Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 19.03.2013 - 10:50 Uhr    

Kräuterwind mit neuer Struktur

Die Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald hat sich zu einem Erfolgsprojekt entwickelt, dass nun, vier Jahre nach seinem Start, eine neue Organisationsform erfordert.

Freuen sich auf eine erfolgreiche Kooperation: (stehend v.l.n.r.) Wilfried Noll (Westerwaldkreis), Landrat Rainer Kaul (Neuwied), Landrat Michael Lieber (Altenkirchen), Jörg Hohenadl (Kräuterwind); sitzend: Herbert Kramb (Mittelstandsförderungsgesellschaft Landkreis Neuwied), Uwe Schmalenbach (Kräuterwind). (Foto: pr)

Kreis Altenkirchen/Neuwied/Westerwald. Als sie Kräuterwind 2009 starteten, glaubten die Landräte der Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald zwar an den Erfolg ihrer bis heute bundesweit einmaligen Idee. Dass das im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative "Wir Westerwälder" damals mit einer Handvoll Partnern gestartete Projekt jedoch nur vier Jahre später wegen seines überragenden Erfolges eine neue Organisationsform erfordern würde, war eine positive Überraschung. Die drei Westerwälder Landkreise wollten durch ihre Gemeinschaftsinitiative die Identifikation der Menschen in der Region mit ihrer Heimat stärken, die Wertschöpfung in der Region halten und ausbauen sowie einen positiven Imagewandel einläuten und Menschen von außerhalb verstärkt für den Westerwald interessieren.

Wie sehr das gelungen ist, verdeutlichen aktuelle Zahlen: Gab es in der Kräuterwind-Gartenroute anfänglich knapp 20 Gärten, sind es heute gut doppelt so viele Stationen in der gesamten Region. Es sind seither mehr als 70 Manufakturprodukte entwickelt und überaus erfolgreich auf den Markt gebracht worden. Aus anfänglich drei "Kräuterwind-Kaufläden" sind inzwischen rund 70 geworden.
Nachdem sich im Netzwerk Kräuterwind heute insgesamt über 100 Partner zusammen gefunden haben, erkannten die Landkreise Handlungsbedarf, wie Landrat Rainer Kaul ausführte: "Zunächst hatten wir das Projekt organisatorisch-administrativ bei der Mittelstandförderungsgesellschaft Neuwied angedockt. Das war seinerzeit eine pragmatische und offenbar richtige Entscheidung, wenn man sich die Erfolgsgeschichte Kräuterwinds ansieht. Doch nunmehr ist diese Struktur zu klein geworden, denn immer mehr Menschen werden aufmerksam auf Kräuterwind, haben ein verstärktes Informations- und Kommunikationsbedürfnis." So sei Kräuterwind längst auch ein gefragter Partner bei Events wie der Slowfood-Messe, werde vom rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministerium als Vorzeigeprodukt des Bundeslandes gewürdigt und ziehe inzwischen Gartenreisende selbst aus Ostdeutschland, Bayern oder England an.
Um dem steigenden Interesse Rechnung zu tragen, wurde die Überführung des Projektes in die neue, privatwirtschaftliche Kräuterwind GmbH vorbereitet. Mit Sitz im "Kräuterwind-Gartenzimmer" an der Tourist-Information am Wiesensee werde die GmbH sich, wie Landrat Kaul erläuterte, künftig unter anderem um die Strukturförderung mit Betreuung und Ausbau der Geschäftsfelder Gartenroute, Wirte, Spezialisten, Gartenprofis und Touristikpartnerschaften kümmern sowie den Produktbereich ausbauen. Hierzu werden von den drei Landkreisen die bisher geleisteten Marketingausgaben in Höhe von 10.000 Euro pro Jahr und Kreis für die Dauer von zwei Jahren im Interesse der Gesamtregion aufrechterhalten. "Für die Kräuterwind GmbH konnten wir Herrn Uwe Schmalenbach als Gesellschafter gewinnen. Herr Schmalenbach ist dem Projekt als Herausgeber der Zeitung 'Kräuterwind.Welt' seit Jahren verbunden und wird durch die Medienarbeit besonders auch überregional weitere Menschen für den Westerwald begeistern."
Die inhaltliche Kontinuität von Kräuterwind werde sichergestellt, da der bisherige Projektleiter, Jörg Hohenadl, Kräuterwind weiterhin betreuen und der GmbH bei ihren Aufgaben zur Verfügung stehen werde. "Meine Landratskollegen und ich sind überzeugt, dass wir durch die verbesserte Struktur von Kräuterwind die Basis dafür schaffen konnten, dass Kräuterwind auch in Zukunft zahlreiche sowohl privatwirtschaftliche wie auch strukturfördernde Impulse geben kann sowie den Menschen, Betrieben und der Region als Ganzes zu Gute kommen wird."



Interessante Artikel




Kommentare zu: Kräuterwind mit neuer Struktur

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Betzdorfer Schüler feiern Gottesdienst mit Häftlingen

Betzdorf/Attendorn. Seelsorger Lothar Schulte berichtete vor Ort von den Haftbedingungen im geschlossenen und offenen Vollzug ...

Heinrichshof-Fest am Sonntag in Burglahr

Burglahr. In der Zeit von 11 bis 17 Uhr feiert der Heinrichshof in 57632 Burglahr, Baumgarten 10, am Sonntag, 25. August, ...

In Kausen gibt es wieder ein Heuballen-Singen

Kausen. Zum sechsten Male veranstaltet der MGV „Zufriedenheit“ Kausen sein beliebtes Heuballen-Singen. Am Samstag, dem 31. ...

Weitere Artikel


Kyffhäuser-Kameradschaft führte Pokalschießen durch

Steinebach. Die Kyffhäuser-Kameradschaft ruft und acht von 13 Gruppen aus Steinebach sind diesem Ruf gefolgt. Aus diesen ...

Luftballons flogen nach Frankreich

Horhausen. Von Horhausen nach Frankreich: Das war die Strecke, die die Sieger-Ballons des Luftballonwettbewerbs zurückgelegt ...

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten bei Steimel

Die Feuerwehr Puderbach wurde alarmiert, weil es in der Erstmeldung hieß, dass ein PKW nach Unfall brenne. Dies bestätigte ...

Keine Langeweile während der Sommerferien

Elfjährigen bei den diversen Angeboten.

Kreis Altenkirchen. Die Kreisverwaltung Altenkirchen bietet in den diesjährigen ...

CDU besuchte Gewerbepark Wallmenroth

Betzdorf/Wallmenroth. Die Aktionsreihe „CDU vor Ort“ fand vor einigen Tagen ihre Fortsetzung. Wallmenroth stand diesmal als ...

VfL-Männer landen in Siegburg auf dem Treppchen

Kirchen/Siegburg. Zum Abschluss der Hallensaison 2012/2013 besuchten die Faustballherren des VfL Kirchen am 16. März die ...

Werbung