Werbung

Nachricht vom 28.02.2013    

Jahresversammlung der Stiftung Bahn-Sozialwerk

Die Stiftung Bahn-Sozialwerk Ortsstelle Altenkirchen hatte kürzlich zur Jahresversammlung eingeladen. Der Vorsitzende Dirk Niederhausen nutzte die Gelegenheit, um das Jahr 2012 Revue passieren zu lassen. Auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung.

Altenkirchen. Zur Jahresversammlung der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) Ortsstelle Altenkirchen konnte der Vorsitzende Dirk Niederhausen neben der Vertreterin des Regionalbüros Duisburg, Jutta Abels, die Vertreter der BSW-Ortsstelle Altenkirchen begrüßen. Als Vertreter des Betriebsrates DB Netze Köln waren Heinz-Willy Schüler und Hans-Günter Gerhardt der Einladung gefolgt.

Während Niederhausen die Aktivitäten für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 schilderte, stellte er fest, dass sich die Anzahl der Förderer auch im letzten Jahr auf nunmehr 506 Förderer verringert hatte. Ein Grund dafür fand sich unter anderen in der Altersstruktur der Ortsstelle. Umso erfreulicher war die Tatsache, dass auch einige neue Förderer gewonnen werden konnten.

Die allesamt ehrenamtlich tätigen Mitglieder der Ortsstelle führten an 165 Terminen Krankenbesuche, Ehrungen, soziale Betreuungen und Fördererberatungen durch. In der Beratungsstelle im Bahnhof Altenkirchen wurden an 60 Terminen weit über 300 Besucher persönlich begrüßt. Ebenso konnte eine Vielzahl telefonischer Anfragen bearbeitet werden. Außerdem ist eine stetige Zunahme von E-Mail Anfragen zu verzeichnen. Hierbei ging es um alle Arten von Unterstützung, die durch die Stiftung BSW angeboten werden. Dazu zählen unter anderem Fragen zu Sterbefällen, Rente und Versicherung. Hilfen bei unverschuldeten Not- und Krankheitsfällen, auch um Formalitäten bei Ansprüchen an Versicherungsträger, Anträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sowie um Beihilfen zu Erholungsaufenthalten für Förderer.

Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen konnte Kassierer Hans-Jürgen Dohm einen guten Kassenstand vortragen. Darum konnte dem bisherigen Vorstand durch den Versammlungsleiter Willy Schüler einstimmig Entlastung erteilt werden. Bei den nun anstehenden Vorstandswahlen wurde Dirk Niederhausen zum neuen und alten Vorsitzenden für die nächsten vier Jahre wieder gewählt. Niederhausen bedankte sich bei allen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Geschäftsjahr und wünschte dem nun zu wählenden neuen Vorstand viel Erfolg und eine glückliche Hand in den Belangen des BSW.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Manfred Maurer, zum Kassierer Hans-Jürgen Dohm und zum Schriftführer Ulrich Marenbach gewählt. Die Funktion des Sozialbetreuers und Vertrauensmann der Aktiven übernimmt Norbert Wagner. Zum Kultur- und Pressewart wurde Thomas Pritzer gewählt. Bernd Heynen, Herbert Manz, Wilhelm Holzapfel, Bernd Schumann und Günter Thiel engagieren sich auch weiterhin als Seniorenbetreuer. Im Anschluss an die Neuwahlen übergab Niederhausen das Wort an Frau Abels. Diese berichtete über einige Neuerungen im Bereich der Region West, dankte dem gesamten Vorstand für die im Jahr 2012 geleistete Tätigkeit, und verabschiedete sich aus der Runde, da sie im Laufe des Jahres in den Ruhestand wechseln werde. Nach 35 Jahren aktiver Tätigkeit im BSW schied Günter Unger nun aus dem Vorstand aus.

