Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 14.01.2013    

Landessynode stellte Weichen für die Zukunft

Personelle Entscheidungen und vielerlei Weichenstellungen für die kirchliche Arbeit vor Ort wurden bei der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in Bad Neuenahr getroffen. Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen war mit sechs Delegierten vertreten.

In Bad Neuenahr agierten für den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen Frank Schumann, Pfarrerin Silvia Schaake, Petra Stroh, Superintendentin Andrea Aufderheide, Dr. Werner Buchner und Pfarrer Marcus Tesch (von links). Foto: Heidi Stiewink

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. Wegweisende Kirchenleitungswahlen, das Querschnittsthema Inklusion, zahlreiche Weichenstellungen für die kirchliche Arbeit vor Ort und zum letzten Mal ein Tätigkeitsbericht des scheidenden Präses Dr. Nikolaus Schneider waren Schwerpunkte der diesjährigen Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in Bad Neuenahr.

An der um einen Tag verlängerten Synode mit umfangreichem Programm nahmen insgesamt sechs Delegierte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen teil und entschieden dabei auch mit über die Neubesetzung zahlreicher Kirchenleitungsämter, u.a. das öffentlich bedeutsame Präsesamt.

Die Altenkirchener Superintendentin Andrea Aufderheide, die auch Mitglied der Kirchenleitung ist, steht in der Mitte der Amtszeit ihres Nebenamtes, und war damit bei dieser Landessynode nur Wahlberechtigte, aber nicht Kandidatin. Daneben agierten für den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen die im Juni 2012 neu-/wiedergewählten Synodalen: Pfarrerin Silvia Schaake (Flammersfeld), Frank Schumann und Petra Stroh (beide Birnbach) sowie Pfarrer Marcus Tesch (Wissen), als Vertretung der Kirchenkreis-Leitung.
Dr. Werner Buchner (Altenkirchen) vertritt den „Kirchlichen Dienst auf dem Lande“ der EkiR bei der Landessynode und verstärkt so das Kirchenkreis-Team.

Neben den vielen öffentlich wahrgenommenen Entscheidungen der Synode, erarbeitete das Altenkirchener Team in der Runde der mehr als 200 Synodalen aus 37 weiteren Kirchenkreisen auch viele Beschlüsse mit, die die künftige Arbeit im Kirchenkreis und den Gemeinden regeln.

Thema dabei u.a. das „Neue Kirchliche Finanzwesen“ (NKF). Ab dem kommenden Haushaltsjahr 2014 werden der Kirchenkreis Altenkirchen, alle Gemeinden und Einrichtungen, ihre Etatplanungen auf ein buchhalterisches System umstellen. Schon jetzt arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche intensiv zur Vorbereitung dieses Prozesses.
In den kommenden Wochen werden die Synodalen aus dem Kirchenkreis Altenkirchen die verschiedenste Arbeitsgebiete berührenden Ergebnisse der Landessynode in den heimischen Gremien und Gruppen vorstellen und mit den Akteuren vor Ort diskutieren. (PES)



Kommentare zu: Landessynode stellte Weichen für die Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.




Aktuelle Artikel aus Region


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Daaden. Damit hatte die Besitzerin eines Ford Fiesta nicht gerechnet. Zwischen dem 7. und 14. Januar hatte sie ihr Auto in ...

Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Betzdorf. Man muss momentan nur seinem Gehör folgen, um sich den Fortschritt eines Pionierprojekts in der Betzdorfer Region ...

Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zudem wurden seit der letzten Meldung am Freitag 29 neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen. ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

Weitere Artikel


CDU-Neujahrsempfang in Herdorf

Herdorf. In lockerer Atmosphäre verlief der Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Herdorf im Haus Schneider. Vorsitzender ...

Ortsgemeinde Roth spendete an Kinderkrebshilfe Gieleroth

Roth. Für die Ortsgemeinde Roth überreichte Ortsbürgermeister Udo Hammer den Erlös des letztjährigen Weihnachtsmarktes in ...

Wehbach rüstet sich für den Karneval

Kirchen-Wehbach. Die närrische Zeit ist angebrochen und auch in Wehbach laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Doch ...

Volksbildungswerk hat noch freie Plätze

Gebhardshain. In den nachstehenden Kursen des Volksbildungswerkes Gebhardshain, Außenstelle der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, ...

Bästjestag mit Jubilarehrung

Wissen-Schönstein. Am Sonntag, 20. Januar, begeht die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein ...

Katze in Kirchen ausgesetzt - trotz Dauerfrost

Kirchen. Am Sonntag, 13. Januar, wurde gegen 14.35 Uhr durch eine Passantin eine
ausgesetzte Katze gefunden.

Unbekannte ...

Werbung