Werbung

Nachricht vom 05.02.2013    

Auf den Spuren der Grubenbahn gewandert

Einen schönen Wintertag hatten sich die Landfrauen des Bezirks Wissen-Mittelhof-Katzwinkel für ihre Sternwanderung mit den Heimatforschern Bruno Wagner und Herbert Schmidt ausgewählt. Die Wanderung führte entlang der alten Trasse der ehemaligen Grubenbahn.

Es gab interessante Ausführungen zur Geschichte der Grubenbahn. Fotos: Landfrauen

Wissen-Katzwinkel. Zu einer Sternwanderung trafen sich 34 Landfrauen in Begleitung einiger Männer des Bezirkes Wissen-Mittelhof-Katzwinkel. Die Wissener Wandergruppe startete bei der „Alten Hütte“ und lauschte angeregt den Erzählungen
von Bruno Wagner, einem Hobby-Heimatforscher, über die Entwicklung der ehemaligen Bahntrasse, die nun als Wanderweg genutzt wird.
Der ebenfalls als Hobby-Heimatforscher tätige Herbert Schmidt führte die Katzwinkeler Gruppe ab Nimrod und nutzte den gleichen Weg. Bei den eindrucksvollen Ausführungen fühlte sich so mancher der Wanderer in frühere Zeit versetzt.
Ab 1864 noch als Pferdeeisenbahn auf einer Länge von ca. 9 Kilometern gebaut, wurde dort ab 1873 die erste Dampflok eingesetzt. Das sogenannte „Bähnchen“ transportierte 92 Jahre lang Eisenerzgestein von der Grube Vereinigung in Katzwinkel zur Alten Hütte in Wissen. Auf dem Rückweg wurde Grubenholz für den Bergbau, Schlackesand zur Verfüllung der Gruben und Steinkohle für die Loks befördert. Ab 1910 bot sich auch für Betriebsangehörige die Mitfahrgelegenheit. Während und nach dem Krieg fand das „Bähnchen“ für den privaten Gütertransport Verwendung.
Vorbei an noch einigen markanten Stellen und bestem Wanderwetter kehrten beide Landfrauengruppen anschließend in der „Alten Mühle“ ein, um nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen den Heimweg anzutreten.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Auf den Spuren der Grubenbahn gewandert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


Herren-U16 der Kirchener Faustballer verpasst die Endrunde

Kirchen/Karlsdorf. Die Faustballjugend des VfL Kirchen hat bei der Regionalmeisterschaft West der männlichen U16 den Einzug ...

Start ins Berufsleben mit erfolgreicher Prüfung

Betzdorf-Kirchen. Die Entlassfeier für die Absolventen der diesjährigen Winterprüfung der IHK fand in diesem Jahr in Berufsbildenden ...

Für Orientierungsstufe anmelden

Wissen. Für die schulartübergreifende Orientierungsstufe von Kopernikus-Gymnasium und Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen ...

Faszinierendes Konzert in Herchen

Windeck-Herchen. „(Give me) one moment in time“ hieß es bei Whitney Houston und die Musiker der Da-capo Musikwoche hatten ...

Markus Keggenhoff in die Führung der DSV Gruppe berufen

Altenkirchen. Sparkassendirektor Markus Keggenhoff, Vorstandsmitgleid der Kreissparkasse Altenkirchen wechselt in die Führungsspitze ...

U16-Faustballerinnen: Platz drei bei Regionalmeisterschaft

Kirchen/Koblenz. Die U16-Faustballerinnen (B-Jugend) des VfL Kirchen verpassten am Wochenende knapp die Qualifikation für ...

Werbung