leiterin der Astrid-Lindgren-Grundschule Gebhardshain, Edeltrud Schmidt. In einer Feierstunde wurde das erfolgreiche Wirken der beliebten Pädagogin nicht nur in Gebhardshain gewürdigt.

Gebhardshain. In die "passive Phase" der Altersteilzeit verabschiedet wurde Schulleiterin Edeltrud Schmidt von der Astrid-Lindgren-Grundschule in Gebhardshain. Sie hat dort acht Jahre lang erfolgreich gewirkt. Den Dank des Landes überbrachte Schulrätin Marie-Luise Hees-Groß, die noch einmal das Wirken der beliebten Pädagogin Revue passieren ließ.
Nach dem Studium in Bonn und Duisburg war Edeltrud Schmidt an verschiedenen Schulen im Siegerland tätig, ehe sie zur Hauptschule Betzdorf wechselte. Hier wirkte sie 28 Jahre lang als Klassenlehrerin und war an der Umgestaltung der Schule zur Dualen Oberschule beteiligt. Nach zwei Jahren Tätigkeit als Konrektorin an der St. Martin-Grundschule in Elkenroth wurde sie 2000 Schulleiterin in Gebhardshain. Dieser Schule, so betonte die Schulrätin, drückte Edeltrud Schmidt ihren Stempel auf, zuletzt bei der Einführung der "Schwerpunktschule".
In einer anschließenden kleinen Feier dankte Bürgermeister Konrad Schwan der bisherigen Schulleiterin namens des Schulträgers für die geleistete gute Arbeit. Er hob vor allem hervor, dass sie mit aller Kraft für die Belange "ihrer Schule" gekämpft habe, aber die Diskussionen immer im menschlich fairen Rahmen stattfanden. Dank überbrachte auch das Kollegium, das der bisherigen Chefin einen großen Koffer mit Geschenken packte, die vor allem bei Besuchen ihrer Enkel in Berlin hilfreich sein können. Auch die Schulleiterkollegen der Nachbarschulen statteten Dank ab und überbrachten gute Wünsche für den Ruhestand. Dem schlossen sich Schulelternsprecherin Simone Kohlhas und die Pfarrer Rudolf Reuschenbach und Michael Straka an.
Schulrätin Hees-Groß übertrug dem stellvertretenden Schulleiter Jürgen Viehmann vorübergehend die Amtsgeschäfte, wies aber darauf hin, dass in Kürze mit der Entscheidung des Präsidenten der Schulaufsichtsbehörde ADD zur Besetzung der Schulleiterstelle zu rechnen sei. Es ist also nicht von einer langen Vakanz auszugehen.



Kommentare zu: Beliebte Rektorin verabschiedet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Anträge für Überbrückungshilfen können heruntergeladen werden

INFORMATION | Soforthilfen des Bundes für die Gewährung von Überbrückungshilfen als Billigkeitsleistungen für „Corona-Soforthilfen" insbesondere für kleine Unternehmen und Soloselbstständige können ab sofort beantragt werden. Bedingungen wurden gegenüber den Vorabinformationen entschärft. Download der Formulare bereits möglich.


Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Über das Wochenende ist die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen weiter gestiegen. Laut aktueller Information der Kreisverwaltung sind nun 50 Menschen mit dem Virus infiziert. Weitere Laboruntersuchungen laufen.


Betzdorfer Unternehmen „Liquisign“ produziert nun Schutzanzüge

Wege aus der Krise finden, um weiterhin Umsatz zu generieren und um Mitarbeiter in Lohn und Brot zu halten: Das ist ein Ziel mit allerhöchster Priorität vieler Unternehmen nicht nur im Kreis Altenkirchen. Auf einem guten Weg ist die Firma "Liquisign" aus Betzdorf, die eigentlich in Sachen Coperate Fashion und Mitarbeiterkleidung unterwegs ist. In wenigen Tagen wird sie sich fast auf komplett neuem Terrain bewegen.


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

„Kita geschlossen, Regale in den Läden leer, man wird schief angeschaut, wenn man nur hustet“: Wir haben unsere Leser bereits vor zwei Wochen gefragt, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf ihr Leben hat. Seitdem sind die einschränkenden Maßnahmen deutlich verschärft worden. Was bedeutet das für die Menschen im Westerwald und wie gehen sie damit um?


Sind Corona-Soforthilfen für Kleinunternehmer eine Mogelpackung?

Die IHK und die ISB Mainz haben die Vorabinformationen zum Antragsverfahren für Corona-Soforthilfen für Selbständige und Kleinunternehmen bekanntgegeben. Ab Montagnachmittag (30. März 2020) sollen die Anträge verfügbar sein. Die Unternehmen (bis zehn Beschäftigte) sollen sich mit den Vorabinformationen schon auf die Antragstellung für die Corona-Soforthilfen des Bundes und des Landes vorbereiten.




Aktuelle Artikel aus Region


So wirkt sich die Corona-Krise auf das Leben unserer Leser aus

Region. Gearbeitet wird im Home Office, die Kinder gehen nicht zur Schule oder in die Kita, die Landesregierung schreibt ...

Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis steigt auf 50

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag (27. März) ist die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Personen im Kreis Altenkirchen ...

Kampagne von Pink Ribbon Deutschland zur Brustkrebs-Früherkennung

Würzburg/Region. Die 32-Jährige ist vielen bekannt als die ungewöhnliche Teilnehmerin der 2010er Staffel von GNTM, als strahlende, ...

Corona und Versicherungsschutz? Infos für Kitas, Schulen und Helfer

Andernach/Region. Kitakinder, Schülerinnen und Schüler
Schulen und Kitas in Rheinland-Pfalz sind bis zum Ende der Osterferien ...

Greift neue Dorf-App in Medienlandschaft ein?

Region. Über Dorf-Funk können die Einwohner/innen ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder sich miteinander austauschen. ...

Enkeldienst: Wenn der Grandpa den Babysitter gibt

Erster Kontakt!
Ich sehen meinen Kleinen, nennen wir ihn mal Nieto, nicht so oft. Es liegen einige Kilometer zwischen unseren ...

Weitere Artikel


Umfrage zur Weiterbildung startet

Kreis Altenkirchen. Mit dem Bildungsgipfel von über 200 Beteiligten im vorigen Jahr in Wissen und den Zusagen von Wirtschaftsminister ...

"Siegperle" ins 16. Jahrhundert

Kirchen. Am Sonntag, 10. Februar, reisen die Wanderfreunde "Siegperle" nach Ober-Ramstadt in den vorderen Odenwald. Hier ...

Geigenunterricht hat begonnen

Kreis Altenkirchen. "Wer spielen will, findet immer (s)ein Lied." Dieses schöne schwedische Sprichwort schrieb Verena Schmidt-Wittmanns ...

Narren übernahmen die Macht

Kreis Altenkirchen/Wissen. Machtübernahme der Narren am Schwerdonnerstag im Kreis Altenkirchen. In Wissen war das garnicht ...

Neuer Webauftritt des KMV

Kreis Altenkirchen. Jetzt online für das geplante Gemeinschaftsprojekt des Kreis-Jugend-Blasorchesters und der Rock-Band ...

Quote ist saisonbedingt gestiegen

Region/Kreis Altenkirchen. In den vergangenen vier Wochen ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied ...

Werbung