Werbung

Nachricht vom 22.02.2013    

Kulturwerk bebte unter Tönen von Rocklegende Mitch Ryder

Am Donnerstagabend gastierte mit Mitch Ryder eine wahre Rocklegende im Kulturwerk in Wissen. Der Ur-Rocker aus Detroit, der seit über 40 Jahren im Musikbusiness tätig ist, brachte gemeinsam mit der Band Engerling den Saal zum Beben und löste beim Publikum mit seinen Liedern rege Begeisterung und jubelnden Beifall aus.

Rocklegende Mitch Ryder gastierte am Donnerstag gemeinsam mit der Band Engerling im Wissener Kulturwerk und sorgte mit seinen Songs für rege Begeisterung bei der Zuhörerschaft. (Fotos: Bianca Klüser)

Wissen. Anlässlich des Konzertes von Rocklegende Mitch Ryder fanden sich am Donnerstagabend rund 150 Gäste im Kulturwerk in Wissen ein. Der Ur-Rocker ließ es sich nicht neben nach über 40 Jahren Rockgeschichte auch die Menschen aus dem Westerwald mit seinen Liedern zu begeistern.

Begleitet wurde Mitch Ryder auf dem fünften Konzert seiner „It’s Killing Me“-Tour von der Band Engerling. Ein erster Kontakt zwischen der Band, die ihre Wurzeln in der ehemaligen DDR hat, entstand 1988 bei einem Konzert Mitch Ryders in Dessau, das von Gert Leiser, dem heutigen Manager, betreut wurde. Engerling spielte schon damals Coverversionen der Songs der heutigen Rocklegende. Nachdem dieser mit zahlreichen Musikern zusammengespielt hatte, die Verwirklichung des europäischen Materials sich jedoch als problematisch gestaltete, kam Mitch Ryder schließlich mit der deutschen Band Engerling zusammen, mit der er nun bereits zum 16. Mal auf Tour ist.

Rock’n’Roll vom Feinsten wurde den Zuhörern im Rahmen des Konzertes im Kulturwerk von Mitch Ryder und den Musikern der Band Engerling geboten. Nach dem Eröffnungssong „Ain’t Nobody White“, der gleichzeitig den Bezug zur Tour herstellte, wurden auch mit den nachfolgenden Liedern, darunter „The Thrill Of It All“ oder der Mitch Ryder-Version von Jimmy Hendrix‘ „Voodoo Child“, rockige Klänge und Töne angeschlagen, die beim Publikum für rege Begeisterung sorgten.

„Guten Abend verehrte Damen und Herren“, begrüßte Mitch Ryder sein Publikum in Wissen, „Wir haben eine spannende Show für Sie.“ Erst vor kurzer Zeit hatte die Rocklegende einen Autounfall erlitten. Umso mehr freute er sich, trotz dessen am Donnerstagabend im Kulturwerk gastieren zu können. „Ich bin froh am Leben zu sein und den heutigen Abend mit Ihnen verbringen zu können und Spaß zu haben“, so Mitch Ryder bevor er den nächsten Song erklingen ließ.

Durch seinen inzwischen legendären Auftritt im Rockpalast 1979 kam der heute fast 68-jährige Rockstar erstmalig mit Deutschland in Kontakt, eine Beziehung, die sich im Laufe der Jahrzehnte intensivierte. Ein begeisterte Fan, der schon zahlreiche Konzerte des amerikanischen Rockstars besucht hat und einen freundschaftlichen Kontakt zu Mitch Ryder und dessen Frau Megan pflegt, ergriff schließlich die Initiative und brachte den Musikkünstler mit dem Kulturwerk Wissen in Kontakt. Während sich einige Konzertbesucher sich als alte Mitch Ryder-Fans entpuppten, die schon mehrfach Konzerte der Rocklegende besucht haben, war es für andere eine Premiereveranstaltung, von der sie sich überraschen lassen wollten.

