Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 13.01.2013    

Notarkammer Koblenz informiert

Der neue Internetauftritt der Notarkammer Koblenz ist online und informiert im nördlichen Rheinland-Pfalz zu den notariellen Tätigkeitsfeldern. Wie man einen Notar in Wohnortnähe findet, ist jetzt kein Problem mehr. Dr. jur. Steffen Breßler stellt das neue Serviceprodukt vor.

Dr. jur. Steffen Breßler stellt die neue Internetpräsenz der Notarkammer Koblenz vor. Foto: pr

Koblenz. Zum Jahreswechsel ist die neue Internetpräsenz der Notarkammer Koblenz und der ihr angeschlossenen Notarinnen und Notare online gegangen. Die neuen Internetseiten bieten ein breites Informationsangebot für die rechtsuchenden Bürger in den Landgerichtsbezirken Koblenz, Mainz, Trier und Bad Kreuznach.

„Im Zentrum des neuen Internetangebots www.notarkammer-koblenz.de steht zum einen die Notarsuche und zum anderen die bürgernahe Information zu den notariellen Tätigkeitsfeldern. Der Blick auf die Internetseiten lohnt sich nicht nur zur Vorbereitung eines anstehenden Notarbesuchs“, erklärt Dr. Steffen Breßler, Geschäftsführer der Notarkammer Koblenz.

Die auf der neuen Internetseite bereitgestellte Karte verzeichnet über 50 Orte im Nordteil von Rheinland Pfalz, in denen sich Geschäftsstellen der Notarinnen und Notare befinden. Zusätzlich zu den Geschäftsstellen unterhalten die Notare an weiteren Orten häufig auch auswärtige Sprechtage ab. Diese auswärtigen Sprechtage, die häufig im örtlichen Rathaus stattfinden, sind auf der Homepage des jeweiligen Notars verzeichnet.
„Viele Mitbürger sind nicht selten angenehm überrascht, dass in ihrem kleinen Heimatort ein solches Angebot eines notariellen Sprechtags in Zeiten des Ärztemangels auf dem Land und der Schließung der örtlichen Schleckerfiliale noch besteht. Die Notare nehmen ihren Auftrag zur flächendeckenden Versorgung der Bevölkerung ernst“, so Dr. Breßler weiter.

Das neue Internetangebot der Notarkammer und der Notarinnen und Notare bietet zudem Informationen zu rechtlichen Fragen rund um die Themen Immobilien, Vererben, Vorsorge und Familie. Viele Fachbegriffe sind für den Laien mittels eines umfangreichen Glossars eingängig erklärt. Auch die regelmäßigen ratgeberorientierten Pressemitteilungen der Notarkammer zu aktuellen Fragen sind auf der Homepage archiviert. „Die Bürger sollen sich aber keinesfalls scheuen, den Notar im Termin bei Unklarheiten zu befragen. Google ersetzt niemals ein individuelles Beratungsgespräch durch den Notar. Die qualifizierte Beratung ist im Preis der Beurkundung bereits enthalten – sie kostet also nichts extra.“, erklärt Dr. Breßler.

Auf der Internetpräsenz der Notarkammer wurde zudem ein gänzlich neuer Bereich „Karriere“ geschaffen. Hier kann man sich über den Beruf des/der Notarfachangestellten informieren. Es finden sich Informationen zum Berufsbild, dem Gang der Ausbildung und zu Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Ferner sind alle offenen Praktikums- und Ausbildungsplätze bei den Notarinnen und Notaren im Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz verzeichnet. „Die Tätigkeit im Notariat ist vor allem geprägt von dem Kontakt mit den Klienten. Neben Freude am Umgang mit Menschen muss der Bewerber vor allem Sprachgefühl mitbringen.“, weiß Dr. Breßler.



Kommentare zu: Notarkammer Koblenz informiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen auf dem Niveau des Vortages: Nach 19 neuen Fällen am Donnerstag verzeichnet das Kreisgesundheitsamt am Freitag, 15. Januar, 18 zusätzliche Infektionen.


Corona-lmpfzentrum Wissen: Zahl der Dosen ist noch begrenzt

Am Anfang wird es etwas ruckeln: Genau diese Erfahrung machen die Mitarbeiter des Corona-lmpfzentrums des Kreises Altenkirchen in Wissen. Eine Woche in Betrieb, haben knapp 700 Menschen aus dem AK-Land das Mittel, das sie jeweils vor einer Corona-lnfektion schützen soll, injiziert bekommen. Es könnten mehr sein, aber: Die Zahl der zugeteilten Dosen ist begrenzt.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, 19 Neuinfektionen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert, dass es im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall gibt: Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 85-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen.


Täter nutzte Spitzhacke: Zeugen nach Einbruch in Bäckerei in Hamm gesucht

Nachdem in der Nacht zu Montag, 11. Januar, in die Bäckerei "Kochs Backstube" in Hamm/Sieg eingebrochen wurde, sucht die Polizei gezielt Zeugen. Konkret geht um Hinweise zu einer Spitzhacke, die bei der Tat genutzt wurde.




Aktuelle Artikel aus Region


Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Kreis Altenkirchen/Oberberg. Für viele Pendler aus dem AK-Land oder Bewohner des Grenzgebiets zum Nachbarland Nordrhein-Westfalen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 18 Neuinfektionen am Freitag

Altenkirchen/Kreisgebiet. Bisher wurden damit im gesamten Kreis seit Pandemie-Beginn 1963 Menschen positiv auf eine Infektion ...

Rund 5 Millionen Euro für wasserwirtschaftliche Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Gefördert wurde unter anderem der Rückbau der Wehranlage „Schneiderstraße“ in Herdorf mit dem Ziel, die ...

400 Masken für die Lebenshilfe von ehrenamtlichen Näherinnen

Mittelhof-Steckenstein. Die Masken stammen noch aus dem Bestand an Mund-Nasen-Masken, den die Kreisverwaltung nach der ersten ...

Jugendhilfeausschuss des Kreises unterstützt Jugendverbände unter Corona-Bedingungen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Hinzu kommen finanzielle Konsequenzen, da die neu entwickelten Veranstaltungsformen der Jugendarbeit ...

Weitere Artikel


Illegale Müllablagerung bei Kirchen

Kirchen. In der Zeit vor Mittwoch, dem 9. Januar beseitigte ein unbekannter Täter ca. einen Kubikmeter Bauschutt und sonstige ...

Spendenübergabe an die Kindertagesstätte „St. Elisabeth“

Birken-Honigsessen. Mitgebracht hatten die drei Kommunalpolitiker eine Spende von 500 Euro, die an den Förderverein der Kindertagesstätte ...

Bei einem Verkehrsunfall in Wissen war das Opfer gleichzeitig der Täter

Wissen. Am Freitag, 11. Januar, gegen 22.30 Uhr, bog ein zunächst unbekannter blauer PKW in Wissen von der Straße "Im Kreuztal" ...

Expressive Farbenwelt von Volker Vieregg

Altenkirchen. Volker Vieregg, freischaffender Maler aus Ingelbach, präsentiert in den Räumen der Kreisvolkshochschule (KVHS) ...

Ernst Schall bestand Kampfrichterprüfung

Altenkirchen. Die Altenkirchener Bogenschützen dürfen wieder einen neuen Kampfrichter in Ihren Reihen begrüßen. Neben Irmgard ...

Unterrichtsausfall macht Sorgen

Kreisgebiet. „Die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Rheinland-Pfalz sind auch in diesem Jahr mit 6,2 Prozent strukturellen ...

Werbung