Werbung

Nachricht vom 04.03.2013    

VdK Katzwinkel bot Informationen zum Thema Pflege

Informationen rund um die Pflege zu Hause und zum aktuellen Sozialrecht standen im Mittelpunkt bei der Mitgliederversammlung des VdK Katzwinkel. Auch konnte der VdK Katzwinkel von der Erstattung des Kreisverbandes profitieren und langjährige Mitglieder wurden geehrt.

Ortsbürgermeister Wolfgang Würden mit den VdK Gründungsmitgliedern Kunibert Boller und Stefan Rosenbauer (von links). Fotos: Manfred Ermert

Elkhausen. Informationen zur Pflege zu Hause und zum aktuellen Sozialrecht erhielten die Teilnehmer der Mitgliederversammlung des VdK Sozialverbandes Katzwinkel-Elkhausen. Außerdem wurden langjährige Mitglieder geehrt.
Vorsitzende Waltraud Sauer begrüßte die Anwesenden und führte durch die Tagesordnung.
Christine Münker und Agnes Brück von der Beratungs- und Koordinierungsstelle (BeKo) des Pflegestützpunktes Wissen/Hamm informierten über die Pflege zu Hause. Fünf Pflegestützpunkte gibt es im Kreis Altenkirchen, die zu 80 Prozent vom Land Rheinland-Pfalz, der Kranken und Pflegekasse, dem Landkreis Altenkirchen und der Kirchlichen Sozialstationen finanziert werden.

Plötzlich kann im Leben alles anders sein: Krankheit und Unfälle können das Leben total ändern. Von Seiten des Landes möchte man die Bürger dann möglich lange zu Hause in der vertrauten Umgebung lassen. Ansprechpartner für alle Fragen, die im diesen Fällen auftreten, können die Pflegestützpunkte sein. Die Beratung ist persönlich und vertraulich. 50 Prozent der Pflegebedürftigen würden heute zu Hause gepflegt. Christine Münker und Agnes Brück gingen auch auf die Pflegestufen und auf den Ablauf der Antragsstellung ein.



Manfred Becher nannte als stellvertretender Kreisvorsitzender des VdK einige Zahlen: So ist der VdK im Kreis Altenkirchen mit 12.000 Mitgliedern der größte Verband; jeder zehnte Bürger sei danach Mitglied. Der Verband biete kompetente sozialrechtliche Beratung.

Horst Müller, VdK-Kreisgeschäftsführer informierte über den Ablauf eines Rentenantrages. 639 Rentenanträge habe man im letzten Jahr im Kreis Altenkirchen über den VdK gestellt. Derzeit seien im Auftrag der Versicherten 1166 Verfahren bei den Behörden anhängig.
Erfreulich sei, dass man im letzten Jahr im Kreis Altenkirchen 1,3 Millionen Euro an die Mitglieder erstatten konnte, die 170 Mitglieder in Katzwinkel-Elkhausen seien mit 34.000 Euro beteiligt.

Außerdem wurden langjährige Mitglieder geehrt: Florian Brucherseifer, Klaus Busche, Jutta Hensel, Elke Holzschuh, Jochen Horn, Brigitte Keller, Monika Ogrins, Robert Schäfer, Paul Werner Schlechtriemen, Eberhardt Schütz, Hans Joachim Schwarz, Heidi Smura, Günter Triesch, Dietmar Vogl, Julius van Wijk, (alle 10 Jahre), Manfred Hallerbach (20 Jahre), Stefan Rosenbauer (65 Jahre). (erm)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: VdK Katzwinkel bot Informationen zum Thema Pflege

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwaldwetter: Ab Sonntag wieder Gewitter mit Unwetterpotential

Region. Der Sonntag, 27. Juni ist Siebenschläfer-Tag. Für diesen Tag gibt es zum Wetter eine ganze Reihe von Bauernregeln, ...

Altenkirchen will möglichst schnell einen City-Manager einstellen

Altenkirchen. Das Thema ist ein wenig komplexer, als es sich auf den ersten Blick darstellt: Die Stadt Altenkirchen will ...

Wissen: Testzentrum bei Motionsport ändert Öffnungszeiten

Wissen. Ab Donnerstag, 1. Juli, ändern sich die Öffnungszeiten wie folgt:

Montag bis Freitag:
10 bis 12 Uhr und 16 ...

Zeugen gesucht: Steinewerfer in Betzdorf beschädigen fahrendes Auto

Betzdorf. Gegen 13.15 Uhr war die 66-Jährige auf der Bundesstraße mit ihrem Seat unterwegs, als bei der Fußgängerbrücke plötzlich ...

Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Kirchen. Am Mittwoch, den 23. Juni, musste ein Pedelec-Fahrer Herkersdorf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus ...

Karneval kennt keine Jahreszeit: Die Jecken feiern auch im Sommer

Seelbach. Der Biergarten des Klosters Marienthal wird am 3. Juli zum Ort der ersten Open Air Karnevalsveranstaltung im Kreis. ...

Weitere Artikel


30 Jahre Weltladen werden gefeiert

Betzdorf. Seit dreißig Jahren gibt es den Aktionskreis Eine Welt Handel e.V., der Träger des Weltladens Betzdorf ist. Seit ...

Vom Ladenleerstand zur barrierefreien Wohnung

Betzdorf. Unter dem Motto „Geig‘ deine Meinung“ lud die CDU Betzdorf kürzlich zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe ...

Inklusion im Westerwald

Wissen. Im Rahmen der Informationsreihe zu "Inklusion im Westerwald" stellen der Hiba aus Wissen, die Evangelische Landjugendakademie ...

Neuer Umweltkompass für drei Landkreise vorgestellt

Daaden. Zum nunmehr fünften Male haben die drei Westerwaldkreise AK, NR und WW in Kooperation einen Umweltkompass erstellt. ...

Bären zeigten trotz knapper Niederlage gute Leistung

Nach einem katastrophalen Start der Bären lag Königsborn bereits nach zehn Minuten mit 4:0 in Führung, am Ende hieß es 3:5 ...

Erste Plätze bei "Jugend Musiziert"

Altenkirchen. Lisa Wagner (12 Jahre) aus Birken-Honigsessen und Clara John (19 Jahre) aus Werkhausen haben beim Regionalentscheid ...

Werbung