Werbung

Nachricht vom 25.02.2013    

Kreis-Chorkonzert zum 90. Geburtstag

Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens hatte der Kreis-Chorverband Altenkirchen am Sonntagnachmittag zu einem dreistündigen Konzert in die Stadthalle in Betzdorf eingeladen, um so den runden Geburtstag mit Gesangsfreunden gebührend feiern zu können.

Anlässlich seines 90-jährigen Bestehens hatte der Kreis-Chorverband Altenkirchen am Sonntag zu einem Konzert nach Betzdorf eingeladen. Dabei stand auch ein Duett von Susanne Frank und Johannes Kalpers (Foto) auf dem Programm. (Fotos: anna)

Betzdorf. Freunde des Gesangs von Chören und Solisten kamen am Sonntagnachmittag in der Stadthalle bei einem dreistündigen Konzert voll auf ihre Kosten. Der Kreis-Chorverband Altenkirchen hatte die Besten der Region aufgeboten, um seinen 90. Geburtstag gebührend zu feiern.
Das dies nun gerade in Betzdorf geschah, hängt mit der Historie des Chorverbandes zusammen, denn 1923 wurde der „Sängerbund für den Oberkreis Altenkirchen“ im damaligen Deutschen Haus in Betzdorf gegründet. Aus diesem Sängerbund entstand der heutige Dachverband der Chöre des Kreises Altenkirchen. Diesem Chorverband gehören 138 ganz unterschiedliche Chöre mit mehr als 3.700 Sängerinnen und Sängern an. Dies berichtete der Vorsitzende des Chorverbandes, Karl Wolff, den Gästen in der Stadthalle. Der Mensch sei ohne Musik und Gesang unvollkommen, so Wolff weiter und nannte die Laienmusik einen wichtigen Bestandteil der kulturellen Identität. In der heutigen, schnelllebigen Zeit brauchten die Chöre aber auch Mut, neue Wege zu gehen um weiterhin bestehen zu können. Das Land Rheinland-Pfalz sei bundesweit das singende Land mit den meisten singenden Menschen, auf die gesamte Einwohnerzahl hin gerechnet.
Glückwünsche überbrachte Landrat Michael Lieber dem Kreis-Chorverband und meinte, dass es in dem Musik und Gesang starken Landkreis kaum ein Wochenende gebe, wo nicht irgendwo ein Konzert sei. Lieber dankte Wolff und seinen Vorstandskollegen für deren ehrenamtliche Arbeit und brachte ein Geschenk zur Projektförderung mit.
Auch Bürgermeister Bernd Brato gratulierte und überreichte ein Präsent zur Unterstützung der Chormusik. Durch das Programm des Abends führte Karl Willi Harnischmacher der zuvor die zahlreichen Gäste aus der Politik und dem öffentlichen Leben begrüßte. Er kündigte die einzelnen Chöre an und gab zu den jeweiligen Liedern kurze Erklärungen.
Den Auftakt machte der Frauenchor 1972 Breitscheidt unter Chorleiterin Susanne Steinhauer. Das erste Lied war „Vater unser“, dessen Text Hanne Haller und Bernd Meinunger schrieben und von Karl-Heinz Jäger arrangiert wurde. In dem Stück „Letzte Rose“ tauschte Steinhauer ihre Rolle, sie trat als Solistin in Aktion, während Anna Keck den Chor dirigierte. Den Hit „I will follow him“ aus dem Film „Sister Act“, dirigierte dann wieder Steinhauer und Keck begleitete den Chor am Klavier.
Extra für das große Geburtstagsfest neu formiert wurde der Kreis-Kinderchor. Dieser besteht zum einen aus Kindern der IGS Hamm sowie auch aus Chor Kindern von Niederfischbach und Kirchen. Geprobt wurde somit in Hamm mit Jana Schütz und in Kirchen mit Karin Endrigkeit und nur einmal fand eine gemeinsame Probe im Vorfeld des Konzertes statt. Den ersten großen Auftritt meisterten die Kids aber ganz prima und gaben die Lieder „On my Way“, „The Star“, „One of Us“ sowie „Alles nur geklaut“ zum Besten. Dominik Stangier begleitete den Chor am Klavier und Karin Endrigkeit dirigierte. Der anschließende tosende Applaus zeigte, dass es allen gefallen hatte.
Nicht nur Chöre gestalteten den Abend, auch zwei namhafte Solisten hatte der Kreis-Chorverband für dieses Konzert gewinnen können. Zum einen die Sopranistin Susanna Frank und zum anderen den Tenor Johannes Kalpers. Beide wurden jeweils von dem Pianisten Dimtrij Koscheew begleitet. Susanna Frank sang das Lied vom Waldmägdelein und „Meine Lippen sie küssen so heiß“. Johannes Kalpers startete mit der Arie des Papageno aus der Oper „Die Zauberflöte“, sowie einer Arie aus der Oper „Der Wildschütz“. Gemeinsam sangen die beiden ein Duett aus der Oper „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Im zweiten Teil des Konzertes gab Kalpers dann „Der Musensohn“, „Der Erlkönig“ und ein Wiener Medley zum Besten. Die Zuhörer im Saal waren begeistert von beiden und zollten entsprechend Beifall.
Der MGV „Sangeslust“ Birken-Honigsessen bewies mit Dirigent Hubertus Schönauer, seine Qualität und trug das romantische Lied „Der Wanderer“, sowie die Volkslieder „Ich ging emol spaziere“ und „Blankenstein-Husar“ vor und erfreute mit einer kleinen, außerplanmäßigen Zugabe. Flott und beschwingt war der Auftritt der Tonartisten der Chorgruppe Druidenstein unter der Leitung von Karin Endrigkeit. Sie brachten moderne Musik zu Gehör, wie „One more night“, von Phil Collins, „Saturday in the Park“, der Gruppe „Chicago“ und „Girls, Girls, Girls“, von „Sailor“.
Noch einmal durfte der Kinderchor eine Zugabe liefern und den Hit „Alles nur geklaut“ vortragen, bevor zum großen Finale alle Chöre auf die Bühne traten und gemeinsam mit den beiden Solisten, dirigiert von Susanne Steinhauer „Musik ist meine Welt“ sangen, den Titel unter dem das Konzert stand. Mit einem romantischen Duett der beiden Stars endete das kurzweilige, unterhaltsame Konzert. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Kreis-Chorkonzert zum 90. Geburtstag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


Projekt "Hellerblick" geht voran

Betzdorf. Trotz schwieriger Witterungsverhältnisse bei Schneefall und Eiseskälte fanden sich am Samstag vier freiwillige ...

Klasse 5b der "Bertha" beeindruckte die Jury

150 Euro für die Klassenkasse
Betzdorf. Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen ...

Ab 1. März neue Versicherungskennzeichen

Region. Für Mopeds, Mofas, Mokicks und kleine Roller bis 50 ccm Hubraum, gilt ab dem 1. März ein neues Versicherungskennzeichen.
Das ...

Schnelles Internet in Oberlahr

Oberlahr. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger von Oberlahr mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet sur-fen. Die ...

Gute Platzierungen für Brachbachs Schützen

Brachbach. Die Bezirksmeisterschaft 2013 begann für die Schützinnen und Schützen des SV Brachbach am Sonntag, 17. Februar, ...

Frauenchor Pracht sucht Sängerinnen

Pracht. Im Namen des Frauenchores begrüßte die Vorsitzende Isolde Krämer die erschienen Mitglieder und dankte den Sängerinnen, ...

Werbung