Werbung

Nachricht vom 14.01.2013    

Landessynode stellte Weichen für die Zukunft

Personelle Entscheidungen und vielerlei Weichenstellungen für die kirchliche Arbeit vor Ort wurden bei der Synode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in Bad Neuenahr getroffen. Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen war mit sechs Delegierten vertreten.

In Bad Neuenahr agierten für den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen Frank Schumann, Pfarrerin Silvia Schaake, Petra Stroh, Superintendentin Andrea Aufderheide, Dr. Werner Buchner und Pfarrer Marcus Tesch (von links). Foto: Heidi Stiewink

Kreis Altenkirchen/Bad Neuenahr. Wegweisende Kirchenleitungswahlen, das Querschnittsthema Inklusion, zahlreiche Weichenstellungen für die kirchliche Arbeit vor Ort und zum letzten Mal ein Tätigkeitsbericht des scheidenden Präses Dr. Nikolaus Schneider waren Schwerpunkte der diesjährigen Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) in Bad Neuenahr.

An der um einen Tag verlängerten Synode mit umfangreichem Programm nahmen insgesamt sechs Delegierte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen teil und entschieden dabei auch mit über die Neubesetzung zahlreicher Kirchenleitungsämter, u.a. das öffentlich bedeutsame Präsesamt.

Die Altenkirchener Superintendentin Andrea Aufderheide, die auch Mitglied der Kirchenleitung ist, steht in der Mitte der Amtszeit ihres Nebenamtes, und war damit bei dieser Landessynode nur Wahlberechtigte, aber nicht Kandidatin. Daneben agierten für den Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen die im Juni 2012 neu-/wiedergewählten Synodalen: Pfarrerin Silvia Schaake (Flammersfeld), Frank Schumann und Petra Stroh (beide Birnbach) sowie Pfarrer Marcus Tesch (Wissen), als Vertretung der Kirchenkreis-Leitung.
Dr. Werner Buchner (Altenkirchen) vertritt den „Kirchlichen Dienst auf dem Lande“ der EkiR bei der Landessynode und verstärkt so das Kirchenkreis-Team.



Neben den vielen öffentlich wahrgenommenen Entscheidungen der Synode, erarbeitete das Altenkirchener Team in der Runde der mehr als 200 Synodalen aus 37 weiteren Kirchenkreisen auch viele Beschlüsse mit, die die künftige Arbeit im Kirchenkreis und den Gemeinden regeln.

Thema dabei u.a. das „Neue Kirchliche Finanzwesen“ (NKF). Ab dem kommenden Haushaltsjahr 2014 werden der Kirchenkreis Altenkirchen, alle Gemeinden und Einrichtungen, ihre Etatplanungen auf ein buchhalterisches System umstellen. Schon jetzt arbeiten Haupt- und Ehrenamtliche intensiv zur Vorbereitung dieses Prozesses.
In den kommenden Wochen werden die Synodalen aus dem Kirchenkreis Altenkirchen die verschiedenste Arbeitsgebiete berührenden Ergebnisse der Landessynode in den heimischen Gremien und Gruppen vorstellen und mit den Akteuren vor Ort diskutieren. (PES)



Kommentare zu: Landessynode stellte Weichen für die Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Region


Zeit für Schmetterlinge: fördern und beobachten

Region. Die Schmetterlinge sind rekordverdächtig, denn sie bilden mit knapp 160.000 beschriebenen Arten, etwa 130 Familien ...

Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Altenkirchen. Schon um 4.43 Uhr schrillten die Alarmmelder der Feuerwehrleute zum ersten Mal: Ein Kleidercontainer auf dem ...

Nicole nörgelt... - über Frühjahrsputz und Putzmuffel

Region. Können Sie sich vorstellen, wie es bei mir ausgesehen hat, bis sogar ich mich genötigt gefühlt habe, Lappen und Eimer ...

E-Bike Diebstähle und Schad-SMS

Linz. In Bezug auf die Ausgangssperre - auf Grundlage der Allgemeinverfügung zur 18. CoBeLVO der Kreisverwaltung Neuwied ...

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Weitere Artikel


CDU-Neujahrsempfang in Herdorf

Herdorf. In lockerer Atmosphäre verlief der Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbandes Herdorf im Haus Schneider. Vorsitzender ...

Ortsgemeinde Roth spendete an Kinderkrebshilfe Gieleroth

Roth. Für die Ortsgemeinde Roth überreichte Ortsbürgermeister Udo Hammer den Erlös des letztjährigen Weihnachtsmarktes in ...

Wehbach rüstet sich für den Karneval

Kirchen-Wehbach. Die närrische Zeit ist angebrochen und auch in Wehbach laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Doch ...

Volksbildungswerk hat noch freie Plätze

Gebhardshain. In den nachstehenden Kursen des Volksbildungswerkes Gebhardshain, Außenstelle der Kreisvolkshochschule Altenkirchen, ...

Bästjestag mit Jubilarehrung

Wissen-Schönstein. Am Sonntag, 20. Januar, begeht die St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1402 vom Heister zu Schönstein ...

Katze in Kirchen ausgesetzt - trotz Dauerfrost

Kirchen. Am Sonntag, 13. Januar, wurde gegen 14.35 Uhr durch eine Passantin eine
ausgesetzte Katze gefunden.

Unbekannte ...

Werbung