Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 09.01.2013    

Bätzing-Lichtenthäler und Schminke für Mindestlohn

Der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn war zentrales Thema eines Gedankenaustauschs der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler und des IG Metall-Bevollmächtigten Claif Schminke.

Bleiben im Dialog: MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler (rechts) und Claif Schminke, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf.

Betzdorf. Zu einem „Antrittsbesuch“ war jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler bei Claif Schminke, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Betzdorf, zu Gast. Beide tauschten sich über viele aktuelle Themen aus. Dabei stand vor allem die derzeitige Situation am heimischen Arbeitsmarkt im Fokus. „Wir müssen zunehmend zur Kenntnis nehmen, dass die Bedingungen für Arbeitnehmer schlechter werden. Das ist sicherlich nicht überall so, aber an manchen Stellen merken wird das“, so Schminke einleitend. Dabei zielte er vor allem auf die Lohnsituation der Erwerbstätigen ab. Daher sei die Gewerkschaft für die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns, der die Lohnspirale nach unten bremst.

Für Bätzing-Lichtenthäler ist der Mindestlohn ein Muss: „Mit dem Mindestlohn verbessern wir nicht nur derzeitige Lohnbedingungen für die Arbeitenden, sondern vermindern auch die Gefahr der Altersarmut. Aber der Mindestlohn allein reicht dafür nicht aus.“ Für die SPD-Politikerin ist wichtig, dass es auch zukünftig starke Gewerkschaften gibt, die an der Seite der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stehen. Hier sieht der Metaller Schminke noch Ausbaubedarf: „Wir wollen in den kommenden Monaten verstärkt für uns werben und deutlich machen, wofür wir stehen.“ Bätzing-Lichtenthäler und Schminke wollen auch weiterhin im Dialog bleiben.



Kommentare zu: Bätzing-Lichtenthäler und Schminke für Mindestlohn

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Anliegen der Menschen machen nicht an Landesgrenze halt

Kreis Altenkirchen/Kreis Siegen-Wittgenstein. Schnell wurde deutlich, dass viele politische Themen die Menschen auf beiden ...

SPD-Bundestagsfraktion lädt Jugendliche zum Zukunftsdialog ein

Region. „Ziel des Planspiels Zukunftsdialog ist es, jungen Menschen spielerisch einen Eindruck von der Arbeit einer Fraktion ...

Neue Talent-2-Züge sind kein Ersatz für die bisherigen Doppelstockwagen

Kreisgebiet. „Statt besser ist eigentlich alles viel schlechter geworden. Entgegen den RE 9-Doppelstockwagen, gibt es bei ...

Tolstois „Anna Karenina" in der Stadthalle

Betzdorf. „Anna Karenina" ist wohl einer der größten Romane der Weltliteratur. „Alle glücklichen Familien sind einander ...

Erste Jahreshälfte der Siegperle auf 28 Seiten

Kirchen. Ein kurzer Blick in die neue Ausgabe des vollfarbigen Vereinsheftes lässt bereits erkennen, dass bei den Wanderfreunden ...

Wochen der Studienorientierung in Siegen

Siegen. „Durchblick schaffen“, so lautet das Motto der Wochen der Studienorientierung, einer Initiative der NRW-Ministerien ...

Werbung