Werbung

Nachricht vom 11.01.2013    

Schülergruppe reist auf die Philippinen

Um dabei zu helfen die Arbeiten zum Projekt „Kinderheim auf den Philippinen“ abzuschließen, reist eine 15-köpfige Gruppe, bestehend aus zwölf Schülern und drei Begleitpersonen, von der BBS Betzdorf-Kirchen am 17. Januar auf die Philippinen.

Ein Teil der BBS-Gruppe, die die Arbeiten am Projekt „Kinderheim auf den Philippinen“ abschließen werden: Can Cantürk, Paul Neumann, Niklas Barthel, Silas Becker, Norbert Rink, Wilhelm Groß, Jürgen Nocker. Diese Modelle für den Bau wurden vor vier Jahren von BBS-Schülern erstellt. (Foto: pr)

Kirchen. Die Arbeiten zum Projekt „Kinderheim auf den Philippinen“ stehen kurz vor dem Abschluss: 15 Personen, darunter zwölf Schüler und drei Begleitpersonen der BBS Betzdorf-Kirchen, werden am 17. Januar aufbrechen, um den Bau des Kinderheimes abzuschließen. Norbert Rink und Jürgen Nocker werden von der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen die Schüler begleiten. Der Rückflug ist für den 4. Februar vorgesehen.

Schulleiter Michael Schimmel betonte, dass diese Reisen – genauer der Arbeitseinsatz – von BBS-Schülern in fremde Länder der Entwicklung ihrer Persönlichkeit diene. Auf Reisen ändere man oft Meinungen und Vorurteile. Zu den Besonderheiten gehöre nicht nur der Flug im Lufthansa-A380 und die Besichtigung von Singapur, das Besondere sei das Kennenlernen der fremden Kultur und das Zusammentreffen mit Menschen.

Das Kinderheim ist fast fertig. In den vergangenen Wochen wurden von Einheimischen die Fenster eingesetzt. Die Kinderzimmer werden im Januar von den BBS-Schülern fertiggestellt, die Sockelleisten in allen Räumen angebracht, die Wände werden gestrichen, die Decken in drei Bädern fertiggestellt, die Duscharmaturen montiert, das Erdgeschoss verputzt und der Spielplatz angelegt. Die Drainage und die Entwässerungsleitungen sind schon verlegt, die Wasserversorgung und die Kleinkläranlage mit elektronischer Steuerung werden in Betrieb genommen.



Bezugsfertig wird das Heim allerdings erst, wenn noch fehlende Möbelstücke wie Doppelstockbetten, Küchenschränke, Geschirr und Speiseraummöbel angeschafft sind. Die Betriebsaufnahme wird im Sommer stattfinden. Projektleiter Norbert Rink wird dann vor Ort sein. Man wird mit vier bis acht Kindern beginnen, die vom zuständigen Jugendamt für den Heimaufenthalt vorgeschlagen werden.
Vorgesehen ist das Kinderheim für 32 Kinder, es gibt insgesamt acht Kinderzimmer. Natürlich ist auch Fachpersonal notwendig. 30 Euro werden im Monat für ein Kind benötigt, um die Kosten abzudecken. 900 bis 1000 Euro braucht nach Rink das Heim im Monat. Die Sicherung der Kosten soll durch Patenschaften abgedeckt werden. Rink betonte auch, dass man gegenüber den Spendern verpflichtet sei. Deshalb müsse man vor Ort auf den Einsatz des Geldes achten. (Spendenkonto: Kreissparkasse Marburg-Biedenkopf, Blz.: 53350000, Kt. 164002365, Empfänger: „Wir bringen Zukunft“)

Die Kosten für den Arbeitseinsatz haben die Schüler selbst aufgebracht. Mit 900 Euro sind der Flug, die Übernachtungen, vier Inlandflüge, Fähr- und Verpflegungskosten abgedeckt. Die Flugkosten sind in diesem Jahr mit 715 Euro um 150 Euro höher als im Vorjahr – man fliegt aber auch im Lufthansa-A380.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schülergruppe reist auf die Philippinen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Zahl der Neuinfektionen steigt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8347 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Plastikbeutel oder Bioabfallbeutel gehören nicht in die Bioabfalltonnen

Kreis Altenkirchen. Kompostierbare oder vermeintlich biologisch abbaubare Kunststoffbeutel (häufig auf Maisstärkebasis) benötigen ...

Hoffmann-Holz spendet 1.500 Euro für Jugendarbeit der OT Wissen

Katzwinkel/Wissen. Jennifer Czambor, Leiterin der OT Wissen, ist gemeinsam mit Stefan Bönninghaus, Fachbereichsleiter der ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: KEAM wird Strom- und Gaslieferant für kommunale Gebäude

Altenkirchen/Neitersen. Der Verschmelzungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Nach und nach arbeitet die Verbandsgemeinde ...

Bergbaumuseum: Jetzt für die Forscher-Camps 2022 anmelden!

Herdorf. Das Forscher-Camp richtet sich an Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9 bis 16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum ...

Weitere Artikel


Parkinson Selbsthilfegruppe informierte über Telemedizin

Altenkirchen. Seit fast vier Wochen steht Werner Bloss (Name geändert) jeden Tag im Rampenlicht. Morgens um neun Uhr das ...

Ergebnisse der Polizei-Kontrollaktion in unserer Region

Region. Schwerpunkt der Fahndungs- und Kontrollmaßnahme war die Bekämpfung der Wohnungseinbruchs- und Tageswohnungseinbruchsdiebstähle. ...

Westerwälder Wirtschaft startet zuversichtlich ins neue Jahr

Ransbach-Baumbach. Der Neujahrsempfang in der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach ist seit Jahren ein besonders Ereignis ...

Tagespflege ist Treffpunkt geworden

Betzdorf. Die 85-jährige Paula Wäschenbach kann sich noch sehr gut daran erinnern,
wie ihr erster Tag in der Tagespflege ...

Schinken-Gewicht goldrichtig geschätzt

Wissen. Genau 2.494 Gramm wog der Schinken im Schätzspiel des CDU-Stadtverbandes Wissen beim letztjährigen Weihnachtsmarkt. ...

"Anderes lernen" mit dem Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Neue Bildungsangebote bietet das Haus Felsenkeller e.V. Altenkirchen in Kooperation mit der Verbandsgemeinde ...

Werbung