Werbung

Nachricht vom 10.03.2013    

Rotes Kreuz investiert am Standort Altenkirchen

Mit dem Neubau des Gebäudes "Betreutes Wohnen II" in Altenkirchen soll noch im März begonnen werden. Der DRK Landesverband investiert rund 3,35 Millionen Euro am Standort in der Kreisstadt. Es entstehen 22 seniorengerechte Wohnungen in der Wiedstraße 50, die Mitte 2014 bezugsfertig sein sollen.

Altenkirchen. Im März starten die Arbeiten am Neubau „Betreutes Wohnen II“ in der Wiedstraße 50 in Altenkirchen. Mit den Entkernungsarbeiten des bestehenden Gebäudes, das abgerissen wird, wurde bereits im Dezember 2012 begonnen.

Der Baubeginn ist für Anfang März geplant. Die Fertigstellung für Mitte 2014.
Die neue Einrichtung bietet zusätzlich zum „Betreuten Wohnen I“ im Lindenweg 6 mit 14 Wohneinheiten, weitere 22 Wohnungen für Alleinstehende und Ehepaare auf insgesamt 1.400 Quadratmetern an. Beide Häuser befinden sich in unmittelbarer Nähe zum DRK-Seniorenzentrum Altenkirchen. Das Gesamtvolumen beläuft sich auf rund 3,35 Millionen Euro.


„Wir fühlen uns am Standort Altenkirchen gut aufgehoben und wollen daher auch in Zukunft Angebote für ältere Menschen schaffen“, sagt der rheinland-pfälzische DRK-Landesgeschäftsführer Norbert Albrecht. Mit der neuen Einrichtung entspreche das Rote Kreuz zudem der sehr hohen Nachfrage nach dem Wohnkonzept des Betreuten Wohnens, so Albrecht weiter.
Andreas Artelt, Leiter des DRK-Seniorenzentrums Altenkirchen, freut sich über den weiteren Ausbau: „Die Warteliste ist lang und wir freuen uns, vielen Interessenten eine Wohneinheit anbieten zu können.“



Herbert Röttgen, Erster Beigeordneter der Kreisstadt Altenkirchen, dankt dem Roten Kreuz für das Engagement: „Das Seniorenzentrum, die Tagespflege und nun die Erweiterung im Betreuten Wohnen. Seit vielen Jahren arbeiten wir Hand in Hand zusammen, damit ältere Menschen die Unterstützung erhalten, die sie brauchen.“

Auch der Erste Beigeordnete des Landkreises Altenkirchen, Konrad Schwan, setzt weiterhin auf die Partnerschaft: „Wir freuen uns auf das neue Projekt und werden es tatkräftig unterstützen, damit Senioren in unserer Stadt immer ein Zuhause finden.“

Das rheinland-pfälzische Rote Kreuz setzt seit Jahren auf bedürfnisorientierte Wohnkonzepte. Landesweit betreibt der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. fünf Seniorenzentren in Altenkirchen, Kaiserslautern, Kell und Rüdesheim. Neben Altenkirchen bieten auch die Seniorenzentren Kaiserslautern und Kell seit vielen Jahren das Betreute Wohnen an. In Kaiserslautern gibt es zudem eine Hausgemeinschaft für demenziell erkrankte Menschen. – Hinzu kommen weitere Angebote in der ambulanten, teil- und vollstationären sowie in der Tagespflege, wie „Die Buche“ in Altenkirchen.


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


CDU-Kreisverband: Grubenwasser-Geothermie hat auch im Kreis Altenkirchen großes Potenzial

Kreis Altenkirchen. Die Mitglieder des CDU-Kreisverbandes Altenkirchen haben sich eine Anlage angesehen, die in Herdorf umweltfreundliche ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Großes Partnerschaftswochenende der Feuerwehren aus Chagny und Wissen

Wissen. Organisiert wurde das Wochenende von Wehrführer David Musall und seinem Team. Finanziell wird die Veranstaltung von ...

Falsche Stimmzettel gedruckt: Wahl des Ortsgemeinderates Güllesheim muss verschoben werden

Güllesheim. In einer Pressemitteilung gab die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld bekannt, dass die Wahl ...

Andreas Speit spricht in Hamm/Sieg über rechtsextreme Einflussnahme in ländlichen Regionen

Hamm/Sieg. Andreas Speit, anerkannter Experte für Rechtsextremismus, wird am Dienstag, 28. Mai, um 18.30 Uhr im Kulturhaus ...

Trinkwasser in Bereichen Wehbach, Grindel und Brühlhof ist wieder keimfrei

Kirchen. Damit ist das Abkochgebot für die Straßen Adolf-Kolping-Straße, Oberstraße, Freusburger Straße (ab Hausnummer 9), ...

Weitere Artikel


Reinhard Kuhn im Amt bestätigt

Steinebach. Bei der Vorstandswahl der Kyffhäuser-Kameradschaft Steinbach ist der komplette Vorstand im Amt bestätigt worden. ...

„String of Pearls“ begeisterten in Hachenburg

Hachenburg. Am gestrigen Samstagabend (9.3.) kam das Hachenburger Publikum endlich in den Genuss, die vier glamourösen Damen ...

Musik trifft Theater im Bürgerhaus Daaden

Daaden. „Vorhang auf“ heißt es am Samstag, 13. April, ab 19.30 Uhr im Daadener Bürgerhaus: Unter dem Motto „Musik trifft ...

Statistikamt sucht Teilnehmer für Einkommensumfrage

Region. „Die Bereitschaft zur Mitwirkung an dieser freiwilligen Erhebung ist erfreulich hoch“, erklärt der Präsident des ...

Fukushima als Mahnung und Chance begreifen

Betzdorf. Den zweiten Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima nehmen Bündnisgrünen des Ortsverbandes Betzdorf-Kirchen ...

Opel Family Cup wird auch in Altenkirchen stattfinden

Altenkirchen. Bundesweit führt Opel mit Unterstützung seiner Händler von Mai bis September den Opel Family Cup durch. Am ...

Werbung