Werbung

Nachricht vom 18.01.2013    

Finissage lockte zahlreiche Besucher ins Kreishaus

Anlässlich des erfolgreichen Abschlusses der Ausstellung „conmigramus …zusammen wandern wir“ sowie als Auftaktveranstaltung des Kulturjahres 2013 fand am Donnerstagabend im Kreishaus in Altenkirchen ein Konzert des Ensembles „Trio Manfred Ulrich“ mit deutschen Volksliedern statt.

Künstler und Kunstinteressierte waren bei der Finissage zur Ausstellung „conmigramus …zusammen wandern wir“ am Donnerstagabend in der Kreisverwaltung in Altenkirchen zugegen. (Fotos: Bianca Klüser)

Altenkirchen. Im Rahmen der Ausstellungsreihe „Kunst und Kultur im Kreishaus“ waren seit dem 15. November 2012 die Werke zur Ausstellung „conmigramus …zusammen wandern wir“ in der Kreisstadt ausgestellt. Auch die Finissage der Ausstellung, die mit einem Konzert des Ensembles „Trio Manfred Ulrich“ sogleich als Auftaktveranstaltung für das Kulturjahr 2013 galt, zog rund 90 Besucherinnen und Besucher in die Räumlichkeiten der Kreisverwaltung.

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“, mit diesen Worten den Künstlers Pablo Picasso hieß Landrat Michael Lieber die anwesenden Gäste zur Finissage der Ausstellung „conmigramus …zusammen wandern wir“ herzlich willkommen, „Ich freue mich, dass so viele Gäste – auch zahlreiche aus den angrenzenden Landkreisen – zur Abschlussveranstaltung der Ausstellung gekommen sind.“ Kunst wie auch Kultur komme im Landkreis Altenkirchen eine bedeutende Rolle zu. So präge sie die Region und sei ungemein wichtig für die dortige kulturelle Identität. Auch die Ausstellungsreihe „Kunst und Kultur im Kreishaus“ stelle ein Angebot für Kunstinteressierte Menschen im Kreis Altenkirchen dar. „Viele von Ihnen, die Sie heute Abend hier sind, haben erfahren, dass Kunst ihr Leben bereichert und erfrischen sein kann im alltäglichen Leben“, so Lieber weiter. Dennoch sei Kunst keineswegs bloß ein schmückendes Beiwerk, sondern Teil der Menschheitsgeschichte, die das Leben bereichere, Freude mache, Werte bewahre, neue Erfahrungen und Erkenntnisse vermittle und zum Austausch mit anderen einlade. „Daher freue ich mich sehr, liebe Gäste, dass heute – nachdem die Ausstellung von vielen Besuchern bestaunt wurde und wir eine große Eröffnung mit über 130 Kulturinteressierten feiern konnten – auch ein schöner Abschluss mit dem Konzert stattfindet“, so Landrat Michael Lieber und wies darauf hin, dass man im Rahmen der Ausstellung immer auch versuche, Kinder und Jugendliche mit Kunst vertraut zu machen, „Kunst spricht eine besondere Sprache, zu der jeder erst Zugang finden muss, um sie genießen zu können.“

„Über zehn Wochen konnten wir in diesem architektonisch schönen Haus bemerkenswerte Arbeiten von neun Künstlern aus dem Kreis Altenkirchen wahrnehmen, alle mit Wurzeln in anderen Ländern“, so Kuratorin Katharina Otte-Varolgil in ihrer Ansprache. Bilder seien eine Sprache des Menschen, die sich aus Form und Inhalt zusammensetze und sich wie ein Fenster wieder in die Wirklichkeit hinein öffne. Der Titel „conmigramus“ zeige die Chance der Begegnung über Kunst in einer Epoche globalen Wandels. „Es geht um die Gestaltung von Vielfalt und unsere Reise geht weiter“, so Otte-Varolgil, „Genießen wir die Schätze mitten unter uns, nehmen wir sie wahr.“
Im Rahmen der Ausstellung waren in den vergangenen Wochen die Werke der im Kreis Altenkirchen lebenden Künstler Shirin Hasan, Margaritha Gerber, Drahomira Hampl, Irena Harder, Cengiz Öztürk, Peter Rüsing, Nilam Kumar, Roland Puvion und Giovanni Veteres zu sehen gewesen.
Auch die Ergebnisse des Kinder-Workshops „Ebru-Technik“ von und mit Katharina Otte-Varolgil und Cengiz Öztürk wurden, ebenso wie die des Workshops „Spurensuche“, im Rahmen der Veranstaltung ausgestellt. Dabei handelte es sich um Bilder von Kindern aus verschiedenen Nationen, auf denen sie sowohl ihre alte als auch ihre neue Heimat festgehalten hatten.

Im Anschluss an die Ansprache begeisterte das Ensemble „Trio Manfred Ulrich“, bestehend aus Manfred Ulrich, Thomas Kagermann und Wolfram Cramer von Clausbruch, die anwesenden Gäste mit einem 50-minütigen Konzert, bei dem deutsche Volkslieder dargeboten wurden. Mit ihrem musikalisch gelungenen Auftritt rundete das Trio die Ausstellung ab und eröffnete sogleich das anstehende Kulturjahr 2013. Für ihre eindrucksvolle Darbietung ernteten die Künstler großen Applaus vonseiten der Gäste.

Von vielen Gästen wurde im Rahmen der Finissage die letzte Gelegenheit genutzt, durch die Ausstellung „conmigramus …zusammen wandern wir“ zu schlendern und die Werke der ausstellenden Künstler zu begutachten. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Finissage lockte zahlreiche Besucher ins Kreishaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis ist laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz am Wochenende ...

Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Altenkirchen. Bislang war es oftmals ein erzwungener Abschied von einem lieb gewonnenen und mit großem Engagement ausgeübten ...

Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Weitere Artikel


Vier neue Senioren-Sicherheitsberater im AK-Land

Altenkirchen. Der Landrat des Kreises Altenkirchen konnte in der letzten Sitzung des Seniorenbeirates vier neuen Senioren-Sicherheitsberatern ...

CDU und FDP regen städtische Förderung an

Betzdorf. Der demografische Wandel muss aktiv gestaltet werden. So oder so ähnlich steht es in vielen Parteiprogrammen und ...

VHS Betzdorf bietet Fahrt zum Museum Ludwig an

Betzdorf/Köln. Am Mittwoch, 30. Januar, bietet die Volkshochschule Betzdorf eine Fahrt zum Museum Ludwig in Köln an.
Der ...

Neuer Internetauftritt der VG Wissen ist online

Wissen. Der neue Internetauftritt der Verbandsgemeinde Wissen kann sich sehen lassen. Nach den neuesten Standards, barrierearm, ...

Altenkirchener Hochzeitsmesse am Sonntag

Altenkirchen. Am Sonntag, 20. Januar heißt es um 11 Uhr "Vorhang auf" für die 4. Altenkirchener Hochzeitsmesse in der Ausstellungshalle ...

Studientage zum Weltgebetstag der Frauen

Kreis Altenkirchen. Aus Frankreich kommt in diesem Jahr die Ordnung für den Weltgebetstag der Frauen am 1. März, die unter ...

Werbung