Werbung

Nachricht vom 08.03.2013    

Bollnbacher Musikverein feiert Jubiläum

Vier Tage lang feiert der Bollnbacher Musikverein in Herdorf ein großes Musikfest. Anlass ist das 125-jährige Jubiläum. Damit jetzt schon alle auf das Musikfest aufmerksam werden, wurde im Herdorfer Kreisel ein zweieinhalb Meter großer Notenschlüssel aufgestellt.

Mit dem Notenschlüssel sollen alle Passanten des Kreisels in Herdorf auf das große Jubiläum und lange Festwochenende aufmerksam gemacht werden. Auch Bürgermeister Uwe Erner (rechts) packte beim Aufstellen mit an. Foto: anna

Herdorf. Mit einem großen Musikfest über vier Tage hinweg feiert der Bollnbacher Musikverein dieses Jahr sein 125-jähriges Bestehen. In einem Festzelt auf dem Areal der ehemaligen Ziegelei finden die Feierlichkeiten statt.

Das Ganze beginnt am 30. Mai, um 15 Uhr mit einem Fassanstich und einer Geburtstagstorte. Das große Orchester wird seine Gäste dazu musikalisch unterhalten. Ab 16.30 Uhr präsentiert das Kinder- und Jugendorchester ein Musical. Später am Abend ab 20 Uhr steigt die „Stollenparty“ mit DJ Stocky.

Am 31. Mai beginnt um 19.30 Uhr der Festabend. Gegen 22.45 gibt es dann den Zapfenstreich mit dem Bollnbacher Musikverein und anschließend ein Feuerwerk. Danach unterhält eine kleine Besetzung der Kapelle ihre Gäste weiter. Für den 1. Juni ist in der Zeit von 14 bis 16 Uhr eine Werbetour durch Herdorf mit kleiner Besetzung des Orchesters vorgesehen. Um 20 Uhr beginnt der Showabend mit „Sidewalk + X“
Am 2. Juni startet der letzte Festtag um 11 Uhr mit einem Frühschoppen der Herdorfer Dixieland Friends. Um 14 Uhr beginnt der große Festzug durch den Ort zum Festplatz, wo im Anschluss im Zelt Musik und Unterhaltung im Programm stehen. Den Festausklang gestaltet dann ab 19 Uhr der Bollnbacher Musikverein für seine Gäste. Alle Musiker hoffen auf prima Wetter und ein tolles Fest mit vielen Gästen.
Um auf das Jubiläum aufmerksam zu machen, stellte der Verein einen 2,5 Meter großen Notenschlüssel und dem daran prangenden Schriftzug „125 Jahre“ am Kreisel Schneiderstraße-Wolfsweg auf. Mit diesem Symbol sollen alle Vorbeifahrenden auf das Jubiläum und das Festwochenende hingewiesen werden. Hergestellt hat den Notenschlüssel die Firma DELA in Niederfischbach.



Der Verein wurde 1888 als Bollnbacher Bergkapelle gegründet, es durften nur Mitarbeiter der Grube Bollnbach in dem Orchester musizieren. Wer von den Musikern den Arbeitsplatz wechselte musste auch die Kapelle verlassen. So kam es, dass sich 1902 eine weitere Kapelle gründete, unter dem Namen Musikverein Herdorf. Erste Bestrebungen nach dem Krieg, die beiden Orchester zusammen zu führen schlugen fehl. Es dauerte bis ins Jahr 2003 bis es zu einer Fusion der beiden örtlichen Kapellen kam. Das so entstandene Orchester führt heute den Namen Bollnbacher Musikverein.
Dem Verein gehören 340 Mitglieder an, davon sind 100 aktive Musiker. Unter denen sind 63 Jugendliche unter 18 Jahren. Aus dem großen Orchester formierten sich zudem die „Obersteiger“, die „Herdorfer Dixieland-Friends“ und verschiedene Blechbläserensembles.
Das musikalische Repertoire reicht von klassischer Konzertliteratur über moderne Blasmusik, Dixieland, traditionelle Blasmusik mit Walzer, Polka und Marschmusik. In der Vergangenheit wurden verschiedene Tonträgeraufnahmen gemacht, unter anderem „100 Jahre Blasmusik im Hellertal“. Das Orchester tritt nicht nur im Ort und in der Region zu den verschiedensten Anlässen auf, sondern war auch schon in verschiedenen Städten der Republik unterwegs, sowie in Belgien, Dänemark, Österreich, Frankreich, Italien, Schweden und den USA. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bollnbacher Musikverein feiert Jubiläum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchen: Schwerer Fahrradunfall und Randalierer am Testzentrum

Am Abend des 23. Juni verletzte sich ein Fahrradfahrer in Herkersdorf so schwer bei einem Sturz, dass er mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste. Darüber berichtet die Polizei aktuell. Außerdem wird über einen Betrunkenen informiert, der sich am 24. Juni am Kirchener Testzentrum aggressiv zeigte.


