Werbung

Nachricht vom 06.03.2013    

DLRG-Rettungsschwimmer holten viele Titel

Die Altenkirchener Rettungsschwimmer holten viele Titel auf Bezirksebene bei den meisterschaften in Wirges. 10 von 12 Titeln bei den Jugendmeisterschaften und alle Titel bei den Seniorenmeisterschaften gehen an die Ortsgruppe des DLRG Altenkirchen

Harald Bracht mit der Rettungspuppe. Foto: Verein

Altenkirchen/Wirges. Die Schwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen können wie auch in den vergangenen Jahren auf einen erfolgreichen Wettkampftag zurückblicken. Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften des Bezirkes Westerwald-Taunus in Wirges gewannen die Schwimmer der Kreisstadt sowohl bei den Einzelmeisterschaften der Jugend als auch bei den Seniorenmeisterschaften (Teilnahme ab 25 Jahren) am 3. März nahezu alle Titel.

In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 17/18 stellt gerade hier hohe Ansprüche an Kondition und Sprintvermögen gleichermaßen sowie koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.
Gestartet wurde bei den Jugendmeisterschaften jeweils in sechs Altersklassen. Für die Altersklassen 13/14 und älter stand, wie auch schon im letzen Jahr, die Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) auf dem Programm. Im Rahmen der HLW muss ergänzend zu dem schwimmerischen Teil die Wiederbelebung an einem Puppen-Phantom gezeigt werden. Hierbei sind die richtige Reihenfolge der einzelnen Schritte sowie die korrekte Ausführung der Maßnahmen zu beachten.

Bei den Jugendeinzelmeisterschaften gingen zehn von zwölf möglichen Bezirksmeistertiteln sowie zahlreiche weitere Platzierungen im vorderen Teilnehmerfeld an die Schwimmer der DLRG Altenkirchen. Die Erst- und Zweitplatzierten jeder Altersklasse haben sich direkt für die Landesmeisterschaften qualifiziert, die am 31.Mai – 2.Juni in Andernach stattfinden werden. Bei den Drittplatzierten ist eine nachträgliche Qualifikation über die erreichten Punktzahlen im Landesvergleich noch möglich.

Bei den Seniorenmeisterschaften sah es vergangenen Sonntag ähnlich gut für die Altenkirchender Wasserratten aus. Alle Titeln ergatterten sie sich, wobei sich hier alle für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im nächsten Jahr in Berlin qualifizierten.
Trainer Harald Bracht kommentierte die Wettkämpfe wie folgt: „Es ist für uns als Trainer und Betreuer jedes Jahr erstaunlich, welche Leistungssteigerungen wir bei unseren Schwimmern beobachten können. Schade ist nur, dass durch die fehlende Konkurrenz vor allem bei den Mannschaftsmeisterschaften die Motivation etwas fehlte, die zu noch besseren Ergebnissen geführt hätte. Neben der sportlichen Leistung sind aber ebenso die Disziplin und das Engagement unserer Sportler während des Wettkampfes hervorzuheben, vor allem da dieses Jahr zwei Wettkämpfe an einem Tag stattfanden und einige Schwimmer sowohl bei den Jugend-, als auch bei den Seniorenmeisterschaften an den Start gingen.“



Hier nun die Ergebnisse der Bezirkseinzelmeisterschaften:
Jugendmeisterschaften:
AK 10/M (Jg. 02-03)
1. Elias Lang
2. Tom Kohlhaas
3. Lars Krischun
AK 10/W
1. Selina Spanagel
2. Janina Schneider
3. Johanna Krämer

AK 12/M (Jg. 00-01)
1. Henri Bracht
2. Clemens Käsgen
3. Max Enders
AK 12/W
1. Veronika Kaczynski
2. Lena Frohn
3. Elena Hering

AK 13-14/M (Jg. 98-99)
1. Max Schneider
2. Jerome Osterkamp
3. Jonathan Jung

AK 13-14/W
1. Pauline Eitelberg
2. Beke Schmidt
3. Fabienne Becker

AK 15-16/M (Jg. 96-97)
1. Nico Fiorenza (Wirges)
2. Moritz Bauer
3. Pascal Zill

AK 15-16/W
1. Malin Bracht
2. Paula Fuchs
3. Saskia Sittig (Wirges)

