Werbung

Nachricht vom 21.01.2013    

Jung und Alt musizieren erfolgreich zusammen

Im Rahmen der jüngsten Jahreshauptversammlung zeigte sich der Vereinsvorsitzende Walter Strunk stolz über die Entwicklung der Daadetaler Knappenkapelle, die aktuell 614 Mitglieder zählt. Auch Vorstandswahlen und Ehrungen standen zum Jahresbeginn auf der Tagesordnung.

Daaden. Stolz blickt Walter Strunk, erster Vorsitzender der Daadetaler Knappenkapelle, auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück: Gut besuchte Veranstaltungen, ein Wandertag bei sonnigem Wetter und musikalische Bestleistungen. Strunk dankte daher in der jüngsten Jahreshauptversammlung den Garanten des Erfolgs: Den aktiven Musikerinnen und Musikern, dem Dirigenten Marco Lichtenthäler, aber auch den zahlreichen fördernden Mitgliedern und Spendern. Er hob das Engagement des Motorradstammtischs und des Hausmeisters Hartmut Strunk hervor, die die zahlreiche Veranstaltungen aktiv unterstützten. Ein Höhepunkt im Vereinsleben war das ausverkaufte Konzert im Advent. Die Daadetaler Knappenkapelle war mit 69 Proben und Auftritten im Jahr 2012 tätig. Strunk verwies auf die glänzenden Leistungen der Nachwuchsmusiker des Vereins: Zahlreiche Jugendliche hatten Fortbildungslehrgänge des Kreismusikverbands besucht und diese mit Bestnoten abgeschlossen.

Vororchester wird etabliert
Derzeit befinden sich immerhin mehr als 50 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung. Weitere Nachwuchsmusiker konnten im vergangenen Jahr ins große Orchester aufgenommen werden. Marco Lichtenthäler stellte der Versammlung ein neues musikalisches Konzept für eine noch bessere Förderung der jugendlichen Musikerinnen und Musiker vor. So soll in einer Sitzung im Februar des neuen Jahres ein Konzept für ein Vororchester vorgestellt werden, damit die Kinder erste praktische Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren sammeln können. Das Vororchester soll John-Marvin Schneider leiten. Die Jugendkapelle dirigiert nun Stefan Hees, der sich diese Aufgabe bislang mit Marco Lichtenthäler teilte.

Sehr hohe Ausgaben für neue Uniformen und Instrumente
Für Jugendaktivitäten, neue Musikinstrumente und Uniformen für die Jugendlichen müssen die Knappen außerordentlich hohe Finanzmittel aufwenden. So wurden für neue Instrumente für die Jugendlichen rund 2600 Euro gezahlt, für neue Uniformen für die Kinder und Jugendlichen 1900 Euro und für Veranstaltungen mit der Jugend 1500 Euro. Diese erheblichen Ausgaben konnten in diesem Jahr erneut nicht durch eigene Einnahmen ausgeglichen werden, obwohl der Vereinsbeitrag bereits erhöht wurde. Das entstandene Defizit von rund 2700 Euro musste wiederum durch die Rücklage abgedeckt werden. „Wir müssen uns im neuen Jahr um Partner zur Finanzierung dieser enormen Aufwendungen bemühen. Das sind zwar hohe Kosten, aber ohne Jugendliche haben Vereine keine Zukunft, “ so Walter Strunk. Die Versammlungsteilnehmer dankten dem Jugendteam mit Bernd Weber, Manfred Weber und Walter Strunk, das sich hervorragend um die Belange der Kinder und Jugendlichen im Verein kümmert.

Neuwahl des Vorstands
Unter der Sitzungsleitung von Joachim Daub erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Einstimmig übertrug die Versammlung Walter Strunk weiterhin das Amt des ersten Vorsitzenden. Zweiter Vorsitzender und Zeugwart bleibt Manfred Ebener. Timo Hölzemann wurde zum neuen ersten Geschäftsführer gewählt und löst damit Marc Schöllchen ab. Bernd Weber bleibt zweiter Geschäftsführer. Die Finanzen verwalten weiterhin Uwe Regenhardt (erster Kassierer) und Sabine Weber (zweite Kassiererin). Weiter wurden wieder gewählt: Holger Schmidt (Schriftführer), Marco Lichtenthäler (Beisitzer), Stefan Hees (Dirigent Jugendkapelle), John-Marvin Schneider (Notenwart und Leiter Vororchester), Wolfgang Märker (Pressewart), Dieter Franz (Webmaster der Homepage), Marcel Urrigshardt (Beisitzer), Hartmut Strunk (Beisitzer) und Manfred Weber (Beisitzer). Das Jugendteam bilden Bernd Weber (Holzblasinstrumente), Manfred Weber, Walter Strunk (Blechbläser) und Marcel Urrigshardt. Joachim Daub und Rainer Neufurth wurden zu Kassenprüfern bestimmt.

