Werbung

Nachricht vom 11.03.2013 - 12:47 Uhr    

Spielberichte des SSV 95 vom Wochenende

Die Handballer des SSV 95 Wissen zeigten ganz unterschiedliche Ergebnisse am Wochenende. Die SSV-Herren kamen beim Spiel gegen Bendorf unter die Räder, die Mädchen der JSG Betzdorf/Wissen zeigten ihre Stärke. Die Mädels der C-Jugend und der D-Jugend gewannen ihre Spiele.

Mit genügend Durchschlagskraft aus dem Rückraum klappte es auch mit dem ersten Sieg der weiblichen D-Jugend in 2013 und dem ersten Heimsieg der gesamten Spielzeit. Fotos: Verein

Wissen. „Auswärtsspiel beim Tabellenführer in Bendorf“ hieß es am vergangenen Wochenende für die SSV-Herren. Als wäre diese Aufgabe nicht schon schwer genug, musste die Mannschaft auch noch mit Personalsorgen kämpfen und stand so gegen einen sehr starken Gegner auf verlorenem Posten. Spielstand: 38:13 am Ende.

Eigentlich sollte es ein schönes Spiel werden bei dem der SSV nichts zu verlieren hatte und somit befreit aufspielen konnte. Doch im Laufe der Trainingswoche zeichnete sich ab, dass man zum Auswärtsspiel ohne etatmäßigen Kreisläufer und was noch schlimmer sein sollte, damit auch ohne Abwehrchef nach Bendorf reisen musste. Es standen lediglich acht Spieler aus dem Kader zur Verfügung. Aufgefüllt wurde dieser durch drei „Ehemalige“ um überhaupt Wechselmöglichkeiten zu haben. Trotz aller Probleme wollten die Herren mit Spaß Handball spielen und das komplette Spiel über kämpfen. Doch auch dies konnte die Mannschaft nicht umsetzten.
Ein starker Gegner sorgte in der neu formierten Abwehr immer wieder für Probleme und somit bekam der SSV leichte Gegentore. Im Angriff spielte man zu Beginn gar nicht so schlecht, doch auch das nötige Glück schien dem SSV an diesem Tag verwehrt. Zahlreiche Pfostentreffer und Abpraller zum Gegner brachen zusätzlich den Kampfgeist der Truppe. So war die logische Konsequenz, dass sich der Gastgeber Tor um Tor absetzte und schon zur Halbzeit mit elf Toren führte. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es der Mannschaft nicht den vorgenommenen Kampfgeist zu entwickeln. Dadurch hatten es die Bendorfer leicht den verdienten Heimsieg einzufahren.
Für die Mannschaft heißt es nun, die deftige Niederlage aus den Köpfen zu bekommen und sich vernünftig auf die letzten drei Spiele vorzubereiten.
Es spielten: Reifenrath, Becher - Brenner, Tomm, Philipp, Löhmann, Renji, Rödder, Gräber, Freese, Schmidt

JSG Betzdorf/Wissen
Weibliche C-Jugend siegt gegen die JSG Mendig/Welling
JSG Mendig/Welling – JSG Betzdorf/Wissen 20:27 (10:15)

Am vergangenen Samstag hieß es für die weibliche C-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen einen Auswärtssieg gegen die JSG Mendig/Welling feiern zu können.
Von Beginn an machten die Wissener Mädels klar, was ihr Anliegen war: konsequent in Richtung des gegnerischen Tors. Während des gesamten Spieles lagen die Spielerinnen nur einmal mit einem Tor zurück. Die Mannschaft der JSG spielte in Angriff und Abwehr konsequent und vor allem konzentriert ihr Spiel. Frühes und enges Abwehrverhalten ließen den Mendigerinnen nur wenig zu. Im Angriff waren die Mädels nicht zu bremsen. Tempogegenstöße, gute Aktionen aus dem Rückraum und auch das Zweikampfverhalten am Kreis hatten den gewünschten Erfolg. So führte man zwischenzeitlich sogar mit elf Toren. Diese souveräne Führung gab man auch nicht mehr aus der Hand. Nur Mitte der zweiten Halbzeit holten die Spielerinnen aus Mendig einige Tore auf, da sich kurzzeitig etwas Leichtsinn in das Spiel der JSG einschlich. Aber als die Schlusssirene ertönte, hatte man es geschafft. Die Spielerinnen der JSG gewannen hochverdient mit 27:20. Um es mit den Worten der Mädels auszudrücken: „Das war ja mal ein geiles Spiel“. Trainerin Heike Berger schloss sich diesem Resümee an: „Den Tabellendritten so überzeugend zu schlagen, ist schon eine starke Leistung. Diesen Sieg haben sich die Mädels mehr als verdient. An dieser Leistung wollen wir natürlich anknüpfen.“
Es spielten: Melanie Günther, Sabine Tomm, Hannah Schmidt, Larissa Orth, Elena Hombach, Birte Weitershagen, Anna-Lena Greco und Talissa Berger.

