Werbung

Nachricht vom 19.01.2013    

DJK Wissen-Selbach mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Die DJK 1922 Wissen-Selbach wurde als bislang erster und einziger Verein bundesweit mit dem „DJK for YOUth-Siegel“ ausgezeichnet. Die herausragende und hervorragende Jugendarbeit überzeugte die Jury der DJK-Sportjugend. Die Verleihung wurde im Rahmen eines Festabends beim DJK-Bundesjugendtag in Stuttgart vom ehemaligen Spitzenleichtathlet Dr. Harald Schmid vorgenommen.

Die Verantwortlichen der DJK Wissen-Selbach können stolz auf die Verleihung des ersten „DJK for YOUth-Siegels“ sein. Bischof Gebhard Fürst (Rottenburg-Stuttgart), Bundesjugendleiter Michael Leyendecker, Bundesjugendleiterin Alice Waldeit, Sportbischof Jörg Michael Peters (Trier), Übungsleiterinnen Katrin Krah und Laura Weber, Vorsitzender Ewald Orthen und Europameister Harald Schmid (von links). Foto: pr

Wissen/Stuttgart. Die DJK 1922 Wissen-Selbach wurde als bislang erster und einziger Verein bundesweit mit dem „DJK for YOUth-Siegel“ ausgezeichnet.
Das Qualitätssiegel wird in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) von der DJK-Sportjugend, der Jugendorganisation des DJK-Sportverbandes, verliehen.

Es ist eine Auszeichnung, die den hohen Stellenwert eines qualifizierten Angebots im Kinder- und Jugendsport der Vereine dokumentiert. Damit haben Eltern eine Orientierung und Garantie, dass ihre Kinder einen wertvollen und sicheren Erlebnisraum im DJK-Sportverein erfahren. Mit der DJK Wissen-Selbach ist ein Verein geehrt worden, der sich seit Jahren nachhaltig und intensiv um hohe Standards in seinen Angeboten bemüht. Dabei setzt er auf gut ausgebildete Übungsleiter und Trainer, die es verstehen, Kindern und Jugendlichen im und neben dem Sport ein Vorbild zu sein und setzt konsequent die Kampagne „Kinder stark machen“ der BzgA um.

Zu den ersten Gratulanten in Stuttgart gehörten neben Bischof Gebhard Fürst (Bistum Rottenburg-Stuttgart), der Sportbischof Jörg Michael Peters (Weihbischof im Bistum Trier) sowie der DJK-Präsident Volker Monnerjahn (Oberwesel) und insbesondere der mehrmalige Europa- und Deutscher-Meister im 400m-Hürdenlauf Harald Schmid, der den Preis im Namen der BzgA überreichte. Der DJK-Bundesjugendleitung um Alice Waldeit und Michael Leyendecker ist es damit gelungen ein besonderes Qualitätssiegel in der DJK einzuführen, das Orientierung für Mitglieder und Vereine bietet.

Aus dem Westerwald nach Stuttgart angereist waren die Übungsleiterinnen Katrin Krah und Laura Weber gemeinsam mit dem Vorsitzenden der DJK Wissen-Selbach Ewald Orthen, der sich erfreut zeigte und stolz auf seinen über 500 Mitglieder starken Verein sein durfte: „Wir bilden jährlich lizenzierte Übungsleiter/innen und Trainer/innen aus, das ist unser Rezept, um die Qualität unserer Arbeit zu sichern und zu steigern!“
Mit dieser Vereinsphilosophie kann an die Kinder und Jugendlichen in Wissen ein innovatives und vielfältiges Angebot gemacht werden, das auch die Eltern begeistert und mitnimmt. Das Bemühen Kindern einen Raum zu bieten, in dem sie sich positiv erfahren und entwickeln, wo Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen wichtige Elemente darstellen und der Schutz von Kindern ein zentrales Präventionsthema ist, darin liegt der Erfolg des Kinder- und Jugendsports in Wissen. „Wir stellen eine echte Alternative zur Vereinsamung am PC dar“, so Ewald Orthen.
Neben diesem Qualitätssiegel, das zukünftig am Vereinsheim mit Gesundheitszentrum in der Heisterstraße platziert sein wird, geht auch das große „Kinder stark machen-Spielfest“ zur DJK Wissen-Selbach wieder an den Start. Somit können sich alle Kinder und Jugendlichen in der Region auf ein besonderes Sommerhighlight freuen, bei dem sie spannende Erfahrungen und Erlebnisse im und durch Sport machen können.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: DJK Wissen-Selbach mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei Kerstin Löbnitz vom Verein "KARIBU Hoffnung für Tiere e.V." auf, als sie den großen Geschenke-Berg unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Wissen erblickte.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Weitere Artikel


Beim Roten Kreuz bewegt sich was

Altenkirchen/Wissen. Der DRK-Kreisverband Altenkirchen bietet wieder ab Januar/Februar Kurse in Kinderfitness an. Sowohl ...

Technik aus Herdorf ist Weltspitze

Herdorf/Wiesbaden. Federal-Mogul, ein Innovationsführer im Bereich Antriebsstrang, beliefert acht der auf der Liste „Ward’s ...

Geburtstagsparty mit Kultband "De Höhner"

Birken-Honigsessen. Im Oktober 1968 wurde auf der Birkener Höhe die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft gegründet. Alsdann ...

MGV "Zufriedenheit" schnürte Wanderschuhe

Wissen-Köttingen. Die reizvolle winterliche Landschaft auf der Köttingerhöhe und die Verbundenheit mit ihren Menschen, sind ...

140 Jahre Kirchenchor mit Konzert gefeiert

Elkhausen. Der Kirchenchor „Cäcilia“ Elkhausen/Katzwinkel unter der Gesamtleitung
von Hans-Josef Greb feierte am Sonntag, ...

VHS Betzdorf bietet Fahrt zum Museum Ludwig an

Betzdorf/Köln. Am Mittwoch, 30. Januar, bietet die Volkshochschule Betzdorf eine Fahrt zum Museum Ludwig in Köln an.
Der ...

Werbung