Werbung

Nachricht vom 06.02.2013    

Raubüberfall Unnau: 73-Jähriger Täter festgenommen (Video)

Am Mittwoch, 6. Februar um 15.58 Uhr wurde die Filiale der Westerwaldbank in Unnau von einem maskierten Täter überfallen. Verletzt wurde niemand. Ein 73-Jähriger aus der VG Bad Marienberg gestand die Tat und wurde vorläufig festgenommen.

Fotos und Video: Ralf Steube

Unnau. Die Filiale der Westerwaldbank in Unnau wurde von einem maskierten Täter am Mittwoch, 6. Februar, 15.58 Uhr überfallen und ausgeraubt. Verletzt wurde von dem Täter, der den Angestellten mit Gewalt androhte, niemand.

Die Polizei teilte am Donnerstagmorgen mit, das ein 73-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg als Täter identifiziert werden konnte und die Tat gestand.

Er wurde an seiner Wohnanschrift mit dem Fluchtfahrzeug angetroffen und vorläufig festgenommen. Vermutlich ist der Mann Kunde der Westerwald und gilt als bislang unbescholten. Die Beute wurde im Fluchtfahrzeug gefunden und sichergestellt.

Die Tatwaffe hatte er in einen Altkleidercontainer geworfen, die Polizei konnte sie finden. Es war eine Spielzeugpistole. Zum Motiv machte der Täter bislang keine Angaben.

Die Polizei hatte nach dem Raubüberfall eine groß angelegte Fahndung eingeleitet. Zeugen hatten den Mann wiedererkannt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Herdorf. Eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen machten sich an rückwärtigen Seite der Gaststätte zu schaffen und brachten ...

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Weitere Artikel


Faurecia-Standort Scheuerfeld für vier Jahre gerettet

Betzdorf. Große Erleichterung und Freude herrschte anlässlich der Pressekonferenz der IG Metall Geschäftsstelle Betzdorf, ...

Programm „Natur auf der Spur 2013“ vorgestellt

Region. Das neue Programm der Forstverwaltung Dierdorf und des Naturparks Rhein-Westerwald ist fertig und wurde in Meinborn ...

Vom Piratenschiff ab ins Moulin Rouge nach Paris

Wissen. Der Wissener Frauenkarneval sorgte drei Tage lang für viel Spaß und zeigte erneut die Leidenschaft der kfd-Karnevalsgruppe ...

Neuer Gesetzesentwurf zu Märkten an Sonntagen in Arbeit

Region. Der Ministerrat hat dem Entwurf eines „Landesgesetzes über Messen, Ausstellungen und Märkte“ (LMAMG) zugestimmt. ...

Transsilvanisches Flair in Altenkirchens Spukschloss

Altenkirchen. Ein dunkler Himmel lag am Dienstagabend über der Kreisstadt und lockte die Geister bereits vor Mitternacht ...

St.-Hubertus-Schützenbruderschaft im Trend

Birken-Honigsessen. Die Mitgliederversammlung der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen begann mit den traditionellen ...

Werbung