Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 14.02.2013 - 13:11 Uhr    

Bahn mit Qualität des Rhein-Sieg-Express unzufrieden

CDU-MdB Erwin Rüddel hatte in einem Schreiben an die Deutsche Bahn die unbefriedigende Situation für die Fahrgäste auf der Siegstrecke (Rhein-Sieg-Express) moniert. Diese weist den „Schwarzen Peter“ dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg zu. Rüddel mahnt die Vertragspartner nun zur Eile, um Abhilfe zu schaffen.

Kreisgebiet. In der Antwort der Deutschen Bahn auf die Anfrage des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel erklärt die Bahn ihre Unzufriedenheit mit der Qualität auf dem Rhein-Sieg-Express. Zurückzuführen seien die unbefriedigende Situation und Kapazitätsengpässe auf eine falsche Fahrgastprognose der Aufgabenträger, namentlich des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS). Dieser habe vor der europaweiten Ausschreibung mit einer Prognose auf Grundlage von Fahrgastzahlen sowie einem „Puffer“ von 20 Prozent geplant. „Diese Zahlen sind heute total überholt. Es ist Aufgabe der Verkehrsverbünde angemessen zu planen, das ist hier wohl leider nicht geschehen,“ sagt Erwin Rüddel. Zurzeit würden Lösungsmöglichkeiten zwischen Bahn und VRS erörtert.

„Ich mahne die Vertragspartner zur Eile! Falsche Planungen und Lieferengpässe beim Zugmaterial dürfen nicht auf dem Rücken der Fahrgäste ausgetragen werden,“ erklärt Rüddel. Auch die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sieht der Windhagener Abgeordnete in der Pflicht: „Die Länder haben den Sicherstellungsauftrag für den Nahverkehr, sie sollten dringend ihrer gebotenen Aufsichtspflicht nachkommen und den Versorgungsauftrag sicherstellen.“


Kommentare zu: Bahn mit Qualität des Rhein-Sieg-Express unzufrieden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Personentransport mit Gammelfleisch gestoppt

Montabaur. Bei einer Kontrolle eines in Süddeutschland zugelassenen Kleinbusses am Mittwoch, 16. Januar, auf einer Rastanlage ...

Frankfurt ist das Ziel: Die Kreisvolkshochschule lädt ein

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Donnerstag, den 28. Februar (Weiberfastnacht), bietet die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen ...

Land der Ideen 2019: SPD-Abgeordnete rufen zur Teilnahme auf

Region. Noch bis 12. Februar können Projekte für den diesjährigen Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ eingereicht ...

DRK-Führungskräfte bildeten sich fort

Katzwinkel. In Katzwinkel-Elkhausen trafen sich die Führungs- und Leitungskräfte der Bereitschaften des DRK-Kreisverbandes ...

Masern in Waldbröl: Altenkirchener Gesundheitsamt rät zur Impfung

Altenkirchen/Waldbröl. In Waldbröl sind aktuell sechs Kinder im Alter zwischen 2 und 16 Jahren an Masern erkrankt. Da einige ...

Beroder Feuerwehr geht in die Luft

Berod. Der Feuerwehr-Löschzug Berod in der Verbandsgemeinde Altenkirchen verfügt seit Mitte letzten Jahres über einen einsatzbereiten ...

Weitere Artikel


Erfolgreich auf Auslandsmärkten: Die IHK informiert

Altenkirchen. Die Altenkirchener Geschäftsstelle der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bietet Unternehmen Beratungstage ...

Biografiearbeit: Das eigene Leben begreifen lernen

Altenkirchen. Am Donnerstag, 28. Februar, 16.30 - 18.00 Uhr startet im Turnus von 14 Tagen eine neue Gruppe zur Biografiearbeit ...

Mudersbacher CDU erkundet Baumaßnahme Bühltunnel

Mudersbach. Der CDU-Ortsverband Mudersbach besichtigte auf Einladung ihres Vorsitzenden und Mudersbacher Ortsbürgermeisters ...

SPD-Fraktion will Aufklärung zum Thema "Umladestation"

Kreis Altenkirchen. In ihrer jüngsten Fraktionssitzung befasste sich die SPD-Fraktion mit der Kreistagssitzung vom 14. Januar ...

Konzert mit "Saitomortale"

Altenkirchen. Die langjährigen Lehrkräfte an der Kreismusikschule, Heilswint Hausmann und Imke Frobeen konzertieren mit ihrem ...

Klares Votum für Sozial-Tarifvertrag

Scheuerfeld. Der in der letzten Woche in der Firma Faurecia in Scheuerfeld
abgeschlossene Sozialtarifvertrag hat bei den ...

Werbung