Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 11.01.2013    

Westerwälder Wirtschaft startet zuversichtlich ins neue Jahr

Neujahrsempfang der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach: Nahezu 600 Gäste waren gekommen und erlebten den Rückblick auf 2012, zuversichtliche Einschätzungen für 2013. Zudem wurden die drei Hauptgewinner des Jubiläumsrätsels der Bank ermittelt.

Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Westerwald Bank, sieht in der mittelständschen Struktur der Westerwälder Wirtschaft Vorteile für die Region.

Ransbach-Baumbach. Der Neujahrsempfang in der Westerwald Bank in Ransbach-Baumbach ist seit Jahren ein besonders Ereignis zum Jahresbeginn. Viele Menschen, Mitglieder und Kunden der Bank treffen sich an diesem Abend in der Bank. Traditionell eröffnet Wilhelm Höser, Vorstandssprecher der Bank, den Empfang und geht in seiner Rede auch auf besondere volkswirtschaftliche Entwicklungen des abgelaufenen Jahres ein. Sein Rückblick vor fast 600 Gästen: Die wichtigen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank mit der Stellung eines weiteren Drei-Jahres-Tenders im Februar, um Liquiditätsprobleme bei europäischen Banken zu verhindern, aber insbesondere die umstrittene Entscheidung Mario Draghis, Präsident der Europäischen Zentralbank, zum Ankauf von Staatspapieren im Herbst 2012, hätten eine erste Stabilisierung in dieser seit 2010 andauernden Verschuldungskrise der europäischen Staaten gebracht. „Einer ersten leichten Beruhigung stehen aber deutliche wirtschaftliche Belastungen durch einen zurückgehenden europäischen Handel gegenüber und werden“, so Höser, „die Wachstumsmöglichkeiten des Wirtschaftsjahres 2013 für Deutschland einschränken.“ Mit Blick auf Europa bekräftigte Höser seine Vorjahres-Forderung: „Eine gemeinsame Haushaltspolitik, eine gemeinsame Wirtschaftspolitik und vieles mehr müssen geschaffen werden.“

Für die Region des Westerwaldes bleibt Höser zuversichtlich. Auch leicht schwächere Wachstumszahlen für Deutschland würden den regionalen Westerwald in seiner Wirtschaftskraft wenig beeinflussen. „Die starke mittelständische Aufstellung wird uns auch weiterhin deutliche Wettbewerbsvorteile gegenüber vielen Regionen sichern können.“

Für Landrat Achim Schwickert ist die wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre unter dem Strich positiv für die Region zu bewerten: Die guten Ergebnisse der Unternehmen kämen über die Steuern in den Westerwälder Kommunen an, deren Haushalte erkennbar positive Entwicklungen nähmen. Ransbach-Baumbachs Bürgermeister Michael Merz nahm den Empfang der Bank zum Anlass, die schnelllebige Entwicklung der digitalen Welt unter die Lupe zu nehmen, skizzierte den Gegensatz von Freiheit und Sicherheit im Netz und appellierte dabei auch an Eltern und Schulen, die der jungen Generation die nötige Medienkompetenz vermitteln müssten.

Gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Karl-Heinz Schmitz und dem neuen Bankvorstand Dr. Ralf Kölbach, die ihrerseits ebenfalls Neujahrsgrüße überbrachten, ermittelte Höser im Anschluss die Gewinner des Preisrätsels aus dem Jubiläumsjahr 2012: Über einen nagelneuen VW move up! im Wert von 10.000 Euro freut sich Nicole Orfgen aus Windeck, ein Apple iPad im Wert von 600 Euro geht an Jörg Staude nach Mammelzen und einen Verwöhngutschein des Hotel Heinz in Höhr-Grenzhausen gewinnt Otto Blaicher aus Wölferlingen. Zudem werden noch 150 Mal Kinogutscheine für jeweils zwei Personen verlost. Insgesamt hatten rund 6.500 Besucher der Jubiläumsveranstaltungen „2 x 150 Jahre Westerwald Bank“ 2012 am Gewinnspiel teilgenommen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Westerwälder Wirtschaft startet zuversichtlich ins neue Jahr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Gottesdienst aus St. Elisabeth im Live-Stream

Birken-Honigsessen. Seit dem 06. Dezember 2020 ist es möglich HIER auf Youtube via Live-Stream am Sonntagsgottesdienst in ...

Urlaubsbilder 2020 – Fehlanzeige wegen Corona

Region. "Hatte ich doch seit meinem Ruhestand vor acht Jahren die Fotoalben nicht mehr angerührt, die Zeit fehlte einfach ...

Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Betzdorf/Wissen. Wie die Polizei jetzt mitteilt soll der Mann am Freitag, den 22. Januar, in einem Bahnabteil auf der Siegstrecke ...

Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Region. Seit jeher übt der Mond eine eigentümliche Faszination auf uns aus. Er sorgt für Ebbe und Flut, mancher wandelt bei ...

Niederfischbach: Fahrzeug prallte gegen die Schutzplanke

Niederfischbach. Montag, den 25. Januar, befuhr gegen 1 Uhr nachts ein 18-jähriger Fahranfänger die Landesstraße 280 aus ...

Steinigers Küchengruß: Flammlachs zum Wintergrillen

Magen und Darm wurden weniger beansprucht, somit Energie frei. Auch das Gehirn wuchs dadurch bekanntlich, einfachste Garverfahren ...

Weitere Artikel


Spender für Henry gefunden

Deutschland/Bitzen. Deutschlandweit fanden in den letzten Monaten Typisierungsaktionen der Deutschen Knochenmarkspende statt, ...

Musikschule startet mit neuen Kursen

Kreis Altenkirchen. Hier in der Musikschule schneit es: Piff-Paff-Puff, Frau Holle schüttelt die Betten aus… Hände und Stimme ...

Musicalstar verstärkt die Jury

Daaden. Die Musicaldarstellerin Christina Maria Brenner aus Freusburg verstärkt die Casting-Jury von Musical!Kultur Daaden. ...

Ergebnisse der Polizei-Kontrollaktion in unserer Region

Region. Schwerpunkt der Fahndungs- und Kontrollmaßnahme war die Bekämpfung der Wohnungseinbruchs- und Tageswohnungseinbruchsdiebstähle. ...

Parkinson Selbsthilfegruppe informierte über Telemedizin

Altenkirchen. Seit fast vier Wochen steht Werner Bloss (Name geändert) jeden Tag im Rampenlicht. Morgens um neun Uhr das ...

Schülergruppe reist auf die Philippinen

Kirchen. Die Arbeiten zum Projekt „Kinderheim auf den Philippinen“ stehen kurz vor dem Abschluss: 15 Personen, darunter zwölf ...

Werbung