Werbung

Nachricht vom 28.01.2013    

KG Herdorf startete mit rasanter Sitzung

Wunderschöne Tänze und humorvolle Beiträge gab es bei der Auftaktsitzung der KG Herdorf. An Stoff fehlte es den Narren des Hellerstädtchens in diesem Jahr nicht, die geplante "Zwangsehe" mit Daaden wurde entsprechend närrisch interpretiert. Rundum endete eine gelungene Sitzung mit dem gemeinsamen Tanz auf der Bühne.

Prinz Michael I. mit seinen Begleitern Sebastian Düber (links) Marius Boldt und Hofmarschall Sven Siefer eröffneten die temperamentvolle Sitzung in Herdorf. Fotos: anna

Herdorf. Die Karnevalsgesellschaft des Städtchens feierte am Samstag ihre erste Sitzung der Session wie immer im Knappensaal und Gardist Uli Berens freute sich, dass so viele zu seinem Geburtstag gekommen waren. Die beiden Sitzungspräsidenten Norbert Weber und Gerhard Lück moderierten wie immer in humoristischer Weise die Veranstaltung.
Die Bollnbacher Musikanten unter der Leitung von Matthias Moll spielten auf und gaben so das Zeichen zum Einzug des Prinzen Michael I. und seinem Gefolge. Die Tollität zeigte sich erfreut, dass so viele Leute mit ihm feierten und stellte denen seine Begleiter Sebastian Düber und Marius Boldt vor, dazu Funkenmariechen Jessica Mertens und Hofmarschall Sven Siefert.

Mit einem flotten Tanz der KG-Minis begann das bunte Programm. Als Pippi Langstrumpf hüpften die Jüngsten der KG über die Bühne. Mehr Tänze gab es im Verlauf des Abends noch von dem Kindertanzkorps und natürlich dem Tanzpaar Lena Marie Zimmermann und Leon Kopac, sowie vom Solomariechen der KG Jessica Mertens und den Strolchen des kath. Knappenvereins. Das Jugendtanzkorps erzählte mit seinem Tanz „Jailbreak“ gleich eine ganze Geschichte und einen Zeitsprung zurück in die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts machte das Showtanzteam der KG mit ihrer Aufführung „Funky Town“. Alle Tänzerinnen und Tänzer bekamen von den Zuschauern kräftigen Beifall für ihre wirklich prima präsentierten Choreographien.

Den ersten Wortbeitrag des Abends lieferte gleich nach den Minis der Kinderpräsident Tim Fastnacht. Er berichtete von seinem schweren Stand zu Hause, von einem stummen Polterabend und weiteren lustigen Begebenheiten. Als „Erklär-Bär“ kam Uli Berens auf die Bühne und plauderte aus dem heimischen Nähkästchen.
Über die geplante und von den Herdorfern abgelehnte Gebietsreform ließ Norbert Weber sich aus und meinte: „Der Herrgott hat einen Berg zwischen Herdorf und Daaden gesetzt, wir kommen auch ohne Fusion zurecht“. Erstmals bei einer KG Sitzung in der Bütt stand Beate Hölterhoff und berichtete lustiges aus ihrer Familie, sowie ihrer Arbeit und einer Urlaubsreise. Der Vortrag war beim Publikum besonders gut angekommen, was mit entsprechend viel Gelächter und Beifall quittiert wurde.
Genauso begeisterten Brigitte Romschinski und Christiane Schwanke als Damen-Duo. Bei den Sitzungen der DJK Herdorf sind sie schon seit Jahren im Karneval dabei, nun gaben sie ihr Debüt bei der KG. In ihrem Mini-Musical ging es um der Frauen liebstes Hobby, das Einkaufen. „Immer wieder Sonntags“ freuten sie sich auf die Werbeflut in den Briefkästen, um dann nach genauem Studium der Sonderangebote am Montag auf Schnäppchenjagt zu gehen.
Die „Hahnengel“ waren bei dem Hellertal Duo Daniel Schmidt und Stephan Romschinski ein Thema, sehr zur Freude des Publikums. Auf die Bühne geholt wurden natürlich auch die Ehrengäste des Abends: Bürgermeister Uwe Erner, die Fraktionssprecher Uwe Geisinger und Hans-Georg Sayn, sowie der Ehrenbürger Erni Schlosser. Norbert Weber hatte ein Lied verfasst über die verhasste Gebietsreform, das die drei Politiker unter dem Dirigat von Schlosser singen sollten. Der Text war in Mundart zu Papier gebracht, was das Ganze noch etwas erschwerte.

Mit Musik haben auch die Auftritte von Clara und Christoph Lück (Mutter und Sohn) immer etwas zu tun. In diesem Jahr kamen die beiden ganz ohne Worte aus. In tollen, bunten Clownskostümen traten sie auf und schlugen mit ebenso bunten Kunststoffrohren in unterschiedlichen Längen den Takt verschiedener Lieder. Das Publikum erkannte diese schnell und klatschte mit.
Der HC Erbachtal besuchte die Sitzung als Gastverein und Prinz Daniel Schneider kam mit großem Gefolge auf die Bühne marschiert. Als Herdorfer Heinzelmännchen bezeichneten die Herdorfer Domspatzen die Männer des Städtischen Bauhofes und die beiden Hausmeister Matthias Stark und Christoph Stinner. Darüber wussten die Sänger einiges zu berichten und auch zum Thema „Zukunft des Knappensaals“ hatten sie sich so ihre Gedanken gemacht.
An der Bushaltestelle warteten die Herren der Gruppe „Schieflage“ und unterhielten ohne Worte. Ein Medley Herdorfer Lieder stimmte zum Ende der Sitzung Norbert Weber an und nach dem letzten Tanz fanden sich alle Akteure des Abends noch einmal auf der Bühne ein. (anna)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: KG Herdorf startete mit rasanter Sitzung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Ausfälle, Sperrung, Verspätung: Bahn informiert mit Notify

Seit fast fünf Jahren unterrichten die digitalen „Informanten" die Fahrgäste darüber, wenn es auf Regionalzug-Linien in NRW ...

Weitere Artikel


Altweiber-Party in Betzdorf

Betzdorf. Für alle Party-Freunde wird das neu gestaltete Foyer und die angrenzenden Säle der Stadthalle Betzdorf am Altweiber-Donnerstag ...

Wieder Livemusik im Stairway - Ein Supererfolg

Wallmenroth. „Super Musik - tolles Publikum - eine professionelle Veranstaltung!“ so die Meinung von Beobachtern nach der ...

Bitzen und Forst entscheiden sich für schnelleres Internet

Bitzen/Forst. Die Ortsgemeinderäte von Bitzen und Forst fanden sich am Montagabend im St. Andreas Haus in Bitzen ein, um ...

Wahl zu Hause - Schritt zu mehr Bürgernähe

Kreis Altenkirchen. Bei den nächsten Kommunalwahlen 2014 in Rheinland-Pfalz sollen die Bürgerinnen und Bürger auch die Möglichkeit ...

Wissener Skiclub führte Clubmeisterschaft durch

Wissen. Mehr als 50 Kinder und Jugendliche hatten sich zur Clubmeisterschaft des Skiclubs Wissen am Samstag, 26. Januar, ...

Zu Besuch auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Kreis Altenkirchen/Berlin. Am 17. Januar startete eine Reisegruppe von 39 Personen des Landfrauenverbandes Kreis Altenkirchen ...

Werbung