Kirchenkonzert am 17. Februar geplant – „Musik trifft Theater“ am 13. April
Ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung „Fly and Help“ von Rainer Meutsch plant die Daadetaler Knappenkapelle für Sonntag, 17. Februar, ab 17 Uhr in der evangelischen Barockkirche in Daaden. Der Verein möchte mit schönen Melodien und ruhigen Konzertstücken einen Kontrapunkt nach den närrischen Tagen setzen.
Am Samstag, 13. April, heißt es dann wieder „Musik trifft Theater“ im Bürgerhaus Daaden. Mit dem lustigen Stück „Der selige Florian“ wird die Theaterabteilung des Vereins für einen humoristischen Abend sorgen. Die Knappen spielen zum Frühjahrskonzert auf. Der Wandertag zu den Derscher Fichten ist am 10. Mai. Mit dem Konzert „Best of“ werden die schönsten Stücke aus zehn Jahren „Konzert im Advent“ mit Marco Lichtenthäler am 15. Dezember erklingen.

Passive Mitglieder der Daadetaler Knappenkapelle ausgezeichnet
„Ohne unsere treuen Vereinsmitglieder und die rege Unterstützung der Vereinsaktivitäten wäre unser Verein nicht denkbar“, meinte Walter Strunk und freute sich, zahlreiche Mitglieder für langjährige passive Mitgliedschaft im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins auszuzeichnen. Derzeit gehören der Knappenkapelle 614 Mitglieder an. Das sind neun mehr als im Vorjahr.
60 Jahre ist Ehrenmitglied Günter Fischbach aus Friedewald auch förderndes Mitglied. Günter Fischbach gehörte als Flötist jahrzehntelang der Knappenkapelle an und war durch seine humoristischen Beiträge Garant für erfolgreiche Familienabende.
Seit 50 Jahren fördert Eberhard Reinschmidt die Knappenkapelle.
Für 40-jährige Mitgliedschaft konnte Walter Strunk weiter Helmut Haubrich, Dieter Heidrich, Elke Hornickel, Reinhard Klose, Ehrenvorsitzenden Roland Müller, Heidrun Nickel, Manfred Nickel, Ralf Sturm, Manfred Wingenroth, Horst Föller, Horst Müller und Horst Schumann auszeichnen.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Martino Benner, Friedrich W. Brinkmann, Hans-Jürgen Hasse, Roman Heinz, Inge Jungheinrich, Ulla-Jutta Merkel, Willi Nickel, Horst Christians und Hans-Jürgen Marbach geehrt.

Daaden. Stolz blickt Walter Strunk, erster Vorsitzender der Daadetaler Knappenkapelle, auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück: Gut besuchte Veranstaltungen, ein Wandertag bei sonnigem Wetter und musikalische Bestleistungen. Strunk dankte daher in der jüngsten Jahreshauptversammlung den Garanten des Erfolgs: Den aktiven Musikerinnen und Musikern, dem Dirigenten Marco Lichtenthäler, aber auch den zahlreichen fördernden Mitgliedern und Spendern. Er hob das Engagement des Motorradstammtischs und des Hausmeisters Hartmut Strunk hervor, die die zahlreiche Veranstaltungen aktiv unterstützten. Ein Höhepunkt im Vereinsleben war das ausverkaufte Konzert im Advent. Die Daadetaler Knappenkapelle war mit 69 Proben und Auftritten im Jahr 2012 tätig. Strunk verwies auf die glänzenden Leistungen der Nachwuchsmusiker des Vereins: Zahlreiche Jugendliche hatten Fortbildungslehrgänge des Kreismusikverbands besucht und diese mit Bestnoten abgeschlossen.

