Werbung

Nachricht vom 09.02.2013    

Familienpaten für die Region gesucht

Der Caritasverband Betzdorf bietet für das Programm "Familienpaten" eine neue Schulung an. Zuvor gibt einen Informationsabend am Donnerstag, 28. Februar für interessierte Personen. Diese ehrenamtliche Tätigkeit ist anspruchsvoll und der Caritasverband bieten daher eine Schulung.

Betzdorf/Kirchen. Die Familienpaten des Caritasverbandes in Betzdorf gibt es schon seit fast drei Jahren. Seit 2012 wird das Projekt gefördert durch den Fond des Diözesan-Caritasverband Trier und der Aktion "Arbeit" des Bistums Trier.

Die Familienpaten unterstützen Familien und Alleinerziehende in ihrem familiären Alltag. Familienalltag kann durchaus zu einem Dauerlauf werden, durchatmen ist nur sehr selten möglich. Aufgrund des familiären Wandels stehen nicht immer Großeltern helfend zur Seite. Auch Nachbarschaft wird immer anonymer und Familien sind somit oft auf sich alleine gestellt.
Ländliche Strukturen erschweren die Außenkontakte und lassen Alleinerziehende häufig vereinsamen. Persönliche Schicksale, Erziehung der Kinder, der Beruf, die Schule und andere Institutionen fordern jeden Tag aufs Neue heraus. Manchmal geht den Familien einfach die Puste aus, Überforderungssituationen entstehen. Hier bieten die Familienpaten ihre ganz individuelle Hilfe an. Diese kann so aussehen, dass ein pensionierter Lehrer Nachhilfe in Latein gibt, oder eine Rentnerin sich um zwei kleine Kinder bemüht, um der Mutter ein wenig Luft für den Haushalt und sich selbst zu verschaffen, eine junge Studentin eine allein erziehende Mutter regelmäßig besucht, um mit den beiden den Schulstart der Tochter vorzubereiten oder die Familienpatin ihre Hilfe beim Einkauf anbietet, der Familienpate Ansprechpartner bei Behördengängen oder Erziehungsfragen ist.

Familienpaten suchen sich ihre Aufgabenfelder nach ihren eigenen Fähigkeiten selber aus, sie entscheiden eigenständig, wie viel Zeit sie „verschenken“ möchten. Die Ausgestaltung der konkreten Aufgaben findet dann in Absprache mit der Familie statt. Eine Familienpatenschaft ist eine Begleitung auf Zeit und soll keine professionellen Familienhelfer ersetzten.

Ziele einer Patenschaft sind die Stabilisierung vorhandener Strukturen und die Förderung der Eigenkompetenz sowie die Erschließung zusätzlicher Ressourcen, um somit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Die aktiven Familienpaten befinden sich in ständiger Anbindung an die Fachdienste des Caritasverbandes und erhalten hier bei Bedarf Unterstützung.
Um Interessierte für das Gelingen der ehrenamtlichen und verantwortungsvollen Tätigkeit vorzubereiten, werden angehenden Familienpaten in einer neuen Fortbildung mit fünf Modulen (Abendveranstaltungen) geschult.
Folgende Themenschwerpunkte werden vermittelt:

Interkulturelle Kompetenz
Familiäre Strukturen/Familiensysteme und ihre Dynamik/Familie systemisch betrachtet
Familie und Sucht
Kommunikation und Gesprächsführung
„Kess erziehen“ - kooperativ, ermutigend, sozial, situationsorientiert
Wege zu einem entspannten und liebevollen Erziehungsstil

Interessierte sind herzlich eingeladen sich am Donnerstag, 28. Februar um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus „Gelbe Villa“ in Kirchen, Bahnhofstr. 14, über die Tätigkeit der Familienpaten zu informieren. Ebenso werden weitere Informationen, die Termine und Inhalte der beginnenden Schulung für ehrenamtliche Familienpaten vorgestellt.
Wir bitten um eine Anmeldung für den Infoabend unter: Caritasverband Betzdorf 02741/ 97600 oder unter asd2@caritas-betzdorf.de



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Familienpaten für die Region gesucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Viele Projekte für die Menschen im Kreis umgesetzt

AItenkirchen/Kreisgebiet. Pünktlich zum Jahresende hat die Steuerungseinheit Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung ...

Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

Kaffee, Kuchen, Heimat: Neueröffnung von „Kalien's Cafe“ in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Am Donnerstag (5. Dezember) wurde die Bäckerei Kalien's Cafe in der Hauptstraße 107 in Birken-Honigsessen ...

VHS Betzdorf-Gebhardshain e.V. stellt neues Programm vor

Betzdorf. Dennoch, so Geschäftsführer Martin Becker, sei man sehr daran interessiert, das Angebot zu erweitern. Hier nennt ...

Neues Infoportal „Sternenkinder“ will bei Trauerarbeit helfen

Kreis Altenkirchen. Ein Team rund um Jugendreferentin Carola Paas (Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen) mit, Katrin und ...

Weitere Artikel


Neuer Vorstand der Geschw.-Spies-Stiftung

Wissen. Die Geschwister-Spies-Stiftung ist neben der Stiftung „Stadthallenbauverein“ und dem „Hermann-Frank-Fonds“ eine der ...

Vereinsmeisterschaft der DLRG Altenkirchen

Altenkirchen. 128 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Wildkatze steht im Mittelpunkt

Region. Das Jahresprogramm des BUND Westerwald bietet in den Landkreisen Westerwald und Altenkirchen zum 40-jährigen Bestehens ...

Kleusberg eröffnete ein neues Ausbildungszentrum

Wissen. Ein neues Ausbildungszentrum am Standort in Wisserhof eröffnete die Firma Kleusberg GmbH & Co KG. Zum offiziellen ...

Kulturwerk lud zur närrischen Tanzparty

Wissen. Zu einer närrischen Karnevalsparty hatte das Kulturwerk in Wissen am Donnerstagabend anlässlich der diesjährigen ...

Ökumenische Passionsandachten

Altenkirchen. Die Christuskirchengemeinde Altenkirchen lädt zu den musikalisch besonders ausgestalteten Passionsandachten ...

Werbung