AK 17-18/M (Jg. 94-95)
1. Tobias Rohrmann (Wirges)
2. Henrik Udert

AK 17-18/W
1. Karoline Bauer
2. Ann-Kristin Becker
3. Mareike Schumacher

Offene Klasse/M
1. Nils Stammel
2. Marcel Zill
3. Marcel Hörter

Offene Klasse/W
1. Jennifer Krämer
2. Janina Templin

Seniorenmeisterschaften:
AK 25/W
1. Jana Pflicht
2. Jennifer Krämer
3. Melanie Hörter

AK 25/M
1. Marcel Hörter
2. Tobias Rodina
3. Daniel Becker

AK 35/W
1. Geesche Pauly

AK 35/M
1. Markus Schütz

AK 50/M
1. Harald Bracht

AK 60+/M
1. Dr. Hartmut Rodina
2. Claus Noack (Singhofen)

Ein großer Dank gilt den Kampfrichtern und Helfern (Bettina Tscharnezki, Fabian Fuchs, Melanie Hörter, Maike Löhr, Dirk Krischun, Paul Stammel, Nico Asbach, Lisa Andres, Martin Herden, Torsten Wendt, Ralf Gross, Benedikt Börgerding, Ralf Gross, Linda Niederhausen, Karl Andres, Selina Bachenberg) und den Betreuern (Harald Bracht, Ralf Haas, Linda Niederhausen, Marcel Hartmann, Markus Schütz, Andreas Käsgen)
Die nächsten zwei Wochen wird fleißig weiter trainiert, sodass auch in zwei Wochen die Bezirksmannschaftsmeisterschaften wieder ein Erfolg werden können.
(Jana Pflicht)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: DLRG-Rettungsschwimmer holten viele Titel

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Mobilität im ländlichen Raum – angebunden oder abgehängt?

Koblenz. Einige Kernaussagen der Experten finden Sie nachfolgend in der Zusammenfassung:
Prof. Dr. Meike Jipp, Leiterin ...

NABU-Fledermaus-Zensus: Dauerregen setzt Fledermäusen zu

Mainz/Holler. „Die Fledermäuse müssen sich in den ersten warmen Wochen des Jahres von ihrem Winterschlaf erholen und die ...

Kirchen-Wingendorf: Segelflieger trotz Corona im Aufwind

Region. Auf seiner Jahreshauptversammlung in der Betzdorfer Stadthalle zog der Segelflugclub (SFC) Betzdorf-Kirchen ein positives ...

Ski-Club Wissen startet Vereinsleben



Die Nordic-Walking-Freunde treffen sich wieder zu den gewohnten Zeiten montags und dienstags an der Skihütte. Die Wanderfreunde ...

Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Weitere Artikel


Projektchor probt für Stadtjubläum

Wissen. Zum Stadtjubiläum „Mehr als 1100 Jahre Wissen“ gibt es am Samstag, 13. April, 17 Uhr ein festliches Hochamt in der ...

Westerwälder Bläsertag im September

Kreis Altenkirchen. Nach acht Jahren soll es im September wieder einen „Westerwälder Bläsertag“ geben. Evangelische Posaunenchöre ...

SPD: Region vom Land nicht vergessen

Betzdorf/Kreisgebiet. Den Dienststellenleiter des Landesbetriebs Mobilität in Diez, Ulrich Neuroth sowie seinen Vertreter ...

Film „MORE THAN HONEY“ in Neuwied

Region. Als Ursachen gelten der Einsatz von Pestiziden, die weite Verbreitung von Monokulturen und der Befall der Bienen ...

Landesforsten braucht nachhaltiges Personalkonzept

Kreis Altenkirchen. Nachdem sich der SPD-Landtagsabgeordnete Thorsten Wehner vor einigen Tagen nicht auf konkrete Zahlen ...

Edeka – Verbrauchermarkt in Betzdorf unter neuer Leitung

Betzdorf. Zu“AKA-City-Zeiten“ hatte die Familie Kaiser bereits im Untergeschoß des damaligen Kaufhauses eine Edeka-Filiale ...

Werbung