Werbung

Nachricht vom 26.02.2013    

Schülerinnen und Schüler spenden an Lebenshilfe

Die Schülervertretung des Kopernikus Gymnasium hatte am Dienstagmorgen zu einer Spendenübergabe in das Schulgebäude in Wissen eingeladen. Theo Hombach vom geschäftsführenden Vorstand der Lebenshilfe Mittelhof-Steckenstein nahm gemeinsam mit Tochter Sabine den Scheck in Höhe von 777 Euro für die Einrichtung entgegen.

Einen Spendenscheck über 777 Euro übergaben Schülerinnen und Schüler des Kopernikus Gymnasiums an die Lebenshilfe Mittelhof-Steckenstein. (Foto: Bianca Klüser)

Wissen. Die Schülerinnen und Schüler des Kopernikus Gymnasiums Wissen haben sich einmal mehr sozial engagiert und einen Spendenbetrag von rund 777 Euro zusammengetragen. Den Spendenscheck, welcher der Lebenshilfe Mittelhof-Steckenstein zugutekommen soll, nahm Theo Hombach vom geschäftsführenden Vorstand am Dienstagmorgen in den Räumlichkeiten des Schulgebäudes in Empfang.

Der Spendenbetrag über 777 Euro ergab sich aus den Erlösen durch Waffel- und Plätzchenverkäufe im Rahmen des Weihnachtsbasars 2012, der am Kopernikus Gymnasium inzwischen zur Tradition geworden ist. Im Rahmen der anschließenden Klassensprecherversammlung war daraufhin beschlossen worden, die Einnahmen der Lebenshilfe zu spenden. Am Dienstagmorgen wurde der Spendenscheck von den Schülersprechern Lucas Reineking, Maximilian Tillmanns und Michael Schmidt, Kassenwartin Julia Schmidt, dem Stufensprecher der MSS 12 Max Reifenröther, dem Vertreter der Stufe 12 Marc Gross sowie Christian Böhmer und Daniel Krauskopf vom Schulausschuss an Theo Hombach und dessen Tochter Sabine, die stellvertretend für die Lebenshilfe gekommen waren, übergeben. Ebenfalls anwesend waren die Lehrkräfte Silke Hartmann und Ingmar Bodin.



Das Geld, so Theo Hombach, geschäftsführender Vorstand der Lebenshilfe Mittelhof-Steckenstein, solle in den Bau einer Pflegeeinrichtung für ältere pflegebedürftige behinderte Menschen investiert werden. Nachdem viele Menschen 30 oder mehr Jahre in den Werkstätten der Lebenshilfe gelebt hätten, seien viele pflegebedürftig geworden, erklärte Hombach. Diese Menschen könne und wolle man jedoch nicht aus ihrer gewohnten Umgebung herausreißen, sondern ihnen die Möglichkeit bieten, auch weiterhin bei der Lebenshilfe zu leben.
„Wir richten unseren Dank an die Schülerinnen und Schüler, die das veranlasst haben“, so Hombach mit Blick auf die Spende, die er für die Lebenshilfe entgegennehmen konnte. Ein Dank sei den Schülerinnen und Schülern auch nachträglich für die Unterstützung der Lebenshilfe im Rahmen des Spiel- und Sportfestes 2012 auszurichten, bei welchem diese sich als Betreuer der Spielgruppen engagiert hatten. (bk)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Schülerinnen und Schüler spenden an Lebenshilfe

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Goldene Ehrennadel des FV Rheinland an Karl-Heinz Klöckner verliehen

Seit Jahrzehnten gibt es beim SV Molzhain einen Rackerer und gleichzeitig Stimmungsmacher: Karl-Heinz “Heino“ Klöckner. Wer in Molzhain nach Karl-Heinz Klöckner fragt, erntet oft fragende Blicke. „Heino“ aber kennt jeder.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Eine Besonderheit lässt die karnevalslose Zeit vergessen: Das Jahr 2021 ohne Frohsinn – das wollten Lutz Persch und Uwe Steiniger mit ihren Teams nicht so stehen lassen. Am Samstag, 3. Juli, steigt im Biergarten Marienthal die große Karnevalsfete. Einlass ist ab 12.30 Uhr und um 13.11 Uhr „jeht et loss“.




Aktuelle Artikel aus Region


Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

"Armut ist weiblich": Vortrag in Altenkirchen klärt auf

Altenkirchen. Veranstalter ist die Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Altenkirchen. Nach aktuellen Schätzungen wird etwa 43 ...

Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Kirchen. Der Krankenhausbesuch wird in einem Zeitfenster zwischen 14 und 17 Uhr ermöglicht, ab dem ersten Tag der Krankenhausbehandlung, ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Pracht: Gartenabfälle illegal entsorgt

Pracht. Nach Angaben von Spaziergängern muss dieser Grünabfall am Montagvormittag, 21. Juni, dort illegal entsorgt worden ...

Weitere Artikel


Bilderbuchserie über das Leben in Ruanda

Region. Jesko Johannsen lebt als freier Journalist und Autor in Ruanda. Dort hat er ein Kinderbuchprojekt in Angriff genommen, ...

Wissens F-Jugend auf zweitem Platz beim Hallencup

Wissen. Ein tolles Turnier spielte die F-Jugend Mannschaft des VfB Wissen am heutigen Samstag, 23. Februar, in Kirchen beim ...

645 Meisterbriefe in 22 Handwerksberufen verliehen

Koblenz. „645 Meisterbriefe für 645 Handwerkerinnen und Handwerker aus 22 Berufen – das steht nicht nur für handwerkliche ...

Ab 1. März neue Versicherungskennzeichen

Region. Für Mopeds, Mofas, Mokicks und kleine Roller bis 50 ccm Hubraum, gilt ab dem 1. März ein neues Versicherungskennzeichen.
Das ...

Klasse 5b der "Bertha" beeindruckte die Jury

150 Euro für die Klassenkasse
Betzdorf. Die Jury der Bundeszentrale für politische Bildung war beeindruckt: Die Schülerinnen ...

Projekt "Hellerblick" geht voran

Betzdorf. Trotz schwieriger Witterungsverhältnisse bei Schneefall und Eiseskälte fanden sich am Samstag vier freiwillige ...

Werbung