Werbung

Nachricht vom 06.03.2013    

Westerwälder Bläsertag im September

Wer beim Westerwälder Bläsertag des evangelischen Kirchenkreises am 15 September mitmachen will, kann sich noch anmelden. Der Bläsertag findet nach längerer Pause im Kulturwerk Wissen statt. Kreiskantor Alexander Kuhlo nimmt Anmeldungen entgegen, die Proben finden in Hamm statt.

Wie hier beim Westerwälder Bläsertag 2005 in Altenkirchen soll es auch beim 4. Westerwälder Bläsertag am 15. September im Kulturwerk in Wissen viel „blitzendes Blech“ und wohlklingende Töne geben. Noch sind Anmeldungen für Mitwirkende möglich. Archivfoto: Erhard Wasmuth

Kreis Altenkirchen. Nach acht Jahren soll es im September wieder einen „Westerwälder Bläsertag“ geben. Evangelische Posaunenchöre der Region – auch aus den Nachbarkreisen – wollen am Sonntag, 15. September, diesmal im Kulturwerk in Wissen, gemeinsam zum Lobe Gottes musizieren, Neues ausprobieren und genießen, in einem „Großchor“ besonderen Klang zu erleben.

Angelehnt an die bisherigen drei „Westerwälder Bläsertage“ wollen die Posaunenchöre, die dem Posaunenwerk oder dem CVJM angehören, wieder zahlreiche Zuhörer mit ihrem Können erfreuen. 2005 gab es – ebenso wie 1999 und 2002 – einen Westerwälder Posaunentag in Altenkirchen. Auf dem Marktplatz und in der Christuskirche begeisterten die Bläser mit ihren Trompeten, Hörnern und Posaunen. Mehr als 160 BläserInnen waren damals dabei. Sie kamen aus 20 Chören des geographischen Westerwaldes – über Kirchenkreis- und Landesgrenzen hinweg – aber auch aus dem Partnerkirchenkreis „Oberes Havelland“(Brandenburg).

Kreiskantor Alexander Kuhlo hat diesmal mit einem Team die Organisation und die musikalische Ausgestaltung des Westerwälder Bläsertages übernommen.
Das musikalische Programm des Gottesdienstes um 10.30 Uhr kreist um das Thema "Ein feste Burg ist unser Gott“ mit festlich-strahlenden Choralbearbeitungen und Liedern zum Mitsingen.
In einer Bläserserenade mit allen Mitwirkenden ab 16 Uhr soll es dann bunt und abwechslungsreich zugehen. Geplant sind Werke von der Frühbarockzeit (Monteverdi) über Bach und die Romantik (Schumann), Gospels, einer "Swinging Samba" und klangschöne Bearbeitungen aktueller Geistlicher Lieder.



Daneben gibt es beim Westerwälder Bläsertag im Kulturwerk viele Anregungen, Info-Tische etc. rund um die Posaunenchöre, die in ihrem Gemeinden zumeist die „altersgemischteste“ Gruppe darstellen. Von den Anfängern im Grundschulalter bis hin zu Senioren, die schon ihr „Goldenes Bläserjubiläum“ gefeiert haben, sind Frauen und Männer aller Altersklassen in den Posaunenchören aktiv, die Jugendarbeit gehört zum festen Bestandteil der Chorarbeit.

Neben ihrem Dienst in den Gemeinden, etwa in der musikalischen Ausgestaltung der zahlreichen Gottesdienste (auch bei Freiluft-Gottesdiensten) genießen die Bläser das Musizieren im „Großchor“. Erlebbar wird dies regelmäßig bei Evangelischen Kirchentagen, Posaunentagen der Verbände, Chortreffen – wie bei der BUGA 2011 in Koblenz - und auch bei den Westerwälder Bläsertagen.

Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Hamm treffen sich in den nächsten Wochen und Monaten die Teilnehmenden zu Proben für den Bläsertag. Die nächste Probe wird am Donnerstag, 25. April, sein. Anmeldungen von Interessierten – auch Einzelbläsern - und weitere Informationen gibt es bei Kreiskantor Alexander Kuhlo, 02681/8790577 oder 01573-1470120; akuhlokantor@gmx.de (PES)



Kommentare zu: Westerwälder Bläsertag im September

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


SPD: Region vom Land nicht vergessen

Betzdorf/Kreisgebiet. Den Dienststellenleiter des Landesbetriebs Mobilität in Diez, Ulrich Neuroth sowie seinen Vertreter ...

Fünf Pflegestützpunkte und BeKo-Stellen im Landkreis

Altenkirchen. In Rheinland-Pfalz gibt es ein flächendeckendes Netz von Pflegestützpunkten, etwa einer für 30.000 Einwohner. ...

Volleyballer fahren nach Berlin

Hamm. Die Volleyballmannschaft der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule/IGS setzt ihren Siegeszug bei „Jugend trainiert für ...

Projektchor probt für Stadtjubläum

Wissen. Zum Stadtjubiläum „Mehr als 1100 Jahre Wissen“ gibt es am Samstag, 13. April, 17 Uhr ein festliches Hochamt in der ...

DLRG-Rettungsschwimmer holten viele Titel

Altenkirchen/Wirges. Die Schwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen können wie auch in den vergangenen Jahren auf einen erfolgreichen ...

Film „MORE THAN HONEY“ in Neuwied

Region. Als Ursachen gelten der Einsatz von Pestiziden, die weite Verbreitung von Monokulturen und der Befall der Bienen ...

Werbung