Werbung

Nachricht vom 07.03.2013    

Altenkirchener Bogenschützen bleiben in der Erfolgsspur

Die Jahreshauptversammlung der Altenkirchener Bogenschützen brachte eine Bestätigung des Vorstands um den Vorsitzenden Bruno Wahl und einen bemerkenswerten Rückblick auf ein ereignis- und erfolgreiches Vereinsjahr.

Markus Müller (rechts) wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung für 20jährige Mitgliedschaft bei den Altenkirchener Bogenschützen vom Vorsitzenden Bruno Wahl geehrt.

Altenkirchen. Viele Mitglieder waren zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Altenkirchener Bogenschützen erschienen, um die neuesten Informationen rund um den Altenkirchener Bogensport zu erfahren. Der erste Vorsitzende Bruno Wahl begrüßte die Mitglieder und verlas nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und der Festlegung der Protokollführerin den Bericht des Vorstandes. Er verwies auf die vielen guten Erfolge bei den Meisterschaften: Bei den Landesmeisterschaften im Januar in Idar-Oberstein holte sich Ernst Karlowsky den Titel mit einem neuen Landesrekord. Ebenfalls erfolgreich war die Mannschaft der Compoundschützen hinter der Mannschaft aus Solingen mit dem zweiten Platz.

Bogensport-Lehrgang absolviert

Im Frühjahr des letzten Jahres führten die Altenkirchener Bogenschützen unter Leitung von Martin Koini einen ersten Lehrgang rund um den Bogensport mit dem Thema Parcoursbau und Turnierorganisation durch. Unterstützt wurde Martin Koini durch die Referenten aus den eigenen Reihen Bruno Wahl, Ulrike Koini und Irmgard Deutsch- Höfer. Wahl unterrichtete zudem über die eingebundene Vereins- und Vorstandsarbeit sowie über die Bedingungen mit Behörden, Eigentümern, Waldinteressenten sowie über die Eigentumsverhältnisse. Ulrike Koini lehrte die komplette Ausschreibung von verschiedenen Turnieren in dem die Teilnehmer aktiv den Lehrbereich mitgestalten mussten. Irmgard Deutsch-Höfer konnte als aktive Kamprichterein mit nationaler und internationaler Erfahrung viel über das gültige Regelwerk in den verschiedenen Verbänden unterrichten und lockerte den trockenen Stoff mit vielen Geschehnissen aus der Praxis auf. Bei den Hallenmeisterschaften des DFBV in Bad Kreuznach erreichten die Altenkirchener Bogenschützen ebenfalls gute Platzierungen: Irmgard Deutsch Höfer belegte in ihrer Klasse den ersten Platz. Weiter auf dem Treppchen standen Ernst Karlowsky, Milan Breitenstein und Diana Küch. Die Mannschaft der Altenkirchener Langbogen mit Ernst Karlowsky, Markus Rabe und Thomas Limbrunner erreichte den dritten Platz.

Organisation zahlreicher Wettkämpfe

Organisiert wurden die Kreis- und Bezirksmeisterschaften Feld wieder von den Altenkirchenern Bogenschützen. Sie gaben sich große Mühe einen tollen und nicht einfach zu schießenden Parcours im Wald von Kroppach aufzubauen. Bei den Kreismeisterschaften holten die Altenkirchener Bogenschützen fünf Meistertitel, und bei den Bezirksmeisterschaften sieben Meistertitel sowie viel gute weitere Plätze.
Ebenso sicherten sie sich bei den Bezirksmeisterschaften den Mannschaftstitel in der Langbogenklasse.

