Werbung

Nachricht vom 14.01.2013    

Gemischte Bilanz für die Faustballdamen

Spiele gewonnen und verloren, so die gemischte Bilanz der Faustballdamen des VfL Kirchen zum Auftakt ins neue Jahr. Jetzt schaut man auf den 20. Januar in Koblenz und will dort gewinnen.

Kirchen. Ausnahmsweise mal an einem Samstag wollten die Kirchener Bundesliga Frauen am 12. Januar ihre bisher gezeigten guten Leistungen wiederholen. In Niefern-Öschelbronn hatte man das zweite Spiel des Tages gegen den TB Oppau.

Geschwächt durch eine Verletzung von Angreiferin Melissa Seibert fand man nur schwer ins Spiel und gab den ersten Satz knapp mit 14:12 ab. Die große Anzahl an Eigenfehlern bereitete den Kirchenerinnen auch im zweiten Satz Probleme, sodass man diesen auch mit 11:8 verlor. Im dritten Satz ging es nun um die Entscheidung. Durch Teamgeist und Siegeswillen fand man zurück ins Spiel und könnte diesen Satz für sich entscheiden. Nun kam es zu einem vierten Satz, den aber leider der TB Oppau für sich entschied. Damit ging das erste Spiel verloren.

Direkt im Anschluss mussten die Kirchenerinnen gegen den Gastgeber, den TV Öschelbronn antreten. Man wollte die Fehler aus dem ersten Spiel abstellen und dies sollte auch gelingen. Die Spielerinnen fanden sofort gut ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 11:8 für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz dominierten die Gäste aus Kirchen und gewannen souverän mit 11:5.
Doch anscheinend war die Mannschaft mit den Gedanken schon bei der Heimfahrt, sodass der TV Öschelbronn nochmal zurückkam und den dritten Satz für sich entscheiden konnte. Im nun folgenden vierten Satz nahmen die Faustballerinnnen vom VfL nochmal alle Kräfte zusammen und konnten diesen mit 11:8 und damit auch das Spiel gewinnen.
Der letzte und entscheidende Spieltag findet am 20. Januar in Koblenz statt.
Für den VfL Kirchen spielten Melissa Seibert, Josefine Pfeifer, Paulina Pfeifer, Theresa Halbe, Jacqueline Böll und Laureen Nievel. (Laureen Nievel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemischte Bilanz für die Faustballdamen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Wissener Luftgewehr-Auflageschützen mit Erfolgen bei internationalem Fernwettkampf

Wissen. Geschossen wurden maximal sieben Durchgänge zu je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung, von denen ...

SV Leuzbach Bergenhausen: Vereinsleben ruht, Vorstand krempelt Ärmel hoch

Altenkirchen. Die Treffen im Schützenhaus, das Schießtraining, die Salsa-Tanzstunden, das Turnen und das beliebte Schützenfest ...

SV Elkhausen-Katzwinkel sagt Termine ab

Katzwinkel. Dies betrifft vor allem das geplante Königinnentreffen sowie das Königstreffen am 16. und 17. Januar 2021. Ebenfalls ...

Wissener Bundesligaschützen schaffen Sprung in Nationalmannschaft

Wissen. Die Grundlage der Nominierung bildeten die Ausscheidungswettkämpfe des DSB, die trotz enormer Einschränkungen in ...

Weitere Artikel


Energiewende im Westerwald gestalten

Hachenburg. Die Energiewende ist in aller Munde. Besonders MandatsträgerInnen müssen sich immer häufiger mit der Umsetzung ...

Heeresmusikkorps 300 gastiert im Kulturwerk

Wissen. Zum Auftakt des 62. Rheinschen Schützentages und des Stadtjubiläums Mehr als 1100 Jahre Wissen gibt das Heeresmusikorps ...

Gewerbeauskunft-Zentrale verschickt offiziell anmutende Schreiben

Region. Dieser Tage sind an Firmen und Gewerbetreibende Schreiben der Gewerbeauskunft-Zentrale.de verschickt worden. Hierin ...

Faustballer starten mit Sieg ins Neue Jahr

Kirchen/Altendiez. Mit einem Nachholspieltag starteten die Faustballer der Männer-Verbandsliga ins Jahr 2013. Der eigentlich ...

MGV "Glück Auf" Forst hat 125. Jubiläum fest im Blick

Forst. Mit einer kleinen Sängerschar ist es dem MGV „Glück Auf“ im abgelaufenen Jahr erneut gelungen, dem Chorgesang eine ...

Wehbach rüstet sich für den Karneval

Kirchen-Wehbach. Die närrische Zeit ist angebrochen und auch in Wehbach laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren. Doch ...

Werbung