Vororchester wird etabliert
Derzeit befinden sich immerhin mehr als 50 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung. Weitere Nachwuchsmusiker konnten im vergangenen Jahr ins große Orchester aufgenommen werden. Marco Lichtenthäler stellte der Versammlung ein neues musikalisches Konzept für eine noch bessere Förderung der jugendlichen Musikerinnen und Musiker vor. So soll in einer Sitzung im Februar des neuen Jahres ein Konzept für ein Vororchester vorgestellt werden, damit die Kinder erste praktische Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren sammeln können. Das Vororchester soll John-Marvin Schneider leiten. Die Jugendkapelle dirigiert nun Stefan Hees, der sich diese Aufgabe bislang mit Marco Lichtenthäler teilte.

Sehr hohe Ausgaben für neue Uniformen und Instrumente
Für Jugendaktivitäten, neue Musikinstrumente und Uniformen für die Jugendlichen müssen die Knappen außerordentlich hohe Finanzmittel aufwenden. So wurden für neue Instrumente für die Jugendlichen rund 2600 Euro gezahlt, für neue Uniformen für die Kinder und Jugendlichen 1900 Euro und für Veranstaltungen mit der Jugend 1500 Euro. Diese erheblichen Ausgaben konnten in diesem Jahr erneut nicht durch eigene Einnahmen ausgeglichen werden, obwohl der Vereinsbeitrag bereits erhöht wurde. Das entstandene Defizit von rund 2700 Euro musste wiederum durch die Rücklage abgedeckt werden. „Wir müssen uns im neuen Jahr um Partner zur Finanzierung dieser enormen Aufwendungen bemühen. Das sind zwar hohe Kosten, aber ohne Jugendliche haben Vereine keine Zukunft, “ so Walter Strunk. Die Versammlungsteilnehmer dankten dem Jugendteam mit Bernd Weber, Manfred Weber und Walter Strunk, das sich hervorragend um die Belange der Kinder und Jugendlichen im Verein kümmert.

Neuwahl des Vorstands
Unter der Sitzungsleitung von Joachim Daub erfolgte die Neuwahl des Vorstands. Einstimmig übertrug die Versammlung Walter Strunk weiterhin das Amt des ersten Vorsitzenden. Zweiter Vorsitzender und Zeugwart bleibt Manfred Ebener. Timo Hölzemann wurde zum neuen ersten Geschäftsführer gewählt und löst damit Marc Schöllchen ab. Bernd Weber bleibt zweiter Geschäftsführer. Die Finanzen verwalten weiterhin Uwe Regenhardt (erster Kassierer) und Sabine Weber (zweite Kassiererin). Weiter wurden wieder gewählt: Holger Schmidt (Schriftführer), Marco Lichtenthäler (Beisitzer), Stefan Hees (Dirigent Jugendkapelle), John-Marvin Schneider (Notenwart und Leiter Vororchester), Wolfgang Märker (Pressewart), Dieter Franz (Webmaster der Homepage), Marcel Urrigshardt (Beisitzer), Hartmut Strunk (Beisitzer) und Manfred Weber (Beisitzer). Das Jugendteam bilden Bernd Weber (Holzblasinstrumente), Manfred Weber, Walter Strunk (Blechbläser) und Marcel Urrigshardt. Joachim Daub und Rainer Neufurth wurden zu Kassenprüfern bestimmt.

Kirchenkonzert am 17. Februar geplant – „Musik trifft Theater“ am 13. April
Ein Benefizkonzert zugunsten der Stiftung „Fly and Help“ von Rainer Meutsch plant die Daadetaler Knappenkapelle für Sonntag, 17. Februar, ab 17 Uhr in der evangelischen Barockkirche in Daaden. Der Verein möchte mit schönen Melodien und ruhigen Konzertstücken einen Kontrapunkt nach den närrischen Tagen setzen.
Am Samstag, 13. April, heißt es dann wieder „Musik trifft Theater“ im Bürgerhaus Daaden. Mit dem lustigen Stück „Der selige Florian“ wird die Theaterabteilung des Vereins für einen humoristischen Abend sorgen. Die Knappen spielen zum Frühjahrskonzert auf. Der Wandertag zu den Derscher Fichten ist am 10. Mai. Mit dem Konzert „Best of“ werden die schönsten Stücke aus zehn Jahren „Konzert im Advent“ mit Marco Lichtenthäler am 15. Dezember erklingen.

