Werbung

Nachricht vom 12.01.2013    

Volksbank Daaden verlieh "Sterne des Sports"

Die Volksbank Daaden eG initiierte erneut die „Sterne des Sports“ in der Verbandsgemeinde Daaden und der Stadt Herdorf. Dieses Mal wurden ausgewählte Konzepte des Budo-Sport Herdorf, des Schützenverein 1964 Weitefeld sowie der TSG Biersdorf auf Ortsebene mit einem bronzenen Stern prämiert.

Bronzene Sterne des Sports verlieh die Volksbank Daaden eG. Foto: pr

Daaden/Herdorf. Neben den bronzenen Stern-Statuen überreichten Marco Strunk (Geschäftsstellenleiter Daaden), Johannes Solbach (Geschäftsstellenleiter Herdorf) und Dirk Schöler (Geschäftsstellenleiter Weitefeld-Friedewald) den Vereinsvertretern jeweils Urkunden und Geldpreise im Rahmen einer Feierstunde.

Bei den „Sternen des Sports“ handelt es sich um eine bundesweite Aktion der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Kooperation mit dem Deutschen Olympischen Sportbund. Grundgedanke ist, den Augenmerk der Öffentlichkeit auf die Arbeit der Sportvereine zu lenken. Mit Ihren Konzepten konnten sich die Vereine aus der VG Daaden und der Stadt Herdorf bei der Volksbank Daaden eG bewerben.

Der Verein Budo-Sport Herdorf überzeugte mit seiner Maßnahme „Selbstverteidigung Ü 40+“. Die Vereinsvertreter Mathias Stock und Thorsten Kötting erklärten, dass Ju-Jutsu in jedem Alter erlernbar ist und die Übungen der „Ü 40-Gruppe“ speziell auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind. Unter der Prämisse des gesundheitsbewussten Trainings sowie der Verbesserung von Kondition, Koordination und Beweglichkeit werden - auch ohne Vorkenntnisse - effektive Selbstverteidigungstechniken vermittelt.

Auch das Konzept des Schützenverein 1964 Weitefeld „Knäuel Grün-Weiß“ verdiente sich einen Stern in Bronze. Vereinsvertreterin Annemarie Höfer beschrieb dessen Entstehung wie folgt:
„Zuerst tauschten sich einige Frauen in Bezug auf Strickmuster und Näharbeiten aus. Daraus gründete sich bald eine Gruppe innerhalb des Vereins, deren Teilnehmerzahl rapide angestiegen ist. Ob zu wohltätigen Zwecken, Basaren oder zur Einbindung von Seniorenresidenzen – die Arbeiten der "Knäuel-Damen" werden immer stärker nachgefragt.“

Bereits den vierten Stern in Bronze errang die TSG Biersdorf mit dem diesjährigen Beitrag „Entwicklung der TSG-Sportschule“. Vereinsvorstand Albert Jung berichtete, dass sich die vor 14 Jahren gegründete Sportschule großer Beliebtheit erfreut und steigende Mitgliederzahlen verzeichnet.

Die Volksbank Daaden eG versteht sich als Teil der Gemeinschaft. Die Geschäftsstellenleiter sind sich einig: „Wir kennen die Anliegen und Sorgen der Vereine in der Verbandsgemeinde Daaden und der Stadt Herdorf. Es freut uns, mit dieser Auszeichnung die verantwortungsvolle Arbeit der Vereine zu unterstützen.“


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Volksbank Daaden verlieh "Sterne des Sports"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Betzdorf: Polizeibeamte bedroht und beleidigt

Mehrere Strafverfahren warten nun auf einen 25-Jährigen. Während ihn Polizeibeamte auf die Dienststelle nach Betzdorf bringen wollten, zeigte er sich aggressiv und unkooperativ, bedrohte die Einsatzkräfte fortwährend. Die Polizisten waren aber offenbar nicht die einzigen Staatsbediensteten, die der Zorn des Mannes getroffen hatte.


Zeugen gesucht: Einbrecher hinterlässt Blutspuren

Ins ehemalige Kolpinghaus in Wissen ist am Freitag, 22. Februar, eingebrochen worden. Die Polizei entdeckte frische Blutspuren und bittet um Zeugenhinweise zu der Tat.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.


Tauwetter im Anmarsch - Hat Vollmond Einfluss?

Der Westerwald liegt im Bereich einer umfangreichen Tiefdruckzone über Mitteleuropa und es strömt zunächst noch weiter Meeresluft polaren Ursprungs heran. Diese Kombination sorgt für wechselhaftes Winterwetter. Sorgt der Vollmond am Donnerstag, den 28. Januar für einen Wetterwechsel?




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Hochbeete für Kitas vom NABU

Region. In der Erde wühlen, den Regenwürmern bei der Arbeit zusehen und erkennen, was die Kulturpflanzen zum wachsen brauchen, ...

Kreissparkasse lud zum 15. Neujahrsempfang

Altenkirchen. Voll wurde es am Freitagabend in der Schalterhalle der Kreissparkasse in Altenkirchen. Grund dafür war der ...

Tödliche Schüsse in Ingelbach forderten drei Opfer

Ingelbach. (Aktualisiert) Insgesamt sind nun drei Tote nach einem offensichtlichen Familienstreit zu beklagen.
Nach derzeitigem ...

EU-Förderperiode läuft aus

Kreis Altenkirchen. Die EU-Förderperiode läuft aus. Unternehmen sind aufgerufen, bei Investitionen zu prüfen, ob Fördermittel ...

3. Karnevals- und Prinzenempfang

Kreisgebiet. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel veranstaltet, gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband Neuwied, ...

Musicalstar verstärkt die Jury

Daaden. Die Musicaldarstellerin Christina Maria Brenner aus Freusburg verstärkt die Casting-Jury von Musical!Kultur Daaden. ...

Werbung