„Ich liebe Deutschland“, verriet Megan Ryder, die Frau der Rocklegende, in einem kurzen Gespräch, „Wenn ich könnte, würde ich hier leben. Egal, wo auf der Welt ich gerade bin, es gibt keinen Ort, den ich lieber mag als Deutschland.“ Dass die Konzerte ihres Gatten in Deutschland, gerade in einer Stadt wie Wissen, publikumsmäßig sehr viel kleiner ausfallen als in den USA störe sie nicht, im Gegenteil: „Es sind sehr innige und vertraute Shows in Europa, das finde ich toll.“

Gemeinsam mit den zahlreichen übrigen Konzertbesuchern wohnte auch Megan Ryder begeistert den rockigen Klängen und Tönen bei. Mittlerweile gibt es vier gemeinsame Studio-CDs und drei Live-CDs sowie eine DVD von Mitch Ryder und Engerling, die von den Fans im Kulturwerk am Verkaufsstand bei Manager Gert Leiser erworben werden konnten. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Kulturwerk bebte unter Tönen von Rocklegende Mitch Ryder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


Corona-Ambulanz im Kreis: Es melden sich kaum Ärzte

Die Zahl der Covid-19-Patienten ist im Kreis Altenkirchen im Vergleich zu anderen Regionen des Landes noch auf einem niedrigen Stand. Das soll allerdings kein Ruhekissen sein. Landrat Dr. Peter Enders appelliert aktuell an die Kassenärztliche Vereinigung und Ärzteschaft.


Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

In Wissen sind ehrenamtliche Helfer dem Aufruf des Evangelischen Altenzentrums Kirchen und dem Haus Mutter Teresa Niederfischbach gefolgt. Darin bat man um ehrenamtliche Helfer, die bereit sind Kittel und Mundschutz zu nähen, um der Knappheit dieser Artikel während der aktuellen Lage etwas entgegenzusetzen.


Region, Artikel vom 30.03.2020

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.


Region, Artikel vom 30.03.2020

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Zu Beginn der neuen Woche steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter: Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es nun 53 bestätigte Fälle, drei mehr als am Vortag, 29. März.




Aktuelle Artikel aus Region


Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

Wissen. Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder spektakuläre, fantastische ...

Corona-Krise: Neuregelungen in der Grundsicherung

Neuwied/Altenkirchen. Es gibt eine kostenfreie Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen. Diese lautet: ...

Verbraucherzentrale berät jetzt per Telefon oder online

Kreis Altenkirchen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die an 70 Standorten in Rheinland-Pfalz ...

Bauhof pflanzt Blumen in der Verbandsgemeinde

Altenkirchen. In diesen Tagen sind über tausend Blumen eingepflanzt, darunter Stiefmütterchen, Osterglocken und viele weitere ...

Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis hat sich von Montag auf Dienstag (30./31. März) nicht ...

Weitere Artikel


Zukunftsfähigkeit der Region steht auf dem Spiel

Kreis Altenkirchen. Nicht weniger als den zügigen Ausbau der regionalen Verkehrsachsen B 8, B 414 und B 62 hat sich die Kampagne ...

Kanzlei Muhl/Stötzel in neuen Räumen

Betzdorf. Die Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Betzdorf e.V., Ines Eutebach, und Beiratsmitglied Carmen Pagnia überbrachten ...

Erst prüfen – dann vermieten: Solvenzcheck ist Pflicht

Betzdorf. „Leider haben immer mehr Mitglieder mit säumigen Mietern erhebliche Probleme“, meint Rechtsanwalt Michael Schneider, ...

MGV Germania ehrte treue Mitglieder

Betzdorf. Einen harmonischen Verlauf nahm die Jahresversammlung des MGV Germania Betzdorf, zu der der 2. Vorsitzende Ingo ...

Rüddel auf Platz 9 der CDU-Landesliste

Kreisgebiet. Der CDU-Bezirksverband Koblenz-Montabaur hat den heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel am Wochenende ...

Piraten enterten die Bücherei

Betzdorf. Mitte Februar nahmen vierzehn Erstklässler aus der Biersdorfer Grundschule Kurs auf die ökumenische Stadtbücherei ...

Werbung