Männliche DI-Jugend:
Einen Punkt gegen Tabellenvierten gerettet und Tabellenführung zurückgewonnen
TV Bad Ems – JSG Betzdorf/Wissen 17:17 (8:8)

Beim Auswärtsspiel gegen die Mannschaft TV Bad Ems zeigten die Handballer der männlichen DI-Jugend der JSG Betzdorf/Wissen ihr bisher schlechtestes Spiel der Saison. Keiner der Spieler war wirklich mit voller Konzentration und Siegeswillen auf dem Feld und so konnten die Jungen des TV Bad Ems eine drei-Tore-Führung der Gäste wieder zu Nichte machen und mit einem 8:8 in die Halbzeitpause gehen.
Beiden Mannschaften fehlte während dem gesamten Spielverlauf die Bewegung ohne Ball. Die starke und gut stehende Abwehr bei beiden Mannschaften, machte das Tore werfen auf beiden Seiten sehr schwer. Hinzu kam, dass der Schlussmann des TV Bad Ems einen guten Job machte. Durch nicht genutzte Torchancen und schlechte Torabschlüsse wurde das Spiel zu einer ganz spannenden Partie. Nachdem die Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit ebenfalls einen drei-Tore-Vorsprung nicht halten konnte, war es der Gastmannschaft immer wieder möglich auszugleichen.
Beim Spielstand von 17:16, eine Minute vor Spielende, gelang es den Jungen der JSG, die sich nun im Angriff befanden, sich noch einmal zu konzentrieren, die Zeit ruhig herunter zuspielen und den Ausgleichstreffer zum 17:17 zu erzielen. Nach diesem spannenden Spiel ist es für die Mannschaft und auch die beiden Trainer nach diesem Spiel wichtig, auswärts einen Punkt gewonnen und nicht zwei Punkte verloren zu haben.

JSG Betzdorf/Wissen– TV Arzheim 23:20 (11:7)
Am Samstag, den 9. März traten die Handballer der männlichen DI- Jugend zu Hause gegen den wohl stärksten Gruppengegner an. Auf Grund des sehr schlechten Spiels gegen den TV Bad Ems am vergangenen Wochenende mussten die JSG-Spieler die Tabellenführung an die Mannschaft des TV Arzheim abgeben.
Da die Spieler des TV Arzheim das Hinrundenspiel für sich entscheiden konnten, hatte die Mannschaft der JSG Betzdorf/Wissen noch eine weitere Rechnung offen. Für die Gastmannschaft ging es darum, die Tabellenspitze zu behalten und die Heimmannschaft wollte die Tabellenführung zurückgewinnen. Die Anspannung für dieses wichtige Spiel war den Jungs und auch deren Trainer ins Gesicht geschrieben: der Siegeswille war bis auf die Zuschauerplätze zu spüren. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Zeitstrafen auf Seiten der JSG waren so hoch, wie in noch keinem Spiel der Saison, was dazu führte, dass Leon Baust kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit mit einer roten Karte vom Platz gestellt wurde. Trotz dieses Platzverweises blieb die Heimmannschaft stark und konzentriert.
Es spielten: Jan Althoff, Felix Bär, Leon Baust, Max Blickheuser, Maximilian Burghaus, Nils Demmer, Niklas Diederich, Thomas Greb, Finn Sprengrad, Sean Schneider, Till Schütz, Lucas Walterschen, Luca Weitz