Ebenfalls erbrachten die Altenkirchener Bogenschützen eine organisatorische Meisterleistung in der Organisation der Bogenturniere. Sie organisierten drei Turniere innerhalb einer Veranstaltung: So wurde das 3.Internationale Arrowhead, das 1. Ranglisten Turnier Feld des Deutschen Schützen Bundes und das 1. IFAA Feld Turnier als Feldbogenliga zusammen an einem Wochenende als Organisator und Veranstalter durchgeführt. Das Arrowhead wurde nach den FITA Regeln durchgeführt. Ein Arrowhead wird für Feldbogenturniere vergeben. Hierfür muss der Veranstalter die Bedingungen eines nationalen oder eines internationales Arrowhead-Turniers einhalten und das Turnier entsprechend anmelden. Die Planung von Martin Koini brachte sehr viel Aufwand für das Stellen von 48 Zielscheiben in zwei ineinander aufgebauten Parcours im Wald von Kroppach incl. der Festlegung der Abschusspunkte, die für jedes Turnier separat gesetzt und eingemessen werden mussten. Die Anstrengungen des Parcours war den Schützen schon anzusehen, weil es das erste Turnier dieser Art in diesem Jahre war.



Die während des Turnieres anwesenden Kamprichter erhielten einen Westerwälder Keramikbecher der Altenkirchener Bogenschützen und eine Weinfalsche aus den Händen der Vorsitzenden Bruno Wahl und Ulrike Koini. Bei den Landesmeisterschaften Feldbogen konnten drei Landesmeistertitel sowie viele gute Plätze mit nach Hause genommen werden.

Bei den Deutschen Feldbogenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Celle schließlich hat Ulrike Koini sich den Meistertitel gesichert. Dadurch sicherte sie sich auch die Teilnahme bei den Weltmeisterschaften in Val d‘ Isère. Mit der Mannschaft schaffte Ulrike Koini im Halbfinale einen Sieg gegen die starken Schützeninnen aus den USA und konnte die Bronzemedaille erringen.

Basaltturnier in Ingelbach

Das sportliche Highlight des Jahres war wieder das Basaltturnier in Ingelbach. Die guten Vorbereitungen, die Qualität der letzten Jahre sowie die Durchführung des Altenkirchener Basaltturnieres sind mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Es gehört mittlerweile zu den größten Turnieren in der Szene.
Es haben sich weit über 180 Schützen angemeldet. Wiederum organsierten die Altenkirchener Bogenschützen die Kreis- und die Bezirksmeisterschaften WA Halle des Bezirks 13 des rheinischen Schützenbundes für das Sportjahr 2013. Die Altenkirchener Bogenschützen konnten 13 Einzeltitel erringen. Zusätzlich konnten die AKB’ler mit der Mannschaft Recurve in der Altersklasse und in der Compound Schützenlasse den ersten Platz belegen. Im November hat Ernst Schall die Prüfung zum Kampfrichter B des Rheinischen Schützenbundes bestanden.

Nach den Vorstandsberichten standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Bruno Wahl, die Schriftführerin Andrea Karlowsky, die Jugendleiterin Nadine Salzmann, der Sportleiter Achim Schmidt, Ernst Schall als Platz- und Gerätewart sowie Volkerr Breitenstein als zusätzlicher Kassenprüfer. Nach dem Verlesen des Haushaltsplanes 2013 wurden wieder viele Termine bekannt gegeben. Der wichtigste Termin ist das Basaltturnier am 7. und 8. September 2013, außerdem die Termine für die anstehenden Meisterschaften, die Wanderung der Bogenschützen, die Weihnachtsfeier. Danach gab Bruno Wahl noch viele Informationen über den neuen Trainingsplatz der Bogenschützen in Mammelzen, wo im April die Freiluftsaison beginnen wird. In diesem Jahr wurden zudem zwei Ehrungen ausgesprochen. Für jeweils 20 Jahre Mitgliedschaft wurden Angelika Knaul und Markus Müller geehrt. Markus Müller konnte eine Urkunde und ein Weinpräsent entgegennehmen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Altenkirchener Bogenschützen bleiben in der Erfolgsspur

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Seit Montag, den 14. Juni, können sich Geimpfte in Apotheken einen Code für ein digitales Impfzertifikat ausstellen lassen. Zumindest theoretisch. Denn am Dienstag gab es einen Ausfall der Technik. Der AK-Kurier hörte bei drei Apotheken im Kreisgebiet nach.


Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Bis letzten Sonntag, 13. Juni, verrichtete ein einzigartiger Kran am Marienkrankenhaus in Siegen seine Arbeit. Der orangene 96-Tonnen-Riese wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen zu heben. Dort installierten sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Worum es geht? Das erklären Verantwortliche in einem Video, das atemberaubende Bilder zeigt.


Kirchen: Polizeibeamter bei Widerstand leicht verletzt

In der Montagnacht (14. Juni) sorgte ein 30-Jähriger für ordentlich Unruhe in der Kirchener Austraße. Er zertrümmerte nicht nur Glasflaschen. Als Polizisten den Betrunkenen in Gewahrsam nehmen wollten, zeigte er sich offenbar mehr als unkooperativ.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


„Marta“: Der Vintage-Look hat jetzt auch Gebardshain erreicht

In Sachen Lebensqualität gilt Gebardshain als eine der Vorzeigegemeinden des Westerwaldes. Nun ist das Dorf erneut um eine Attraktion reicher geworden: Denn mitten im Ort, am Kirchplatz 14, öffnete nun „Marta" mit beeindruckenden dekorativen Ideen auf 60 Quadratmetern.




Aktuelle Artikel aus Region


Digitaler Impfpass: Apotheken im Kreis AK müssen vertrösten

Region. Das digitale Impfzertifikat kann endlich ausgestellt werden seit Montag, den 14. Juni. In Apotheken können sich gegen ...

"World On Our Shoulders": Das Baumpatenprojekt des Chores Divertimento

Bruchertseifen. Im Rahmen ihrer Heimatverbundenheit sind die Chormitglieder im vergangenen Jahr vermehrt durch die Wälder ...

Aufsuchende Jugendarbeit in Altenkirchen: Kontakte trotz Corona nicht abgerissen

Altenkirchen. Über Jahre hinweg war das Geschehen am Konrad-Adenauer-Platz in Altenkirchen ein Dorn im Auge vieler: Drogen-, ...

Online-Vortrag: Möglichkeiten für Kommunales Klimaschutz-Engagement

Altenkirchen. Der Vortrag am Mittwoch, 16. Juni, um 19 Uhr online auf Zoom richtet sich vor allem an die Mitglieder in Ortsgemeinderäten ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

VG-Betzdorf-Gebhardshain: Bürgerfahrdienst bietet ab Juli wieder seine Dienste an

VG Betzdorf-Gebhardshain. Das Team freut sich daher auf den nun anstehenden Re-Start im Juli, bittet aber um Verständnis, ...

Weitere Artikel


Podcasts ergänzen Internet-Auftritt von Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Forst. "So kann ich anschaulich zeigen, was ich in Berlin und in meinem Wahlkreis mache. Durch die kurzen Filme können sich ...

IHK-Umfrage belegt Zufriedenheit mit Starterzentren

Region. Diesen Stellenwert spiegelt die Umfrage wider: 86,8 Prozent der potenziellen Unternehmensgründer gaben an, dass ihnen ...

Kampagne "Anschluss Zukunft" will schnelle Umsetzung

Altenkirchen. Fast 70 Unternehmen mit tausenden Mitarbeitern engagieren sich zwischenzeitlich für die Region Westerwald-Sieg ...

Neue Führung beim CDU-Gemeindeverband Betzdorf

Betzdorf. Harald Dohm (6. von links) heißt der neue Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Betzdorf, der im Rahmen einer Mitgliedervollversammlung ...

Kirchenchor Wissen: Alter Vorstand, neuer Name

Wissen. Der Vorsitzende des Wissener Kirchenchores, Wolfgang Weitershagen, hatte gemäß der „Ordnung für kirchenmusikalische ...

Landespreis für Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

Kreis Altenkirchen/Mainz. Bereits seit 1998 lobt das Land Rheinland-Pfalz jährlich den Landespreis für beispielhafte Beschäftigung ...

Werbung