Werbung

Nachricht vom 19.03.2013 - 21:32 Uhr    

Kreisbauernverband Altenkirchen informierte Mitglieder

Die Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Altenkirchen in Eichelhardt war gut besucht. Gastredner Klaus Fontaine, der Präsident des Bauernverbandes Saarland prophezeite den nächsten Lebensmittelskandal. Nach seinen Informationen haben etliche Schweinezüchter in Deutschland in ihren Ställen Überbelegungen.

Klaus Fontaine war Gastredner des Abends bei der Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Altenkirchen. Fotos: Wolfgang Tischler

Eichelhardt. Der Kreisbauernverband Altenkirchen hatte zu seiner Mitgliederversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus nach Eichelhardt geladen. Der Kreisvorsitzende Georg Groß konnte viele Mitglieder begrüßen. Er rief die Anwesenden dazu auf, bei der Unterschriftenaktion „Anschluss Zukunft“ mitzumachen. Bei der Aktion geht es um den Straßenausbau im Kreis Altenkirchen. „Es kann nicht sein, dass wir im Land abgehängt werden“, konstatierte Groß. In die gleiche Kerbe schlug der Beigeordnete und Bürgermeister von Gebhardshain, Konrad Schwan, der in Vertretung für den Landrat zugegen war: „Wir sind bereits jetzt ein Stück abgehängt. Nach dem Winter zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Schlaglochpisten zunehmen.“

Markus Mille, der den Kreis mit seinen 782 Mitgliedern als Geschäftsführer leitet, berichtete vom abgelaufenen Geschäftsjahr. Die Mitgliederzahlen sind auch im Kreis Altenkirchen rückläufig, wenn auch nicht so stark wie im übrigen Land.

Gastredner des Abends war Klaus Fontaine, Präsident des Bauernverbands Saarland und Vorsitzender des Ausschusses Agrarstruktur und Regionalpolitik. Er trat ans Rednerpult und schleuderte den Mitgliedern erst einmal Schlagworte wie: „Lebensmittelskandal, Futtermittelskandal, BSE; Vogelgrippe, Pferdefleisch, Bioeierskandal“ und weitere entgegen. Damit war die Richtung seiner Rede „Die deutsche Landwirtschaft zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und globaler Wettbewerbsfähigkeit“ geklärt.

Schnell wurde auch das Essverhalten vieler Deutsche kritisiert: „Erschreckend wie viele Kinder morgens ohne Frühstück aus dem Haus gehen.“ Auch mit der Fastfood Ernährung und den Schnellgerichten für die Mikrowelle ging Fontaine hart ins Gericht. Die Medien bekamen ebenfalls ihr Fett weg, denn sie würden die Lebensmittelskandale aufbauschen, um Leserzahlen zu bekommen. Außerdem seien die meisten Redakteure Grüne und Linke und würden tendenziös berichten. In diesem Zusammenhang sagt Fontaine: „Pferdefleisch hat keine Auswirkung auf die Gesundheit. Wir distanzieren uns aber von den Betrieben, die falsch deklarieren.“

Den nächsten Skandal prophezeite Klaus Fontaine in Kürze. Es kommt als nächstes der Bereich Schweinefleisch an die Reihe. Hier gibt es Überbelegungen in Ställen. „Wir können gegen die gesetzlichen Vorschriften angehen. Wir können aber nicht mit Überbelegung darauf reagieren!“, rief er den Anwesenden zu und mahnte dringend die Regeln in der Lebensmittelproduktion einzuhalten.

Die Aussichten für die Landwirtschaft sieht der saarländische Bauernpräsident positiv. „Wir arbeiten in einem globalen Markt, der nicht zurückgehen, sondern noch zunehmen wird. Die Preise werden nicht deutlich steigen. Bauern sind Unternehmer und Produzenten von Grundnahrungsmitteln“, war die abschließende Botschaft von Fontaine an sein Publikum. Wolfgang Tischler



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreisbauernverband Altenkirchen informierte Mitglieder

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Einführungsgottesdienst: Anne Peters-Rahn wird Schulpfarrerin an der BBS

Betzdorf/Kreisgebiet. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Betzdorfer Kreuzkirche wird Pfarrerin Anne Peters-Rahn am ...

Weitere Artikel


Aktionskreis blickte auf ein erfolgreiches Jahr

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen hatte zur Jahreshauptversammlung ins Hotel Glockenspitze in Altenkirchen eingeladen. ...

Motorradsicherheit fest im Blick

Region. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz hat jetzt in Koblenz zusammen mit dem ADAC Mittelrhein seine Mitarbeiter ...

Giebelwald-Gutachten überreicht

Kirchen/Mainz. Am Dienstag, 19. März konnte die Kreisgruppe Altenkirchen ihr Gutachten über wertvolle Waldbestände im Giebelwald ...

Die Zukunft der Stadt im Fokus des 19. Kaufmannsessens

Wissen. Der Treffpunkt Wissen hatte zum 19. Kaufmannsessen in diesem Jahr in die Produktionshalle der Firma SHT Steib in ...

Eigenständige Alterssicherung von Frauen stärken

Gebhardshain. Die Union will Nägel mit Köpfen machen. Müttern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, soll künftig ein Entgeltpunkt ...

IPA Betzdorf lud zur Mitgliederversammlung

Betzdorf. Ihre alljährliche Mitgliederversammlung hat dieser Tage wieder die International Police Association (IPA) der Verbindungsstelle ...

Werbung