Werbung

Nachricht vom 24.02.2013    

Handwerker-Leistungsschau in Wissen am 2. und 3. März

Die 9. Handwerker-Leistungsschau in Wissen am 2. und 3. März wird für Jeden etwas bieten. Kleine und große Besucher finden bei freiem Eintritt auf der regionalen Messe interessante Dinge. Zusätzlich ins Programm aufgenommen wurde eine Modenschau an beiden Tagen. Themenschwerpunkte sind eine Energie-Meile und die Autoschauen. Es gibt einen kostenlose Bustransfer von den Parkplätzen im Stadtgebiet.

Bei der letzten Handwerker-Leistungsschau tummelten sich zahlreiche Besucher im Kulturwerk Wissen. Foto: Archiv AK-Kurier

Wissen. Am 2. und 3. März 2013 von 10 bis 18 Uhr wird die 9. Handwerker-Leistungsschau (HWL) in Wissen ihre Türen öffnen. Im und um das Kulturwerk Wissen sowie im Gewerbegebiet Frankenthal (Walzwerkstraße) herrscht dann ein buntes Messetreiben. Der Eintritt ist frei.

„Viel Interessantes hat sich noch in letzter Minute ergeben“, so Geschäftsführer Dominik Weitershagen von der kulturWERKwissen gGmbH als einer der Veranstalter der regionalen Messe. Weiterer Veranstalter ist die Wissener Zukunftsschmiede (Arbeitskreis Wirtschaft/Regionalentwicklung).

Für jeden ist etwas dabei – und das nicht nur für Handwerker und Heimwerker. Auch Familien mit Kindern sind herzlich eingeladen, die regionale Messe zu besuchen.
An beiden Messetagen wird es von 11 bis 16 Uhr professionelles Kinderschminken für die kleinen Besucher geben. Dabei gilt es wieder tolle Kunstwerke zu bestaunen.
Ein besonderes Highlight wurde kurzfristig noch in die Tat umgesetzt: drei Wissener Modehäuser und ein Wissener Schuh-Geschäft werden auf dem „Catwalk“ in der Halle kulturWERKwissen täglich drei tolle Modenschauen präsentieren. Diese finden sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr statt. Als Moderator wird der veranstaltende Arbeitskreisleiter Thomas Schilling höchstpersönlich agieren, der sich kurzfristig zur Verfügung stellte.

Ansonsten bietet die Messe viele Facetten: Energieberatung des Landes Rheinland-Pfalz, Solar- und Heizungsfirmen, eine Pellet-Anlage in Betrieb, Metallbauer, Ofenbauer, Energiedienstleister, ein Show-Truck eines namhaften Werkzeug-Herstellers, land- und forstwirtschaftliche Unternehmen, eine große Auto- und Nutzfahrzeugschau und vieles mehr.

Gewerbegebiet Frankenthal (Walzwerkstraße) ist dabei

Zahlreiche Betriebe in der Wissener Walzwerkstraße öffnen an den Messetagen ihre Türen, nämlich die heimischen Autohäuser sowie ein Baumaschinen-Mietservice. Auch die dortige Heizungs- und Sanitärfirma hat schauoffen. Die Firma Hausgeräte – Verkauf & Kundendienst Theo Becher (Inh. Jörg Becher) öffnet pünktlich zur Handwerker-Leistungsschau die neuen Verkaufsräume in der Walzwerkstraße Nr. 4.

Die Veranstalter weisen nochmals darauf hin, dass bitte die bereits veröffentlichten Parkplätze angefahren werden und der Shuttle-Bus genutzt wird. In der – für den Verkehr gesperrten – Walzwerkstraße stehen mit Ausnahme des Parkplatzes am DB-Stellwerk keine Parkflächen zur Verfügung. Die Zufahrt zur KFZ-Waschanlage „Car Wash“ ist samstags während der Öffnungszeiten aus Richtung Wissen-Frankenthal gewährleistet (in der Walzwerkstraße nur Schritt-Tempo!).

Für das leibliche Wohl ist bei der gesamten Veranstaltung bestens gesorgt. Alle weiteren Infos, auch zum Park-and-Ride–Konzept, sind unter www.handwerker-leistungsschau.de abrufbar. Fragen beantwortet auch Jochen Stentenbach (Rathaus Wissen) unter Tel. 02742/939-159.

