Werbung

Nachricht vom 25.02.2013    

Historischer Gang durch Kirchen

Die Idee eines „Historischen Rundgangs durch Kirchen“ stellte kürzlich Hubertus Hensel vom Kirchener Heimatverein bei einem Zusammentreffen des Demografie-Arbeitskreises vor. Die entsprechende Vorarbeit hatte er bereits im Vorfeld nach Absprache mit Pfarrer Hands Fritsche geleistet.

Bei einem Zusammentreffen des Demografie-Arbeitskreises stellte kürzlich Hubertus Hensel vom Kirchener Heimatverein einen „Historischen Rundgang durch Kirchen“ vor. (Foto: pr)

Kirchen. Im Rahmen eines Zusammentreffens des Demografie-Arbeitskreises stellte Hubertus Hensel vom Kirchener Heimatverein einen „Historischen Rundgang durch Kirchen“ vor. Er hatte die Idee schon vor etlicher Zeit mit dem ehemaligen Pfarrer Hans Fritsche besprochen und die verschiedenen Möglichkeiten ausgearbeitet, sodass eine entsprechende Vorarbeit schon in der Schublade lag, als der Arbeitskreis jetzt auf ihn zukam.
Ausgehend von der Bahnhofstraße verdeutlichte er anhand zahlreicher Fotos und Informationen zur wirtschaftlichen, sozialen und städtebaulichen Geschichte die Entwicklung der Stadt und veranschaulichte in eindrucksvoller Art und Weise die besonderen Reize Kirchens. Wenngleich viele Häuser dem Abrissbagger zum Opfer gefallen sind, so Hensel, gebe es doch noch genügend optische Highlights und interessante Perspektiven in der von Bundesstraße und Bahn geteilten Stadt, man müsse sie nur entsprechend hervorheben. In diesem Zusammenhang betonte Hensel auch noch einmal die beiden Grabareale auf dem katholischen Friedhof, deren Restaurierung immer noch nicht geklärt sei. Gerade die historischen Gräber im Zentrum Kirchens gehörten seiner Meinung nach zwingend zu einem historischen Rundgang, denn schließlich könne man an den Persönlichkeiten, die Kirchen im 19. Jahrhundert das städtebauliche Gesicht gegeben hätten, nicht einfach vorbeigehen. Anhand diverser Prospekte mit historischen Rundgängen zeigte Hensel die Möglichkeiten der Aufarbeitung dieser Informationen in Form eines Informationsblattes auf. Entsprechende Hinweise in Form von kleineren Informationstafeln, z.B. aus Messing, oder Stolpersteine (in der Sandstraße) wären hier nach Ansicht von Hensel sinnvolle Ergänzungen eines historischen Rundganges durch Kirchen.
Die Mitglieder des Arbeitskreises waren überrascht von der ausführlichen Konzeption, welche Hensel vorstellte. Andreas Hundhausen als Demografie-Beauftragter der Stadt Kirchen will diese nun dem Stadtrat vorstellen, um zügig an eine Umsetzung gehen zu können.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Historischer Gang durch Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Seit Mittwoch, 23. Juni, nur zwei Neuinfektionen im Kreis AK

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4779 Menschen. Die Zahl der kreisweit aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten ...

Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Weitere Artikel


Frauenchor Pracht sucht Sängerinnen

Pracht. Im Namen des Frauenchores begrüßte die Vorsitzende Isolde Krämer die erschienen Mitglieder und dankte den Sängerinnen, ...

Gute Platzierungen für Brachbachs Schützen

Brachbach. Die Bezirksmeisterschaft 2013 begann für die Schützinnen und Schützen des SV Brachbach am Sonntag, 17. Februar, ...

Schnelles Internet in Oberlahr

Oberlahr. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger von Oberlahr mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet sur-fen. Die ...

KG Jugendtanzcorps erneut erfolgreich

Herdorf. Nach dem im letzten Jahr ertanzten ersten Platz beim offenen Tanzturnier in Marienrachdorf (Westerwald), konnte ...

Aufstieg in die Rheinlandliga ist geschafft

Katzwinkel-Elkhausen. Nachdem die erste Mannschaft des SV Elkhausen-Katzwinkel in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt die ...

Jugendtrainer oder Betreuer gesucht

Altenkirchen. Die JSG Altenkirchen/Neitersen/Almersbach-Fluterschen sucht für ab sofort, spätestens jedoch ab der kommenden ...

Werbung