Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.01.2013    

Ergebnisse der Polizei-Kontrollaktion in unserer Region

In Kooperation mit dem Polizeipräsidium Bonn führte das Polizeipräsidium Koblenz am gestrigen Donnerstag (10.1.) zwischen 15.00 Uhr und 21.00 Uhr eine Kontrollaktion zur länderübergreifenden Kriminalitätsbekämpfung durch. So auch an der Autobahnabfahrt in Dierdorf.

In jedes Auto schauten die Beamten hinein. Fotos: Wolfgang Tischler

Region. Schwerpunkt der Fahndungs- und Kontrollmaßnahme war die Bekämpfung der Wohnungseinbruchs- und Tageswohnungseinbruchsdiebstähle. Da in diesem Deliktsbereich sowohl ortsansässige Täter als auch professionell agierende und überörtlich tätige Einbrecherbanden aktiv sind, die nicht an Landesgrenzen haltmachen, wurden Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen an den Hauptzufahrtstraßen in enger Abstimmung mit dem benachbarten Polizeipräsidium Bonn durchgeführt.

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Koblenz waren mehr als 120 Polizeibeamtinnen und – beamte im Einsatz. Mobile und stationäre Verkehrskontrollen entlang der Bundesautobahnen A 3 und A 61 sowie der im Rheingraben verlaufenden Bundesstraßen B 9 (linksrheinisch) und B 42 (rechtsrheinisch) führten zu folgendem Ergebnis des Polizeipräsidiums Koblenz:

Insgesamt wurden 369 Fahrzeuge kontrolliert und 484 Personen überprüft. Gegen drei Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. In diesem Zusammenhang kam es zur Sicherstellung geringer Mengen Cannabis. Auch wurden zwei Personen kontrolliert, bei denen ein Verstoß gegen das Ausländergesetz vorlag. Da hier eine Ausschreibung zur Ausweisung vorlag, wurden diese Personen festgenommen. Weiterhin wurden 18 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen aufgrund verschiedenster Verstöße gegen die StVO und StVZO gefertigt.

"Mit unseren Nachbardienststellen wollen wir die Bekämpfung der Kriminalität intensivieren und durch gemeinsame Kontroll- und Fahndungsmaßnahmen gegen Wohnungseinbrecher und sonstige Straftäter vorgehen“, so Polizeidirektor Christoph Semmelrogge, der den gestrigen Einsatz leitete.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ergebnisse der Polizei-Kontrollaktion in unserer Region

3 Kommentare
ich finde das besonders gut dies Kontrollen, wenn man manchmal sieht wie mit überhöter Geschwindigkeit gefahren wird,dann ist es schade das nicht mehr Geblitzt wird.
die 50er und 70er grenze beachtet kaum jemand.
#3 von Nuppeney Felix, am 15.01.2013 um 12:39 Uhr
...weil eben sorgsam mit unseren Steuergeldern umgegangen wird, Herr Weinand! 100 Polizisten mehr kosten eben ne Stange Geld. Mit der Radiokation werden potentielle Kriminelle gewarnt und meiden die Kontrollen - ergo braucht man weniger Personal hierfür! Einfach Milchmädchen-Rechnung!
#2 von K. Rödder, am 12.01.2013 um 12:26 Uhr
Warum werden so Aktionen wie gestern dann vorher im Radio angekündet,dann hat das Ganze doch keinen Zweck.
#1 von Winfried Weinand, am 11.01.2013 um 11:55 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Dieser Streit endete im Krankenhaus Kirchen. Zwei alkoholisierte Herdorfer prügelten erst mit Worten, dann mit Fäusten und schließlich mit dem Baseballschläger auf sich ein. Die genaueren Umstände sind noch unbekannt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Weitere Artikel


Westerwälder Wirtschaft startet zuversichtlich ins neue Jahr

Ransbach-Baumbach. Der Neujahrsempfang in der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach ist seit Jahren ein besonders Ereignis ...

Spender für Henry gefunden

Deutschland/Bitzen. Deutschlandweit fanden in den letzten Monaten Typisierungsaktionen der Deutschen Knochenmarkspende statt, ...

Musikschule startet mit neuen Kursen

Kreis Altenkirchen. Hier in der Musikschule schneit es: Piff-Paff-Puff, Frau Holle schüttelt die Betten aus… Hände und Stimme ...

Parkinson Selbsthilfegruppe informierte über Telemedizin

Altenkirchen. Seit fast vier Wochen steht Werner Bloss (Name geändert) jeden Tag im Rampenlicht. Morgens um neun Uhr das ...

Schülergruppe reist auf die Philippinen

Kirchen. Die Arbeiten zum Projekt „Kinderheim auf den Philippinen“ stehen kurz vor dem Abschluss: 15 Personen, darunter zwölf ...

Tagespflege ist Treffpunkt geworden

Betzdorf. Die 85-jährige Paula Wäschenbach kann sich noch sehr gut daran erinnern,
wie ihr erster Tag in der Tagespflege ...

Werbung