Park and Ride–Konzept zur Handwerker-Leistungsschau 2013

Ein Shuttle-Bus fährt an beiden Veranstaltungstagen im halbstündigen Rhythmus die folgenden Park and Ride–Haltestellen in Wissen an:
ab 10 Uhr, erste Fahrt ab Siegtalbad Wissen,
bis 18 Uhr (letzte Fahrt ab Veranstaltungsgelände zu allen nachfolgenden Haltestellen)

Haltestellen:
1. Siegtalbad Wissen (Stadionstraße)
2. oberhalb KITA Stadionstraße/Parkplatz Stadion
3. Stadtwerke Wissen (Wiesenstraße)
4. Bushaltestelle Im Kreuztal (in Höhe Debeka-Servicebüro)
5. Busbahnhof im RegioBahnhof (Haltestelle Fa. Wünning)
6. Veranstaltungsgelände Walzwerkstraße (Nähe DB-Stellwerk)

Von Haltestelle Nr. 6 fährt der Bus ohne Zwischenstopp direkt wieder zur Haltestelle Nr. 1, von dort wie vor.

Parkplätze für die HWL 2013:
- Stadionstraße: Siegtalbad sowie oberhalb und neben dem Stadion
- Parkplatz Wiesenstraße (gegenüber Stadtwerke)
- Alle Parkplätze im Innenstadtbereich sowie Parkdeck „Im Buschkamp“)
- RegioBahnhof Wissen
- Parkplätze Altstadt und am DB-Stellwerk (z. B. für Besucher aus Fahrtrichtung Morsbach)
- Parkplatz Fa. NIMAK (ehemals Schäfer-Shop) im Frankenthal
(z. B. für Besucher aus Fahrtrichtung Betzdorf)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Handwerker-Leistungsschau in Wissen am 2. und 3. März

1 Kommentar
Wenn man sich die diesjährigen Teilnehmer ansieht, kommt man unweigerlich zum Schluss, dass da irgendwas falsch gelaufen ist.
Eine Hand voll Handwerker (wovon ein Teil wohl nur dabei ist, weil die Mitbewerber auch dabei sind), aufgefüllt mit Zulieferern, Versicherungen und den Stadtwerken.
Es kann sicher sein, dass trotzdem viel los sein wird. Es kann auch sein, dass die Veranstalter nachher von einer super gelungenen Messe sprechen werden.
Aber etas um die 40 Aussteller, davon rund die Hälfte ohne direkten handwerklichen Bezug - das spricht meiner Meinung nach Bände.

Vielleicht sollte man in Wissen u.a. mal an den Standpreisen arbeiten...
#1 von Handwerker, am 25.02.2013 um 11:52 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Auch wenn die Umstände in diesem Jahr einen feierlichen Rahmen nicht möglich machten, würdigte die Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen die Leistungen ihrer erfolgreichen Prüfungsabsolventen. Unter Einhaltung der Hygiene-Vorschriften wurden die Gesellenbriefe in der Berufsbildenden Schule Betzdorf-Kirchen in Anwesenheit des Obermeisters Wolfgang Becker und den Mitgliedern des Prüfungsausschusses überreicht.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

KfW Award Gründen 2020: Bewerbungsphase gestartet

Mainz/Region. Der Wettbewerb 2020 soll insbesondere als „Mutmacher“ fungieren und die enormen Leistungen junger Unternehmen ...

Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

Bad Marienberg. Die Sparkasse Westerwald-Sieg beziehungsweise die beiden Vorgängerinstitute sind seit ihrer Gründung eng ...

Weitere Artikel


DJK Friesenhagen sagt Danke

Friesenhagen. Die F-Jugend der DJK Friesenhagen bedankt sich beim E.on-Vertrieb Mitte für die Spende eines neuen Trikotsatzes. ...

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium bot Varieté vom Feinsten

Betzdorf. „Wir haben wirklich alles im Programm!“ Alles? Ja, alles! Wenn das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen ...

Josef Hartmann als Präsident bestätigt

Weyerbusch. Der SSV Weyerbusch hatte am Donnerstagabend, 21. Februar, seine
Jahreshauptversammlung durchgeführt. Hartmann ...

Eishockey-Minis werden intensiv gefördert

Anders als in der Vergangenheit hat sich der Förderverein dazu entschlossen, die jüngsten Jahrgänge des EHC gezielt zu unterstützen. ...

Preis- und Spendenübergabe sorgte für fröhliche Gesichter

Hachenburg. Bereits im vergangenen Jahr hat die Westerwald Bank ihren 150. Geburtstag gebührend gefeiert und konnte an den ...

Sieger des Sparkassen-Fitness-Cup geehrt

Bad Marienberg. Gemeinsam mit den Vertretern der Kreissparkasse Peter Mohr, Kreissparkasse Westerwald (ganz rechts), und ...

Werbung