Werbung

Nachricht vom 05.03.2013    

Neuwied gewinnt verdient Heimspiel gegen Dinslaken

Mit einer couragierten Leistung von der ersten bis zur letzten Minute haben die Neuwieder Bären einen verdienten Heimsieg gegen die Kobras aus Dinslaken eingefahren - es war der vierte Erfolg im Oberliga-West-Pokal für den Eishockey-Oberligisten. Das Team von EHC-Trainer Arno Lörsch gewann die Partie mit 6:4 (1:1, 4:2, 1:1). "Wir hätten uns heute nur selbst schlagen können."

Wurden für ihren Willen und Einsatz belohnt: die Bären gewannen das Heimspiel gegen Dinslaken. Foto: www.fischkopp-medien.de

Ein frühes Tor durch Marc Blumenhofen in Überzahl (4.) - die Partie begann so ganz nach dem Wunsch der Bärenfans. Als sich jedoch zwei EHC-Spieler in der neutralen Zone im Weg standen, schnappte sich Jan Nekvinda die Scheibe und schob zum 1:1-Ausgleich ein (11.). Was folgte war jedoch eine überzeugende Defensivleistung bis zur ersten Drittelpause, zumal die Neuwieder ab Minute 13 quasi permanent in Unterzahl agierten. Doch die Kobras konnten auch in doppelter Überzahl (1:35 Minuten lang) kaum zwingende Torchancen herausspielten.

Munter wurde es hingegen im zweiten Abschnitt, in dem beide Teams offensiv zum Zuge kommen sollten. Willi Hamann (24.) und Andy Leufgen (26.) schossen zunächst einen Vorsprung heraus, doch Tom Goldmann verkürzte nur wenig später auf 2:3 (28.). Der EHC aber blieb am Drücker und erfolgreich im Abschluss: Routinier Andreas Halfmann traf auf Vorarbeit von Jan-Niklas Linnenbrügger (31.), dazu machte Kai Kühlem mit einem satten Schlagschuss von der blauen Linie (40.) das 5:3 - beide Tore fielen in Überzahl. Auf der Gegenseite traf Benedikt Hüsken nach sehenswerter Einzelaktion zum zwischenzeitlichen 3:4 (37.).

"Die Mannschaft hat Willen und Einsatz gezeigt und ist dafür belohnt worden", sagte Lörsch, der ein ausgeglichenes Schlussdrittel sah. Jan Nekvinda verkürzte zunächst auf 4:5 (44.), ehe Rene Sting kurz vor Schluss einen Konter zum 6:4 abschloss (59.). Die Spieler bedankten sich nach Spielende bei ihren Fans für die Unterstützung in der bisher so schwierigen Saison: "Wir sagen Danke an den 7. Mann. Ohne Euch geht es nicht" stand auf einem übergroßen Plakat. Ein wichtiges Signal an die treuen Fans, die zum Spielende hin minutenlang das Team mit lauten Anfeuerungsrufen unterstützt und wie so oft für eine tolle Atmosphäre gesorgt hatten.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuwied gewinnt verdient Heimspiel gegen Dinslaken

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Stadt- und Feuerwehrkapelle hat viel vor

Wissen. Der Vorsitzende der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, Claus Behner, begrüßte zahlreiche aktive Musikerinnen und ...

Startschuss für Bauarbeiten am Gymnasium gegeben

Wissen. „Wir wollen den Baubeginn heute mit einem Spatenstich symbolisieren“, so Landrat Michael Lieber am Dienstagmorgen. ...

Strategien für die Zukunft des Einzelhandels

Betzdorf. Am Dienstag, 12. März, findet ab 19.30 Uhr in der Betzdorfer Stadthalle die Gemeinschaftsveranstaltung „Einzelhandel: ...

Unfallstatistik 2012: Drei Tote bei Alkoholunfällen

Mit der Entwicklung der Gesamtunfallzahl korrespondiert die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Personenschaden, die sich nach ...

Rüddel gegen Privatisierungs- und Ausschreibungspflicht

Kreisgebiet/Berlin. „Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag und ich persönlich sprechen sich ausdrücklich gegen jegliche ...

Drogen auf dem Land

Altenkirchen. Zu einem Gespräch über die Drogenproblematik auf dem Land haben die Drogenpolitische Sprecherin der grünen ...

Werbung