Werbung

Nachricht vom 30.01.2013 - 08:32 Uhr    

Benefizkonzert in Daaden

Die Knappenkapelle Daaden gibt am Sonntag, 17. Februar ein Benefizkonzert in der Barockkiche in Daaden. Der Erlös ist für Rainer-Meutsch-Stiftung "Fly & Help" bestimmt. Die Musikerinnen und Musiker haben mit Dirigent Marco Lichtenthäler besondere Werke einstudiert.

Die Daadetaler Knappenkapelle lädt zu einem Benefizkonzert für 17. Februar in die Daadener Kirche ein. Foto: Verein

Daaden. Zu einem Benefizkonzert für die Stiftung „Fly & help“ lädt die Daadetaler Knappenkapelle unter der Leitung von Marco Lichtenthäler für Sonntag, 17. Februar, ab 17 Uhr in Daadens evangelische Barockkirche ein.

Die Musiker möchten mit schönen Melodien und ruhigen Konzertstücken einen Kontrapunkt nach den närrischen Tagen setzen. Zum Auftakt spielen die Knappen das festliche Stück „Music for a celebration“ des belgischen Komponisten Dirk Brossè. Die Bearbeitung „Praise the lord“ basiert auf dem bekannten Kirchenlied „Lobet den Herrn“.
Nach der traditionellen Einleitung folgt in dem Stück eine modern eingefärbte barocke Bearbeitung, die zu einem vollständigen Choral überleitet. Die weltbekannte Melodie „Dona nobis pacem“ hat Ted Huggens in dem Musikstück „Give us pease“ eingearbeitet und als Solostück für zwei Trompeten komponiert.
Der „Canterbury Chorale“ ist eine geistliche Komposition von Jan van der Roost, zu der er durch einen Besuch der wunderschönen Kathedrale der englischen Stadt Canterbury inspiriert wurde. Solo- und Tutti-Passagen sind in diesem Werk homogen miteinander verknüpft, so dass der Eindruck erweckt wird, es erklänge eine Orgel.

Ebenfalls soll die Egmont-Ouvertüre von Ludwig van Beethoven gespielt werden. Danach erklingt eine wunderschöne Bearbeitung des bekannten Lieds „Großer Gott wir loben dich“ – der „Ambrosianische Lobgesang“. Anschließend intonieren die Knappen das Werk „Sleep“ von Eric Whitacre, das auf besonderen Wunsch des Dirigenten Marco Lichtenthäler in das Programm aufgenommen wurde. Das Stück - für einen virtuellen Chor komponiert - bereitet eine ungewöhnliche Klangerfahrung. Die Klangfülle dürfte in der hervorragenden Akustik der Daadener Kirche so richtig zur Geltung kommen.

Damit dann doch kein Konzertbesucher in vollkommene Ruhe übertritt, werden die Musiker anschließend das bekannte Stück „Nessun dorma“ (ital. „Keiner schlafe“) aus der Oper Turandot von Giacomo Puccini intonieren. Dieser Titel wurde bereits von den bekanntesten Tenören besungen. So erlangte Luciano Pavarotti mit Puccinis Arie große Popularität. Das Stück war auch Teil des Programms der Drei Tenöre anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 1990. Zuletzt errang der bis dahin weitgehend unbekannte britische Tenor Paul Potts 2007 mit einer Version von „Nessun dorma“ eine Castingshow in England und landete damit auch in den Hitparaden.

„Im Benefizkonzert warten auf das Publikum klangstarke und wohlklingende Werke. Sie eröffnen die Möglichkeit, die Seele ein wenig baumeln zu lassen“, mit diesen Worten wirbt Knappenchef Walter Strunk für einen Besuch des Konzerts in Daaden.

Die Stiftung „Fly & Help“ finanziert Projekte in Bildung und Erziehung weltweit
Der Eintritt zum Konzert ist frei – jedoch sind Spenden erwünscht. Der Konzerterlös wird vollständig zu Gunsten der Reiner Meutsch Stiftung verwendet.

Hauptziel von Fly & Help ist die Förderung von Bildung und Erziehung. Mit der Hilfe der Spender errichtet die Stiftung neue Schulen, Kindergärten und Waisenhäuser weltweit. Neben Bildungskampagnen unterstützt Fly & Help auch Resozialisierungsprojekte für Drogenkinder und auch Einrichtungen für krebskranke Kinder. Bis 2025 sollen von Fly & Help insgesamt 100 Projekte rund um den Globus mit Hilfe der Spendengelder initiiert, gefördert und betreut werden.

Dazu soll das Benefizkonzert der Daadener Knappenkapelle am 17. Februar ab 17.00 Uhr in Daadens Kirche ein weiterer kleiner Baustein sein.
Nähere Infos: www.knappenkapelle.de



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Benefizkonzert in Daaden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Der „Rocker vom Hocker“ gastierte im Kulturwerk

Wissen. Am Freitagabend (23. August) bot sich dem Publikum wieder einmal eine besondere Attraktion im Kulturwerk in Wissen: ...

Tanja Kinkel liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Mit ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ setzte die erfolgreiche Autorin Tanja Kinkel dem berühmtesten Minnesänger ...

Besonderer Erlebnisraum: „Faszination am Fluss“ steht in den Startlöchern

Betzdorf. Am Samstag, dem 31. August, ist es wieder soweit: Lachen über liebenswerte Comedians und schräge Typen, staunen ...

Kunstforum Westerwald feierte gelungene Vernissage

Altenkirchen. In ihrer Begrüßung stellte Hela Seelbach, Referentin für Erwachsenenbildung in der Landjugendakademie und ...

Jugendkammerchor der Singschule Koblenz zu Gast in Kirchen

Kirchen. Der Jugendkammerchor Koblenz ist wohl bekannt für die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Liebfrauenkirche ...

Kunst mit einem Augenzwinkern

Enspel. Der Fundus an Baldus-Werken ist groß. Nach der erfolgreichen Präsentation von 2016 in Enspel werden nun Bilder von ...

Weitere Artikel


Es starten wieder neue Kurse an der VHS Betzdorf

Betzdorf. Im Bereich Gesundheit beginnen demnächst einige Kurse an der Betzdorfer Volkshochschule. Am 4. Februar um 17 Uhr ...

TuS Germania Bitzen lädt zur Jahreshauptversammlung ein

Bitzen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Germania Bitzen 07 e.V. findet am Samstag, 2. März, 19 Uhr, im Clubheim ...

Jahresempfang der Westerwälder Landwirtschaft

Altenkirchen. Zum Jahresempfang der Landwirtschaft hatten am gestrigen Dienstagabend (29.1.) die Kreisverbände Altenkirchen, ...

Zumba-Night in Altenkirchen

Altenkirchen. Wenn es zum dritten Male wiederholt wird, dann ist es Tradition.
So sagt zumindest der Volksmund. Deshalb ...

Die Tennisjugend des ASG-Altenkirchen plante Meisterschaftsrunde 2013

Altenkirchen. Trainer Razvan Mihai stellte noch einmal alle teilnehmenden Spieler persönlich vor, welche in den Mädchen- ...

Mini-Kleinfeldturnier in Altenkirchen war voller Erfolg

Altenkirchen. Cheftrainer Razvan Mihai dankte den über 20 Kindern und Eltern für die Teilnahme, welche trotz des starken ...

Werbung