Werbung

Nachricht vom 12.01.2013    

Tödliche Schüsse in Ingelbach forderten drei Opfer

Drei Todesopfer forderte ein vermutlich familiärer Streit in Ingelbach. In einem Wohnhaus wurde ein 83-jährige Frau erschossen, die 40-jährige Lebensgefährtin erlag am Samstagabend ihren schweren Verletzungen. Der 45-jährige Tatverdächtige erschoss sich selbst. Ein 17-jähriger Junge konnte flüchten und überlebte.

Die Polizei untersucht den Tatort. Fotos: Ralf Steube

Ingelbach. (Aktualisiert) Insgesamt sind nun drei Tote nach einem offensichtlichen Familienstreit zu beklagen.
Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Ermittlungsbehörden war es zu einem Streit im Haus in Ingelbach, das von einer 83 Jahre alten Frau, ihrer 40-jährigen Enkelin deren 45-jährigem Lebensgefährten und dem 17 Jahre alten Sohn der Frau bewohnt wird.
Gegen 11.40 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein, die Beamten hörten die Schüsse im Verlauf des Gesprächs. Bei den abgegebenen Schüssen wurde die 83-Jährige tödlich getroffen. Die Lebensgefährtin wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Sie verstarb am Samstagabend in einer Klinik, so die Polizei.

Im Anschluss richtete der 45-jährige die Waffe gegen sich selbst und erlag seinen Verletzungen noch vor Ort.

Die Lebensgefährtin hatte selbst noch den Notruf an die Polizei abgesetzt und von einem Streit berichtet. Der 17-jährige Sohn der Lebensgefährtin konnte sich in ein benachbartes Anwesen flüchten und blieb unverletzt.

Der 45-jährige war nach derzeitigem Kenntnisstand legal im Besitz der Waffe. Als Mitglied eines Schützenvereins hatte der Mann mehrere Schusswaffen in legalem Besitz. Ob die Tatwaffe auch zu den registrierten Waffen zählt müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Derzeit gibt es laut Polizei keine Hinweise darauf, dass er die Kleinkaliberwaffe unberechtigt besaß.

Über die genauen Hintergründe der Tat können noch keine Angaben gemacht werden. Der vermutlich einzige Zeuge, der 17-jährige Sohn der 40-Jährigen steht unter Schock und wird derzeit betreut.

PP Koblenz


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.




Aktuelle Artikel aus Region


Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Weitere Artikel


Kreis-CDU kam zum Dreikönigstreffen zusammen

Hamm-Marienthal. Am Samstagmorgen kam eine Vielzahl von Mitgliedern des CDU Kreisverbandes in Marienthal zusammen, wo, nach ...

Unterrichtsausfall macht Sorgen

Kreisgebiet. „Die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rheinland-Pfalz sind auch in diesem Jahr mit 6,2 Prozent strukturellen ...

Ernst Schall bestand Kampfrichterprüfung

Altenkirchen. Die Altenkirchener Bogenschützen dürfen wieder einen neuen Kampfrichter in Ihren Reihen begrüßen. Neben Irmgard ...

Kreissparkasse lud zum 15. Neujahrsempfang

Altenkirchen. Voll wurde es am Freitagabend in der Schalterhalle der Kreissparkasse in Altenkirchen. Grund dafür war der ...

Hochbeete für Kitas vom NABU

Region. In der Erde wühlen, den Regenwürmern bei der Arbeit zusehen und erkennen, was die Kulturpflanzen zum wachsen brauchen, ...

Volksbank Daaden verlieh "Sterne des Sports"

Daaden/Herdorf. Neben den bronzenen Stern-Statuen überreichten Marco Strunk (Geschäftsstellenleiter Daaden), Johannes Solbach ...

Werbung