Auch für das Jahr 2013 sind wieder zahlreiche Termine bei der Ortsstelle Altenkirchen vorgesehen. Neben zwei Info-Nachmittagen im Dorfgemeinschaftshaus in Gieleroth bei Kaffee und Kuchen werden auch kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Außerdem wird im Juni eine Grillfeier und im September auch eine Fahrt ins Blaue durchgeführt werden. Für die Kinder der Förderer werden Teilnahmen unter anderem an Weihnachtsveranstaltungen wie zum Beispiel dem Kölner Hänneschen-Theater angeboten. Gerne würden die Mitglieder weitere Förderer in ihren Reihen begrüßen. (Thomas Pritzer)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresversammlung der Stiftung Bahn-Sozialwerk

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am Montagabend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Bei der Firma TMD Friction im Industriegebiet in Hamm hat es am Dienstag, 26. Mai, in einer Abluftanlage gebrannt. Die freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg wurde gegen 16.13 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst hieß es Brandmeldealarm. Bereits während der Anfahrt wurde die Alarmstufe erhöht und die freiwillige Feuerwehr Wissen ebenfalls alarmiert.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt am Dienstagmittag (26. Mai, 12 Uhr) wie am Vortag bei 163. Die Zahl der Geheilten klettert von 141 auf 143.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Flyer: Kannenbäckerland und Umgebung entdecken

Höhr-Grenzhausen. „Keramik erleben“ ist der erste Oberbegriff für Werkstätten, Museen und Führungen. Angefangen von römischen ...

Der Junge mit der Gitarre aus Wissen hat Musik im Blut

Wissen. Der Junge mit der Gitarre, Philipp Bender aus Wissen, hat Musik einfach im Blut. Schon mit jungen Jahren interessierte ...

Brand bei TMD Friction sorgte für größeren Feuerwehreinsatz

Hamm. Die Feuerwehr Hamm war nach kurzer Zeit vor Ort und konnte den Brand löschen. Wie der Einsatzleiter Alexander Müller ...

DGB-Kreisverband Altenkirchen: Aus der Corona-Krise lernen

Altenkirchen. Der Vorstand des DGB-Kreisverbandes Altenkirchen hat in einem digitalen Abstimmungsprozess den Versuch unternommen, ...

Umbaumaßnahmen an der IGS Betzdorf-Kirchen schreiten voran

Betzdorf. Seit April 2020 erfolgt nunmehr der zweite Bauabschnitt, die barrierefreie Erschließung und der Einbau der Aufzugsanlage, ...

Keine Corona-Neuinfektion im Kreis, wieder mehr Geheilte

Altenkirchen/Kreisgebiet. Beim Fall der zunächst positiv getesteten Seniorin im Friesenhagener Haus St. Klara hat die Marien-Gesellschaft ...

Weitere Artikel


Sanitätscontainer offiziell übergeben

Wissen. Seit geraumer Zeit steht der Sanitätscontainer am Kulturwerk zwar schon, aber nun wurde er offiziell übergeben und ...

Themenabend informiert zur Lebensmittelverschwendung

Neuwied/Kreisgebiet. Der CDU-Bundestagsabgeordnete, Erwin Rüddel, lädt ein zum Themenabend gegen Lebensmittelverschwendung. ...

PJO-Orchester bietet Benefizkonzert im Siegerländer Dom

Niederfischbach. Die Fastenzeit hat begonnen und der Countdown für das diesjährige Konzert des PJO Projektorchesters läuft. ...

Notarielle Testamente können auch Kosten sparen

Koblenz. Mit dem Tode eines Menschen geht dessen Vermögen auf seine Erben über. Allerdings ist für Außenstehende nicht ohne ...

DRK präsentiert Bildungsprogramm 2013

Altenkirchen. Das Rote Kreuz ist seit Jahrzehnten ein kompetenter Partner im Bereich der Bildung. Dies stellt der DRK-Kreisverband ...

Wehner für Fachschulklassen an DLR Standorten

Kreis Altenkirchen. Thorsten Wehner, agrarpolitischer Sprecher der SPD- Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz begrüßt die Bereitschaft ...

Werbung