Werbung

Nachricht vom 19.01.2013    

140 Jahre Kirchenchor mit Konzert gefeiert

Ein Konzerterlebnis gab es in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen anlässlich des 140-jährigen Bestehens des Kirchenchores Elkhausen/Katzwinkel. Zahlreiche Mitwirkende präsentierten am letzten Sonntag noch einmal den Zauber der Weihnachtsmusik.

Mit dabei die Herdorfer Stubenmusik. Foto: pr

Elkhausen. Der Kirchenchor „Cäcilia“ Elkhausen/Katzwinkel unter der Gesamtleitung
von Hans-Josef Greb feierte am Sonntag, 13. Januar, sein 140-jähriges Bestehen. Der letzte Weihnachtstag im liturgischen Kirchenjahr gab hierzu den passenden Rahmen. Ein Adventssingen am 9. Dezember musste auf Grund des starken Schneefalls
bedauerlicherweise abgesagt werden.

Im Laufe des Konzertes ehrte Pfarrer Martin Kürten den Sänger Ferdi Neuhoff für 60 Jahre Treue zum Kirchenchor und überreichte ihm einen Brief von Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln.

Das in abgeänderter Form ausgearbeitete Programm versprach nun etwas Besonderes, zumal das Konzert „Musik zur Weihnachtszeit – 140 Jahre Musica Sacra" in dieser Formation bisher noch nicht in Elkhausen zu hören war. Mit dem „Ambrosianischen Lobgesang“ unter den Klängen der Bergkapelle „Vereinigung“ Katzwinkel und den Kirchenchören Schönstein und Elkhausen/Katzwinkel wurde das Konzert eröffnet.

Das zu Beginn vorgetragene „Herr, Gott, Dich loben wir“ und das mehrfache „Halleluja“ am Schluss beeindruckte sehr bei dieser großartigen Klangfülle von ca. 60 Sängerinnen und Sängern. Im Anschluss hieran berichtete der erste Vorsitzende Alois Groß in seiner Begrüßungsrede über die Zeit der Gründung und die Entwicklung des Chores.
Die Bergkapelle "Vereinigung" Katzwinkel intonierte nun eindrucksvoll das „Amazing Graze“ und „il signore e conte“. Um die Weihnachtszeit nachhaltig ausklingen zu lassen, bot die Herdorfer Stubenmusik unter der Leitung von Bernd Minker mit ihren Instrumenten wie drei Zithern, Hackbrett, Gitarre und Bass eine besinnliche und ruhige Atmosphäre, welches einem kleinen Zauber der Bergweihnacht näher kam, besonders bei dem Erklingen des Liedes „Es wird scho glei dumpa“.

Der Abendsegen aus der Oper Hänsel und Gretel von E. Humperdinck, gesungen von Claudia Rosenbauer im Sopran und Ursula Groß im Alt, wurde vom Chorleiter
Hans-Josef Greb mit der Orgel begleitet. Einen grandiosen und lang
anhaltenden Applaus erhielten Claudia Rosenbauer, Bettina Wagner, Karola Weber und Ursula Groß aus dem Kirchenchor Elkhausen/Katzwinkel bei ihrem Vortrag „Hebe deine Augen auf“ von Mendelsohn-Bartholdy.

Die von Hermann-Josef Gerhardus vorgetragenen kleinen Geschichten von K.H. Waggerl versetzten die Zuhörer nochmals in das Geschehen der Weihnacht. Mit „Veni, veni, Emanuel“ und „Gloria sei dir gesungen“ ließen fast 60
Chormitglieder erneut die Freude der Weihnacht spüren.
„Locus iste“ und „Polar Express“, eine Titelmusik aus dem gleichnamigen Weihnachtsfilm, wurden gekonnt von der Bergkapelle unter der Leitung von Michael Velten zu Gehör gebracht.
Zum Schluss sangen nochmals stimmgewaltig die zwei Kirchenchöre Schönstein und Elkhausen/Katzwinkel drei Weihnachtslieder. Mit dem „O du fröhliche“, begleitet von den Chören, Bergkapelle und den Konzertbesuchern endete das Weihnachtssingen, das sicherlich noch eine Weile nachhaltig in Erinnerung bleiben wird. (Ursula Groß)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 140 Jahre Kirchenchor mit Konzert gefeiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei Kerstin Löbnitz vom Verein "KARIBU Hoffnung für Tiere e.V." auf, als sie den großen Geschenke-Berg unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Wissen erblickte.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Corona und Erwachsenwerden: Was der Jugend auch weggenommen wird

Region. Wieso unzählige Jugendliche eine Band gründen? Diese Passage aus dem aktuellen Buch des Sängers von Destination Anywhere ...

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige ...

Weiterbildung für Veranstalter: "Absagen oder neu denken"

Betzdorf. „Absagen oder neu denken?“ Vor dieser Frage werden in den kommenden Monaten viele Veranstalter stehen. Aktivseminare ...

Haus Felsenkeller: Kostenloses Bildungsangebot steht auf wackeligen Beinen

Altenkirchen. Auch Erwachsene mit deutscher Muttersprache können zum Teil nicht so gut lesen und schreiben, wie es im beruflichen ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ortheils Abendmusiken Nr. 6 im Live-Stream: Italienische Momente

Wissen. Das war schon gewöhnungsbedürftig für einen Schriftsteller, der regelmäßig ein großes Publikum anzieht, viele Bücher ...

Weitere Artikel


MGV "Zufriedenheit" schnürte Wanderschuhe

Wissen-Köttingen. Die reizvolle winterliche Landschaft auf der Köttingerhöhe und die Verbundenheit mit ihren Menschen, sind ...

DJK Wissen-Selbach mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Wissen/Stuttgart. Die DJK 1922 Wissen-Selbach wurde als bislang erster und einziger Verein bundesweit mit dem „DJK for YOUth-Siegel“ ...

Beim Roten Kreuz bewegt sich was

Altenkirchen/Wissen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen bietet wieder ab Januar/Februar Kurse in Kinderfitness an. Sowohl ...

VHS Betzdorf bietet Fahrt zum Museum Ludwig an

Betzdorf/Köln. Am Mittwoch, 30. Januar, bietet die Volkshochschule Betzdorf eine Fahrt zum Museum Ludwig in Köln an.
Der ...

CDU und FDP regen städtische Förderung an

Betzdorf. Der demografische Wandel muss aktiv gestaltet werden. So oder so ähnlich steht es in vielen Parteiprogrammen und ...

Vier neue Senioren-Sicherheitsberater im AK-Land

Altenkirchen. Der Landrat des Kreises Altenkirchen konnte in der letzten Sitzung des Seniorenbeirates vier neuen Senioren-Sicherheitsberatern ...

Werbung