Krankenhaus Kirchen: Lockerungen bei Patientenbesuchen

Aufgrund des derzeit geringen Infektionsgeschehens hat sich das DRK-Krankenhaus Kirchen dazu entschieden, ab sofort jedem Patienten die Möglichkeit zu eröffnen, Besucher zu empfangen. Der Zeiten sind allerdings limitiert. Das muss außerdem beachtet werden.


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich dem Nullpunkt

Zwei festgestellte Neuinfektionen meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich damit dem Nullpunkt: Sie liegt für den Kreis laut Landesuntersuchungsamt Koblenz bei 3,9, für das Land bei 7,3.


Abfallentsorgung könnte von 2022 an „merklich“ teurer werden

Die Einwohner des Kreises Altenkirchen können sich, was die Abfallentsorgungsgebühren betrifft, seit vielen Jahren fast wie auf einer Insel der Glückseligen fühlen. Im Vergleich zu anderen Regionen der Republik müssen sie deutlich weniger für die so eminent wichtigen Leistungen zahlen. Das könnte sich mit dem Start ins Jahr 2022 ändern.


Verbandsgemeinde Kirchen: Hundhausen als Bürgermeister eingeführt

Am 6. Juni war Andreas Hundhausen klar als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen gewählt worden. Sein Vorgänger, Maik Köhler, war im Februar verstorben. Dieser Verlust zog sich wie ein roter Faden durch die Reden der Amtseinführung von Hundhausen. Dieser würdigte ebenfalls die Leistungen Köhlers und gab gleichzeitig einen Ausblick auf die kommenden Herausforderungen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Zum Goldjubiläum des MGV Horhausen: Probebetrieb läuft wieder an

Horhausen. Doch das, was viele im Home Office Arbeitende feststellen, gilt auch für die Online-Proben: Es geht vieles, aber ...

Mobilität im ländlichen Raum – angebunden oder abgehängt?

Koblenz. Einige Kernaussagen der Experten finden Sie nachfolgend in der Zusammenfassung:
Prof. Dr. Meike Jipp, Leiterin ...

NABU-Fledermaus-Zensus: Dauerregen setzt Fledermäusen zu

Mainz/Holler. „Die Fledermäuse müssen sich in den ersten warmen Wochen des Jahres von ihrem Winterschlaf erholen und die ...

Kirchen-Wingendorf: Segelflieger trotz Corona im Aufwind

Region. Auf seiner Jahreshauptversammlung in der Betzdorfer Stadthalle zog der Segelflugclub (SFC) Betzdorf-Kirchen ein positives ...

Ski-Club Wissen startet Vereinsleben



Die Nordic-Walking-Freunde treffen sich wieder zu den gewohnten Zeiten montags und dienstags an der Skihütte. Die Wanderfreunde ...

Resümee der Osteraktion: SSG Etzbachtal verteilt Gewinne

Etzbach. Eine Familienschnitzeljagd durch Etzbach: Die sportliche Herausforderung, die sich der Verein ausgedacht hatte, ...

Weitere Artikel


Vorstand der Tennisabteilung des SSV Weyerbusch unverändert

Weyerbusch. Die Tennisabteilung des SSV Weyerbusch hatte zur turnusmäßigen
Jahreshauptversammlung eingeladen. Der Abteilungsvorsitzende ...

Erwin Rüddel wirbt für „Anschluss Zukunft!“

Berlin/Kreis Altenkirchen. Der heimische CDU-Bundestagabgeordnete Erwin Rüddel (Windhagen) bietet dem SPD-Fraktionsvorsitzendem ...

Schüler freuen sich über erneuerte Turnhallen

Betzdorf. An der Bertha-von-Suttner Realschule plus in Betzdorf wurden kürzlich Sanierungsmaßnahmen in den Turnhallen sowohl ...

BGV fand keinen Vorsitzenden - Ernst-Helmut Zöllner macht vorerst weiter

Betzdorf. Der Betzdorfer Geschichte e. V. konnte auf der Jahreshauptversammlung keinen neuen Vorsitzenden finden. Ernst-Helmut ...

Fly & Help Stiftung weiht weitere Schulen in Ruanda ein

Kroppach. Im Rahmen einer Delegationsreise nach Ruanda besuchte der Stiftungsgründer Reiner Meutsch drei Fly & Help Bildungsprojekte ...

Bröskamp: Keine Privatisierung der Wasserversorgung

Region. „Viele Teile in der Welt haben schon enorme Probleme, die Wasserversorgung für die Bevölkerung überhaupt sicherzustellen. ...

Werbung