Werbung

Nachricht vom 16.01.2013    

Bätzing-Lichtenthäler fordert Aufklärung vom ZDF

Aufgrund der Befürchtung, dass es im Rahmen der ZDF-Sendung „Wetten dass..?“ zur Einbindung von Schleichwerbung gekommen ist, fordert die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die selbst Mitglied im ZDF-Fernsehrat ist, Aufklärung.

„Die Vorwürfe von Schleichwerbung bei Sendungen des ZDF gehören geprüft und aufgeklärt. Die entsprechenden Verträge müssen transparent gemacht und vorgelegt werden“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, selbst Mitglied im ZDF-Fernsehrat.
Das Magazin „Der Spiegel“ hatte berichtet, dass es vertragliche Verquickungen zwischen dem Bruder von Thomas Gottschalk mit seiner Firma Dolce Media, namhaften Firmen und der Sendung „Wetten dass..?“ gab. Die Verträge zwischen der Dolce Media und den Drittfirmen sollten sicherstellen, dass Produkte in der beliebten Samstagabendsendung bestens präsentiert werden.
„Das kann das ZDF nicht hinnehmen. Ich habe an den Vorsitzenden des Fernsehrates, Herrn Ruprecht Polenz, geschrieben, und erwarte, dass dieses Thema kurzfristig auf die Tagesordnung kommt“, so Bätzing-Lichtenthäler weiter. Wichtig ist ihr, dass das ZDF seinen eigenen Ansprüchen gerecht wird.
Bätzing-Lichtenthäler ist im ZDF Fernsehrat Mitglied im Programmausschuss Programmdirektion. Der ist zuständig für das Programmschema und auch für Beschwerden von Zuschauern. Von daher hatte sie keinen Einblick in Verträge. Trotzdem fühlt sie sich als Mitglied des Fernsehrates verantwortlich, dass Schleichwerbung nicht vorkommen darf.
„Es muss geklärt werden, was gelaufen ist. Für die Zukunft ist unabhängig davon auf jeden Fall abzusichern, dass im ZDF zweifelsfrei keine Schleichwerbung gemacht werden kann“, so die Abgeordnete. Ihrer Auffassung nach darf beim Zuschauer nicht der Eindruck entstehen, dass das ZDF ein Produkt empfiehlt. Das ist bei Gewinnspielen manchmal schwierig, sollte aber sensibel gehandhabt werden. Auf jeden Fall gehört das Thema auf die Tagesordnung im ZDF Fernsehrat.



Kommentare zu: Bätzing-Lichtenthäler fordert Aufklärung vom ZDF

4 Kommentare
Na gut, die privaten unterbrechen ihr programm um uns mit werbung zu fluten !
dafür das ich das programm ohne unterbrechung sehen kann muß ich einen erheblichen obulus zahlen und das geld für den sender fließt aus einer zweiten dezent platzierten quelle . nicht dumm die leute bei den öffentlich rechtlichen . ich wäre für ein zählwerk wonach die gebühren entrichtet werden .
bei mir kämen pro tag 15 min. zusammen für die tagesschau im ersten .
wenn die frau bätzing so losstürmt wie gegen die raucher wird das vielleicht sogar was !
#4 von A.F. aus K, am 19.01.2013 um 11:11 Uhr
Na denn mal los, Frau Bätzing-Lichtenthäler. Es hält Sie niemand zurück!
#3 von Wolfgang , am 18.01.2013 um 12:24 Uhr
Eine Petition gegen die Zwangsabgabe (Rundfunkgebühr) findet sich hier: http://bit.ly/OERrbN
#2 von Pit B., am 17.01.2013 um 09:21 Uhr
Frau Bätzing Lichtenthäler sollte sich lieber dafür einsetzen, das die neuen GEZ Zwangsabgaben gekippt werden, die sind nämlich unsozial und nicht demokratisch. Aber das würde ja der Karriere schaden. Wer wählt solche Leute nur?
#1 von Tom H. , am 17.01.2013 um 08:24 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.




Aktuelle Artikel aus Region


Neu am Start: Der Raiffeisentriathlon

Hamm (Sieg). Das Spektakel wird sich rund um das Waldschwimmbad Thalhausermühle abspielen. Organisiert wird die Veranstaltung ...

Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 19. April, 15.30 Uhr):

Als ...

Fahrrad-Diebstähle in Altenkirchen und Wallmenroth

Altenkirchen/Wallmenroth. Zwischen 7.20 und 12.50 Uhr wurde am Montag, den 19. April, ein Fahrrad am Schulzentrum in Altenkirchen ...

Corona: DRK richtet weiteres Testzentrum in Nauroth ein

Nauroth. Angewendet wird ein PoC-Schnelltest mittels Nasen-Rachen-Abstrich. Das Testergebnis liegt nach 15 bis 20 Minuten ...

Öffnung von Zoos kann bestehen bleiben

Berlin / Region. Damit entkräftet der Parlamentarier Befürchtungen von Betreibern solcher Einrichtungen, dass ihnen erneut ...

SWR4 besucht mit Live-Musik Seniorenheime in der Region

Kreis Altenkirchen. Vor den Fenstern der Einrichtungen gibt es für die Bewohner ein kleines Konzert mit SWR-Kollegin Marion ...

Weitere Artikel


CDU Rheinland-Pfalz gründet Lehrernetzwerk

Rheinland-Pfalz. Der Arbeitskreis Christlich-Demokratischer Lehrerinnen und Lehrer (ACDL) in Rheinland-Pfalz wurde am 14. ...

Polizei nahm Rauschgiftszene unter die Lupe

Kreis Altenkirchen/Neuwied. Am Dienstag, 15. Januar und am Mittwoch, 16. Januar durchsuchten Kräfte der Kriminalinspektion ...

Landrat Michael Lieber: Den Blick nach vorne richten

Altenkirchen. Der Empfang für die Ortsbürgermeister des Landkreises zu Beginn eines Jahres in der Kreisverwaltung hat Tradition. ...

Reservisten der Region haben in 2013 viel vor

Kreis Altenkirchen. Viele Termine hat die Reservistenkameradschaft (RK) Wisserland und ihre Ortsverbände Altenkirchen–Hachenburg, ...

Ein Herz für die E-Jugend

Wissen. Pünktlich zum Start in die neue Saison gab es für die E-Jugend des VfB Wissen Regenjacken, die vom Malerteam Norbert ...

Prinz Thomas I. regiert Steineroth

Steineroth. Dieses Motto verpflichtet natürlich. Und da sind sich Prinz Thomas I. und Ihre Lieblichkeit Yvonne sicher: Die ...

Werbung