Werbung

Nachricht vom 15.02.2013    

"Politischer Aschermittwoch" mit Jubilarehrung

Die SPD-Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch trafen sich zum gemütlichen "Politischen Aschermittwoch", in diesem Jahr in Mehren. Im Rahmen der Veranstaltung wurde vor 40-jährige Treue zur SPD Helmut Jürges aus Wölmersen geehrt.

Helmut Jürges (links) aus Wölmersen gehört seit 40 Jahren der SPD an und wurde beim Politischen Aschermittwoch für seine langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. MdB Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Ortsvereins-Vorsitzender Ralf Schwarzbach (OV Weyerbusch) dankten dem Jubilar und überreichten Urkunde und Buchgeschenk. Foto: Petra Stroh

Mehren. Traditionell kommen die Mitglieder der SPD-Ortsvereine Altenkirchen und Weyerbusch nach den Karnevalstagen zum „Politischen Aschermittwoch“ zusammen. Bei diesem alljährlichen Treffen, das diesmal in Mehren stattfand, stehen weniger die „Politischen Hau-Drauf-Reden“ der bayerischen Aschermittwochs-Kultur als vielmehr ein lockere Austausch in gemütlicher Runde von Politisch Interessierten und Aktiven im Mittelpunkt.
Ortsvereinvorsitzender Ralf Schwarzbach (Weyerbusch) begrüßte dazu – auch im Namen der Altenkirchener Ortsvereins-Vorsitzenden Anka Seelbach - die Mitglieder der beiden Ortsvereine sowie die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die man mit einem Geburtstags-Präsent überraschte. Gemeinsam ließ man sich die Heringe schmecken und diskutierte neben der „großen Politik“ vor allem die kommunalpolitischen Ereignisse in den Dörfern, Verbandsgemeinde und Kreis.

An viele politische und gesellschaftliche Veränderungen im Laufe von 40 Jahren erinnerte Ortsvereinsvorsitzender Schwarzbach in seiner Ansprache zu einer Jubilarehrung im Rahmen der Versammlung. Helmut Jürges (Wölmersen) gehört seit 40 Jahren der SPD und davon auch viele Jahre aktiv dem SPD-Ortsverein Weyerbusch an. Schwarzbach dankte dem Jubilar für seinen Einsatz im Vorstand und sein „Mittragen“ manch politischer Entscheidung. Jürges, der ein Buchgeschenk und die Dankesurkunde der Partei erhielt, versprach aber auch immer wieder kritisch in den Diskussionen „Basisdemokratie zu pflegen“.

Nach zwei gemeinsamen Aktionen – dem Neujahrsempfang und dem Politischen Aschermittwoch – in den Anfangswochen des neuen Jahres – wollen sich die beiden SPD-Ortsvereine in den kommenden Wochen vor allem der kommunalpolitischen Arbeit und den Vorbereitungen des SPD-Jubiläums (150 Jahre SPD) und der im Herbst stattfindenden Bundestagswahl widmen. (pes)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Politischer Aschermittwoch" mit Jubilarehrung

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Region


Erstes digitales Erzählcafé im Mehrgenerationenhaus Mittendrin

Altenkirchen. Geschichten zu erzählen ruft Erinnerungen wach, lässt andere an den eigenen Erlebnissen teilhaben und gibt ...

Weihnachtsschmuck in Wissen angebracht

Wissen. Der Bauhof brachte mit Hilfe der Feuerwehr- Drehleiter weihnachtlichen Schmuck über der Rathaus-, Markt- und Mittelstraße ...

„vhs.wissen live“: In aller Munde – Verschwörungstheorien

Altenkirchen. Die bundesweite Reihe bietet die Möglichkeit, hochkarätige Vorträge von Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft ...

Weihnachtsgottesdienste an der Oberen Sieg mit Anmeldung

Wissen. Da wegen der Abstandsregeln jeweils nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht, ist für die Teilnahme ...

Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Engagierter Naturschützer nach 23 Jahren im Ruhestand

Altenkirchen. Nach über 23 Jahren scheidet nunmehr Robert Schmidt aus Daaden aus Alters- und Gesundheitsgründen auf eigenen ...

Friedrich Dönhoff liest aus "Seeluft"

Wissen. In den nächsten Tagen erscheint im Diogenes-Verlag Friedrich Dönhoffs neuer Kriminalroman „Seeluft“, in dem der Autor ...

1. Boule-Alaaf-Turnier der DJK Betzdorf

Betzdorf. Der Samstag, an dem das 1. Betzdorfer Boule-Alaaf-Turnier stattfand, bot alle Facetten die das Wetter wohl zu bieten ...

Kleine "Bauarbeiter" und große Maschinen

Wallmenroth. Kürzlich hieß es für die acht Vorschulkinder des Kindergartens „Zauberwald“ aus Wallmenroth warm anziehen und ...

"Eisenstraße Südwestfalen" stellt Programm vor

Region. In diesem Jahr ist schwer was los auf der „Eisenstraße Südwestfalen“, einer kulturtouristischen Route, die den Kreis ...

Zwei erfolgreiche Tennis Turniere für die ASG Altenkirchen

Altenkirchen. Über drei Tage gab es im SRS Sportpark in Altenkirchen, Tennis vom Feinsten. Dabei wurde nicht nur die Organisation ...

Werbung