Weibliche D-Jugend gewinnt Derby
JSG Betzdorf/Wissen – Spfr. Puderbach 13:7 (9:2)
Das sich Training und Willen irgendwann auch auszeichnen, konnte die weibliche D-Jugend am Wochenende erfahren. Aufmerksam und versucht das umzusetzen, was man in den vergangenen Wochen immer wieder geübt hatte, lag man in der ersten Halbzeit gegen die Sportfreunde Puderbach klar vorne. Puderbach kam, gerade am Anfang, nicht so richtig mit der 3:3 Deckung klar und war zu unbeweglich, was es der JSG erlaubte, Bälle abzufangen und im Gegenzug das ein oder andere Tor zu erzielen. Nach einer 9:0 Führung wachte Puderbach langsam auf und war der erwartete, gleichwertige Gegner.
Im zweiten Abschnitt hatte man auch das Gefühl, dass die JSG etwas Angst vor dem eigenen Können hatte und nun ihrerseits immer unbeweglicher wurde. Mit Geschick, etwas Glück, aber vor allem mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit, durfte man sich am Ende als Sieger feiern lassen und hofft in den verbleibenden vier Spielen sich weiter steigern zu können.
Es spielten: Ines Brück, Gina Brühl, Jule Flender, Anna-Lena Kaftan, Sophie Krafft, Maya Muders, Isabelle Rödder, Jana Steiger und Anika Zöller

Weitere Ergebnisse:
Männl. A-Jugend:
JSG Mendig/Welling – JSG Betzdorf/Wissen: 37:37 (18:19)
TuS Bannberscheid – JSG Betzdorf/Wissen: 28:36 (15:17)

Männl. C-Jugend:
TV Bad Ems – JSG Betzdorf/Wissen: 30:25 (13:13)

Männl. DII-Jugend:
HSG Westerwald – JSG Betzdorf/Wissen II: 24:6 (11:2)

Weibl. D-Jugend:
TV Engers II – JSG Betzdorf/Wissen: 16:13 (8:5)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Spielberichte des SSV 95 vom Wochenende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Kreisverband der Jugendfeuerwehr feierte 35. Geburtstag

Kreis Altenkirchen/Emmerzhausen. Nicht nur die 14 Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Altenkirchen, sondern auch eine Jugendwehr ...

Kirmesgesellschaft Hachenburg stellt Kirmesekel Matthias vor

Hachenburg. Die Hachenburger Kirmes ist für den echten Hachenburger eine Herzensangelegenheit. Sein Vater Andreas, der schon ...

Sprachkurs besucht den Interkulturellen Garten

Altenkirchen. Zum Abschluss des Intensivkurses Deutsch besuchten die Kursteilnehmer mit ihrer Dozentin den Interkulturellen ...

Feier-Marathon in Kroppach zum Jubiläum des FSV

Kroppach. Nach Jürgen Drews ist Olaf Hennig der wohl bekannteste Sänger, den die Sonneninsel aufzubieten hat. Seine Hits ...

Schützenverein „Im Grunde“ Marenbach feierte neuen Regenten

Oberirsen/Marenbach. Das Schützenfest in Marenbach bildet den Abschluss der Feste in der Region Altenkirchen. Traditionsgemäß ...

Neue Majestäten der Hubertus-Schützenbruderschaft

Birken-Honigsessen. Neuer Schützenkönig der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen ist Christof I. (Weitershagen) ...

Weitere Artikel


Grandioses Konzert im Siegerländer Dom des Projektorchesters

Niederfischbach. „Prima. Toll. Klasse. Phantastisch. Wunderbar“. So äußerte sich das Publikum am Ende der Aufführung des ...

Benefiz-Essen für Kinderprojekt in Peru

Wissen. Bereits zum dritten Mal engagierten sich Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der Berufsbildenden Schule Wissen mit ...

Raiffeisen-Gesellschaft gedenkt des Genossenschaftsgründers

Neuwied-Heddesdorf/Westerwald. Er gilt als einer ganz Großen in der Geschichte des Westerwaldes: Hier legte Friedrich Wilhelm ...

Bröskamp sieht Wahlalter ab 16 als erforderlich

Region. Zur aktuellen Diskussion um das Wahlalter ab 16 im rheinland-pfälzischen Landtag nimmt Elisabeth Bröskamp, Kinder- ...

Umwelt-AG der "Bertha" sammelte Müll

Betzdorf. Das in so kurzer Zeit von so wenigen Schülerinnen und Schülern eine solch große Menge Müll gesammelt werden würde, ...

Bühnenmäuse begeisterten mit dem neuen Stück

Wissen. Am Samstag 9. März, sorgten die Bühnenmäuse Wissen im bis auf den letzten Platz gefüllten katholischen Pfarrheim ...

Werbung