Werbung

Nachricht vom 19.01.2013    

DJK Wissen-Selbach mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Die DJK 1922 Wissen-Selbach wurde als bislang erster und einziger Verein bundesweit mit dem „DJK for YOUth-Siegel“ ausgezeichnet. Die herausragende und hervorragende Jugendarbeit überzeugte die Jury der DJK-Sportjugend. Die Verleihung wurde im Rahmen eines Festabends beim DJK-Bundesjugendtag in Stuttgart vom ehemaligen Spitzenleichtathlet Dr. Harald Schmid vorgenommen.

Die Verantwortlichen der DJK Wissen-Selbach können stolz auf die Verleihung des ersten „DJK for YOUth-Siegels“ sein. Bischof Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart), Bundesjugendleiter Michael Leyendecker, Bundesjugendleiterin Alice Waldeit, Sportbischof Jörg Michael Peters (Trier), Übungsleiterinnen Katrin Krah und Laura Weber, Vorsitzender Ewald Orthen und Europameister Harald Schmid (von links). Foto: pr

Wissen/Stuttgart. Die DJK 1922 Wissen-Selbach wurde als bislang erster und einziger Verein bundesweit mit dem „DJK for YOUth-Siegel“ ausgezeichnet.
Das Qualitätssiegel wird in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) von der DJK-Sportjugend, der Jugendorganisation des DJK-Sportverbandes, verliehen.

Es ist eine Auszeichnung, die den hohen Stellenwert eines qualifizierten Angebots im Kinder- und Jugendsport der Vereine dokumentiert. Damit haben Eltern eine Orientierung und Garantie, dass ihre Kinder einen wertvollen und sicheren Erlebnisraum im DJK-Sportverein erfahren. Mit der DJK Wissen-Selbach ist ein Verein geehrt worden, der sich seit Jahren nachhaltig und intensiv um hohe Standards in seinen Angeboten bemüht. Dabei setzt er auf gut ausgebildete Übungsleiter und Trainer, die es verstehen, Kindern und Jugendlichen im und neben dem Sport ein Vorbild zu sein und setzt konsequent die Kampagne „Kinder stark machen“ der BzgA um.

Zu den ersten Gratulanten in Stuttgart gehörten neben Bischof Gebhard Fürst (Bistum Rottenburg-Stuttgart), der Sportbischof Jörg Michael Peters (Weihbischof im Bistum Trier) sowie der DJK-Präsident Volker Monnerjahn (Oberwesel) und insbesondere der mehrmalige Europa- und Deutscher-Meister im 400m-Hürdenlauf Harald Schmid, der den Preis im Namen der BzgA überreichte. Der DJK-Bundesjugendleitung um Alice Waldeit und Michael Leyendecker ist es damit gelungen ein besonderes Qualitätssiegel in der DJK einzuführen, das Orientierung für Mitglieder und Vereine bietet.

Aus dem Westerwald nach Stuttgart angereist waren die Übungsleiterinnen Katrin Krah und Laura Weber gemeinsam mit dem Vorsitzenden der DJK Wissen-Selbach Ewald Orthen, der sich erfreut zeigte und stolz auf seinen über 500 Mitglieder starken Verein sein durfte: „Wir bilden jährlich lizenzierte Übungsleiter/innen und Trainer/innen aus, das ist unser Rezept, um die Qualität unserer Arbeit zu sichern und zu steigern!“
Mit dieser Vereinsphilosophie kann an die Kinder und Jugendlichen in Wissen ein innovatives und vielfältiges Angebot gemacht werden, das auch die Eltern begeistert und mitnimmt. Das Bemühen Kindern einen Raum zu bieten, in dem sie sich positiv erfahren und entwickeln, wo Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wichtige Elemente darstellen und der Schutz von Kindern ein zentrales Präventionsthema ist, darin liegt der Erfolg des Kinder- und Jugendsports in Wissen. „Wir stellen eine echte Alternative zur Vereinsamung am PC dar“, so Ewald Orthen.
Neben diesem Qualitätssiegel, das zukünftig am Vereinsheim mit Gesundheitszentrum in der Heisterstraße platziert sein wird, geht auch das große „Kinder stark machen-Spielfest“ zur DJK Wissen-Selbach wieder an den Start. Somit können sich alle Kinder und Jugendlichen in der Region auf ein besonderes Sommerhighlight freuen, bei dem sie spannende Erfahrungen und Erlebnisse im und durch Sport machen können.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DJK Wissen-Selbach mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Feuerwehr muss brennende Kleidercontainer löschen

Der Sonntagmorgen hat für die Freiwillige Feuerwehr Altenkirchen sehr unerfreulich angefangen: In den frühen Morgenstunden des 18. April mussten die Helfer gleich zweimal ausrücken, um in Brand geratene Kleidercontainer zu löschen.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Der Landfrauentag im Kreis Altenkirchen wird digital

Kreis Altenkirchen. Ob auf der Couch oder am Küchentisch – der Landfrauentag bietet ein abwechslungsreiches Programm rund ...

Weitere Artikel


Beim Roten Kreuz bewegt sich was

Altenkirchen/Wissen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen bietet wieder ab Januar/Februar Kurse in Kinderfitness an. Sowohl ...

Technik aus Herdorf ist Weltspitze

Herdorf/Wiesbaden. Federal-Mogul, ein Innovationsführer im Bereich Antriebsstrang, beliefert acht der auf der Liste „Ward’s ...

Geburtstagsparty mit Kultband "De Höhner"

Birken-Honigsessen. Im Oktober 1968 wurde auf der Birkener Höhe die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft gegründet. Alsdann ...

MGV "Zufriedenheit" schnürte Wanderschuhe

Wissen-Köttingen. Die reizvolle winterliche Landschaft auf der Köttingerhöhe und die Verbundenheit mit ihren Menschen, sind ...

140 Jahre Kirchenchor mit Konzert gefeiert

Elkhausen. Der Kirchenchor „Cäcilia“ Elkhausen/Katzwinkel unter der Gesamtleitung
von Hans-Josef Greb feierte am Sonntag, ...

VHS Betzdorf bietet Fahrt zum Museum Ludwig an

Betzdorf/Köln. Am Mittwoch, 30. Januar, bietet die Volkshochschule Betzdorf eine Fahrt zum Museum Ludwig in Köln an.
Der ...

Werbung