Werbung

Nachricht vom 10.02.2013    

Gefeierter Pianist zu Gast in Herdorf

Die Kulturfreunde Herdorf veranstalten einen Klavierabend mit Alexander Schimpf am Samstag, 23. Februar im Hüttenhaus. Der international gefeierte Pianist aus Göttingen war einst Stipendiat der "Villa Musica", sie präsentiert ihn in der Reihe "Piano forte".

Alexander Schimpf gastiert in Herdorf. Foto: Veranstalter

Herdorf. Im Rahmen der Villa Musica-Reihe „Piano forte“ laden die Kulturfreunde zu einem besonderen Konzerterlebnis ein. Die letzte Klaviersonate von Ludwig van Beethoven gilt als kompositorisches Vermächtnis des Bonner Meisters. Thomas Mann und viele andere Autoren haben die Aura dieser c-Moll-Sonate Opus 111 beschrieben.
Der junge Pianist Alexander Schimpf spielt sie am Ende seines Klavierabends im Hüttenhaus Herdorf am Samstag, 23. Februar, 20 Uhr. Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und amerikanischen Komponisten gehen der Beethovensonate voran.

Seit Alexander Schimpf 2009 in Wien den Beethoven-Wettbewerb gewann, gehören die Sonaten des großen Klassikers zu seinen Markenzeichen. Mit dem ersten Preis im Cleveland-Wettbewerb 2011 gelang ihm der Sprung in die große internationale Karriere. Es folgte das Debüt in der Carnegie Hall in New York. Seitdem reißen sich die großen Konzerthäuser um den Ausnahmepianisten aus Göttingen, der bei Wolfgang Manz und Bernd Glemser studierte. Vor einigen Jahren zählte Alexander Schimpf auch zu den Stipendiaten der Villa Musica. Sie präsentiert ihn nun in der Reihe „Piano forte“.

Kontraste zwischen Wiener Klassik und amerikanischer Moderne prägen das Programm. Die Es-Dur-Sonate KV 282 gilt Kennern als die reifste Klaviersonate des jungen Mozart. An dieses hinreißend schöne Stück schließt sich Musik aus Lateinamerika an, die in Europa so gut wie unbekannt ist: die „Endechas“ des Bolivianers Alberto Villalpando. Die Klavierstücke des heute 72-Jährigen verbinden die Folklore seiner Heimat mit neuen Klaviertechniken. Verbindendes Motiv des Programms ist die Variation. Bevor Alexander Schimpf zum Schluss Beethovens Opus 111 mit den berühmten, vergeistigten Variationen spielt, zeigt er, was ein moderner Amerikaner aus dem Variationenthema gemacht hat: in den „Variations for piano“ von Morton Feldman aus dem Jahre 1951.

Die Karten kosten 12 Euro (ermäßigt auf 6 Euro für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte). Kartenbestellung beim Kreis der Kulturfreunde (02744-744) oder bei Villa Musica in Mainz (06131-9251800). Vorverkauf auch über E-Mail (buschmann-herdorf@t-online.de und info@villamusica.de) und über die Homepages (www.villamusica.de und www.kulturfreunde-herdorf.de).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gefeierter Pianist zu Gast in Herdorf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Mit besonderem Dank und großer Anerkennung für das Geleistete wurde Detlef Vollborth (Leiter der Geschäftsstelle Wissen) nach fast 48 Jahren im Dienst der Sparkasse vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger wird Peer Pracht (bisher Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain) zukünftig die Geschicke der Geschäftsstelle in Wissen leiten.


Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Durch die Realisierung von vier Ladeplätzen für E-Bikes in der Steinbuschanlage und zwei Ladeplätzen für Elektroautos auf dem Marktplatz Maarstraße baut die Stadt Wissen ihre Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet aus. Wissen will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.


Feuerwehrleute absolvieren erfolgreich Drehleiter-Lehrgang

Unlängst konnten zehn Kameraden der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf, Löschzug Herdorf, die Prüfung zum Drehleiter-Maschinisten erfolgreich ablegen. Insgesamt vier Tage unterrichteten zwei Ausbilder der Firma Drehleiterausbildung.de unter strengen Hygieneauflagen die Lehrgangsteilnehmer rund um das Themengebiet „Drehleiter“.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Spielend die EU und Europa kennenlernen

Westerburg. ‚Eudentity‘ ist das Endprodukt einer mehr als ein Jahr andauernden Entwicklungsphase, an welcher sich eine kleine, ...

Alva Gehrmann: „I did It Norway!/Alles ganz Isi“ im Kulturwerk

Wissen. Norweger sind unternehmungslustig, sturmerprobt und gleiten durch die Loipe wie Profis, denn sie lieben das Leben ...

Daadetaler Knappenkapelle verschiebt Musikfest auf 2022

Daaden. Dies sind aktuelle Gedanken mit der die Eventmanager von MyDearCaptain täglich zu tun haben. Die Agentur mit ihrem ...

Buchtipp „Jeder kommt mal dran“ von Antonia Fournier

Oberdreis. Jeder kommt mal dran: der Undurchschaubare genauso wie der Morgenmuffel, der Gleichgültige, die wissende Alte ...

Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Altenkirchen. Nicht zurück in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit. Das gute alte Autokino, längst in der Mottenkiste ...

Klara trotzt Corona, XXX. Folge

Kölbingen. 30. Folge vom 28. Mai
Pfarrer van Kerkhof kam lächelnd in die Küche. „Was grinsen Sie denn so wie ein Honigkuchenpferd, ...

Weitere Artikel


Sport muss frei von Manipulationen sein

Region. „Die Erkenntnisse von Europol sind erschütternd“, so die Abgeordnete, die Mitglied im Sportausschuss des Deutschen ...

Wäller Delikatessen für den Ball des Sports

„Westerwald-Power für deutsche Spitzensportler“
Uwe Steiniger ließ beim Ball des Sports erneut die Gaumen tanzen
Etzbach/Wiesbaden. ...

Unfall: 17-Jährige schwerverletzt - Vier Leichtverletzte

Kirchen. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstag, 9. Februar, gegen 14.40 Uhr in Kirchen, Jungenthaler Straße.

Zur Unfallzeit ...

Literarische Workshops mit Stefan Gemmel

Betzdorf. Insgesamt 90 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 6 und 7 am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf durften ...

Wildkatze steht im Mittelpunkt

Region. Das Jahresprogramm des BUND Westerwald bietet in den Landkreisen Westerwald und Altenkirchen zum 40-jährigen Bestehens ...

Vereinsmeisterschaft der DLRG Altenkirchen

Altenkirchen. 128 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen an den diesjährigen Clubmeisterschaften im Hallenbad ...

Werbung