Passive Mitglieder der Daadetaler Knappenkapelle ausgezeichnet
„Ohne unsere treuen Vereinsmitglieder und die rege Unterstützung der Vereinsaktivitäten wäre unser Verein nicht denkbar“, meinte Walter Strunk und freute sich, zahlreiche Mitglieder für langjährige passive Mitgliedschaft im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins auszuzeichnen. Derzeit gehören der Knappenkapelle 614 Mitglieder an. Das sind neun mehr als im Vorjahr.
60 Jahre ist Ehrenmitglied Günter Fischbach aus Friedewald auch förderndes Mitglied. Günter Fischbach gehörte als Flötist jahrzehntelang der Knappenkapelle an und war durch seine humoristischen Beiträge Garant für erfolgreiche Familienabende.
Seit 50 Jahren fördert Eberhard Reinschmidt die Knappenkapelle.
Für 40-jährige Mitgliedschaft konnte Walter Strunk weiter Helmut Haubrich, Dieter Heidrich, Elke Hornickel, Reinhard Klose, Ehrenvorsitzenden Roland Müller, Heidrun Nickel, Manfred Nickel, Ralf Sturm, Manfred Wingenroth, Horst Föller, Horst Müller und Horst Schumann auszeichnen.
Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Martino Benner, Friedrich W. Brinkmann, Hans-Jürgen Hasse, Roman Heinz, Inge Jungheinrich, Ulla-Jutta Merkel, Willi Nickel, Horst Christians und Hans-Jürgen Marbach geehrt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jung und Alt musizieren erfolgreich zusammen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Wochenendausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer/innen

Montabaur. Markiert werden unter dem Dach des Vereins 27 Hauptwanderwege auf über 2.500 Kilometern Streckenlänge und dies ...

Wissener Luftgewehr-Auflageschützen mit Erfolgen bei internationalem Fernwettkampf

Wissen. Geschossen wurden maximal sieben Durchgänge zu je 40 Schuss auf elektronische Scheiben mit Zehntelwertung, von denen ...

SV Leuzbach Bergenhausen: Vereinsleben ruht, Vorstand krempelt Ärmel hoch

Altenkirchen. Die Treffen im Schützenhaus, das Schießtraining, die Salsa-Tanzstunden, das Turnen und das beliebte Schützenfest ...

SV Elkhausen-Katzwinkel sagt Termine ab

Katzwinkel. Dies betrifft vor allem das geplante Königinnentreffen sowie das Königstreffen am 16. und 17. Januar 2021. Ebenfalls ...

Wissener Bundesligaschützen schaffen Sprung in Nationalmannschaft

Wissen. Die Grundlage der Nominierung bildeten die Ausscheidungswettkämpfe des DSB, die trotz enormer Einschränkungen in ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Herdorf blickte auf ereignisreiches Jahr zurück

Herdorf. Wehrleute aller Löschzüge der Stadt Herdorf trafen sich zum Jahresrückblick im Feuerwehrgerätehaus, wo Bürgermeister ...

Zweite Etappe der Benefiztour erreicht

Betzdorf/Nideggen. Dreiundsiebzig Kilometer musste Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf gegen den Eifelwind radeln, um das ...

Die Tagespflege Giebelwald kennenlernen

Kirchen. Am Samstag, 26. Januar, können Senioren, deren Angehörige und Interessierte die Tagespflege Giebelwald in Kirchen ...

Jugend gewann mit viel Kampfgeist an Erfahrung

Kirchen/Koblenz. Am vergangenen Samstag fand der vierte Spieltag der Jugend U12 in Koblenz statt. Im ersten Spiel mussten ...

Faustballherren holen Landesmeistertitel an die Sieg

Kirchen/Weisel. Am vergangenen Sonntag richteten die Sportfreunde aus Weisel den sechsten und letzten Spieltag in der Männerklasse ...

Sechs Tage fahren mit dem KarnevalsTicket

Köln/Kreis Altenkirchen/Neuwied. Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein tolles Ticketangebot zu Karneval: Wer an Weiberfastnacht ...

Werbung