Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 23.02.2013 - 08:49 Uhr    

Forstwirtschaft bekommt mehr Personal

In der letzten Wochen wurden die Weichen bei den Landesforsten neu gestellt. Es wird wieder deutlich mehr Einstellungen geben, teilt MdL Anna Neuhof von Bündnis 90/Die Grünen mit. Mit der Neukonzeption sollen auch junge ausgebildete Personen eine Chance erhalten.

Region. Anna Neuhof, forstpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion: „Ich begrüße ausdrückliche die Entscheidung des Ministeriums, die Personalsituation in Landesforsten deutlich zu verbessern“.
Bei zahlreichen Besuchen von Forstämtern und Forsteinrichtungen habe sie sich ein eindrückliches Bild von der Arbeit, aber auch von den äußerst engen Personalkapazitäten machen können. „Ich habe in zahlreichen Gesprächen auch bei den Personalvertretungen und auf allen politischen Ebenen die Problematik erörtern können.
Dass es jetzt einen jährlichen Einstellungskorridor von 35,5 Stellen statt wie bisher 9 Stellen geben wird, entlastet auch unsere heimischen Forstämter im nördlichen Rheinland-Pfalz und so wird auch sichergestellt, dass die hohen Anforderungen an die forstliche Praxis einer nachhaltigen Wirtschaftsweise auch in Zukunft geleistet werden können.“

Die deutliche Überalterung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Landesforsten und die Zunahme von forstlichen Aufgaben stellen höhere Anforderungen an die Personalentwicklung. Mit der neuen Konzeption sollen die Berufschancen für junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verbessert werden, aber auch die Erfahrung der Älteren können besser genutzt werden. Jetzt besteht Planungssicherheit.
Um den gewachsenen Herausforderungen an die Forstwirtschaft wie Klimawandel, Energiewende, Biodiversität, aber auch Umweltbildung und Tourismus besser gerecht werden zu können, ist eine gute Grundlage geschaffen worden.

„Bei meinen Besuchen auch der Forstämter Altenkirchen und Hachenburg habe ich gesehen, dass diese Herausforderungen angenommen wurden und umgesetzt werden – gerade die naturnahe Waldwirtschaft braucht die Forstleute vor Ort und in der Fläche, um mit guter fachlicher Praxis sowohl den wirtschaftlichen als auch den ökologischen Anforderungen gerecht zu werden.“



Interessante Artikel




Kommentare zu: Forstwirtschaft bekommt mehr Personal

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Alserberg-Brücke: Ausnahmen für Wissener Unternehmen geplant

Wissen. Auch die Stadt Wissen sowie die Verbandsgemeindeverwaltung Wissen sind von der Regelung des Landesbetriebs Mobilität ...

Druidensteig: Wer wandert mit von Elkenroth nach Betzdorf?

Elkenroth/Betzdorf. Die Tourist-Information der Verbandsgemeindeverwaltung Betzdorf-Gebhardshain lädt alle Interessierten ...

Gelungener musikalischer Abschluss des bekannten „Spack! Festivals“

Wirges. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge betraten die Festivalbesucher in diesem Jahr das altbekannte Gelände ...

Sparkassenstiftung bringt Bewegung: Kleinspielfeld gespendet

Pracht. Das Kuratorium der Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen hat sich in diesem Jahr besonders der Unterstützung ...

VG Wissen gratulierte langjährigen Mitarbeiterinnen

Wissen. Mitte August konnte Bürgermeister Michael Wagener gleich drei langjährigen Mitarbeiterinnen zu ihrem Dienstjubiläum ...

Der Wald ist krank: 84 Prozent der Bäume sind geschädigt

Seifen/Flammersfeld. Mit erschreckenden und besorgniserregenden Daten, Fakten und Entwicklungen hinsichtlich des Gesundheitszustandes ...

Weitere Artikel


Waldbauverein fährt in den Schwarzwald

Kreis Altenkirchen. Vom 25. Juni bis 28. Juni bietet der Waldbauverein eine Lehrfahrt in den Schwarzwald an.
Es ist eine ...

Weltgebetstag am 1. März: Fremde willkommen heißen

Kreis Altenkirchen. Was heißt es, die Heimat verlassen zu müssen und plötzlich „fremd“ zu sein? Diese Frage stellen sich ...

In Hamm/Sieg wurde die Vollwertküche vorgestellt

Hamm. Der Abend der Landfrauen Hamm war ein Genuss für den Gaumen. "Vollwert wertvoll" so hieß das Thema des Treffens. ...

Nichts Neues zur Siegstrecke

Altenkirchen. Mehr als verwundert zeigen sich die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Kreis Altenkirchen über die ...

Stadt sucht noch Gastgeber

Wissen. In wenigen Wochen feiert die Stadt Wissen ihr Jubiläum „Mehr als 1100 Jahre Wissen“, wozu man auch die Gäste aus ...

Kopernikus-Gymnasium goes Mathematik

Wissen. Das Kopernikus-Gymnasium Wissen kann sich in diesem Schuljahr wieder auf sein traditionell gutes mathematisch-naturwissenschaftliches ...

Werbung