Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 07.02.2013    

Programm „Natur auf der Spur 2013“ vorgestellt

Das neue Jahresprogramm „Der Natur auf der Spur 2013“ ist ab sofort erhältlich. Es enthält wieder einen bunten Mix an Veranstaltungen rund um die Natur. Ein Blick in den Kalender lohnt sich. Viele Angebote für Kinder und Familien.

Dr. Hermann-Josef Richard, Uwe Hoffmann, Friedericke Weber, S.D. Carl Fürst zu Wied, Dietmar Neitzert und Andrea Bauer (v.l.) Fotos: Nicole Wirtz

Region. Das neue Programm der Forstverwaltung Dierdorf und des Naturparks Rhein-Westerwald ist fertig und wurde in Meinborn der Öffentlichkeit vorgestellt. Fortsamtsleiter Uwe Hoffmann freute sich, dass Interessenten aus dem Jahresprogramm aus 120 Veranstaltungen wählen können. Die Angebote werden nicht nur von Naturschutzvereinen und öffentlichen Bildungseinrichtungen gemacht, auch eine ganze Reihe von privaten Anbietern ist in dem neuen Programmheft vertreten.

Dass die Veranstaltungen beliebt sind, zeigte der Rückblick auf das vergangene Jahr. Insgesamt rund 20.000 Besucher zählten die Anbieter. Gut liefen die großen Events wie der Blumenmarkt in Anhausen oder der Bauernmarkt im Kirchspiel Anhausen. Die Fachveranstaltungen, Exkursionen und Workshops zu speziellen Themen, wie Pilze, Fledermäuse oder Kräuter waren sehr gut nachgefragt. Ein Trend war zu beobachten - die Ferienfreizeiten für Kinder und insbesondere die Angebote für die ganze Familie fanden verstärkte Resonanz.

Der neue Veranstaltungskalender ist so vielfältig wie die Natur. Da ist der Uhu, der Erdläufer genauso wie die Wildkatze vertreten. Wer es etwas sportlicher möchte, ist bei den Kräuterwanderungen, den Kajaktouren auf der Wied oder bei der Mountainbike-Extrem-Tour genau richtig. Die Praxis kommt mit Pflanzaktionen oder dem Imkerlehrgang auch nicht zu kurz.

Das Thema Natur und Energie greift eine Bürger-Energie-Genossenschaft auf und stellt ihr Konzept vor. Wie heize ich mit Holzpellets kann der Interessent bei einer Veranstaltung erfahren. Den Genießern seien zum Beispiel das Kulinarische Weinerlebnis oder Wald & Wild empfohlen. Die Gesundheit kommt im Programm auch nicht zu kurz. Veranstaltungen wie „Kraftort Wald – meditativer Spaziergang“, „Sommer-Hexenkräuter“ oder Erlebnistage in den Klostergärten sind dort zu finden.

Nicht nur alt Bewährtes hat Eingang in das Programm gefunden, auch neue Angebote findet der Interessent in dem 44seitigen Veranstaltungskalender. Beim Stöbern entdeckt man eine Spinnenexkursion oder die Nachtwanderung für Familien „Im dunkeln lässt sich gut munkeln“.

Der Kalender ist erhältlich bei allen Geschäftsstellen der Sparkasse, den Forstämtern und Forstrevierstellen, allen Verbandsgemeinden im Kreis Neuwied und in Flammersfeld und bei der Stadt- und Kreisveraltung Neuwied. Online kann das Programm unter www.naturpark-rhein-westerwald.de als PDF heruntergeladen werden. Wolfgang Tischler


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Programm „Natur auf der Spur 2013“ vorgestellt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Herdorf. Eine Gruppe von fünf bis sechs Jugendlichen machten sich an rückwärtigen Seite der Gaststätte zu schaffen und brachten ...

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Weitere Artikel


Vom Piratenschiff ab ins Moulin Rouge nach Paris

Wissen. Der Wissener Frauenkarneval sorgte drei Tage lang für viel Spaß und zeigte erneut die Leidenschaft der kfd-Karnevalsgruppe ...

IHK-Umfrage: Unternehmen melden gute Lage und sind zuversichtlich

Koblenz/Region. Die sich im Herbst 2012 andeutende konjunkturelle Eintrübung im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) ...

"Ja, wenn dat Trömmelche jeht" - Heiße Phase des Karnevals gestartet

Wissen/Hamm/Herdorf. Ihrer Begeisterung freien Lauf ließen als Schotten verkleidete Hammer Rathaus-Möhnen, als sie – flankiert ...

Faurecia-Standort Scheuerfeld für vier Jahre gerettet

Betzdorf. Große Erleichterung und Freude herrschte anlässlich der Pressekonferenz der IG Metall Geschäftsstelle Betzdorf, ...

Raubüberfall Unnau: 73-Jähriger Täter festgenommen (Video)

Unnau. Die Filiale der Westerwaldbank in Unnau wurde von einem maskierten Täter am Mittwoch, 6. Februar, 15.58 Uhr überfallen ...

Neuer Gesetzesentwurf zu Märkten an Sonntagen in Arbeit

Region. Der Ministerrat hat dem Entwurf eines „Landesgesetzes über Messen, Ausstellungen und Märkte“ (LMAMG) zugestimmt. ...

Werbung