Werbung

Nachricht vom 19.03.2013    

Kreisbauernverband Altenkirchen informierte Mitglieder

Die Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Altenkirchen in Eichelhardt war gut besucht. Gastredner Klaus Fontaine, der Präsident des Bauernverbandes Saarland prophezeite den nächsten Lebensmittelskandal. Nach seinen Informationen haben etliche Schweinezüchter in Deutschland in ihren Ställen Überbelegungen.

Klaus Fontaine war Gastredner des Abends bei der Mitgliederversammlung des Kreisbauernverbandes Altenkirchen. Fotos: Wolfgang Tischler

Eichelhardt. Der Kreisbauernverband Altenkirchen hatte zu seiner Mitgliederversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus nach Eichelhardt geladen. Der Kreisvorsitzende Georg Groß konnte viele Mitglieder begrüßen. Er rief die Anwesenden dazu auf, bei der Unterschriftenaktion „Anschluss Zukunft“ mitzumachen. Bei der Aktion geht es um den Straßenausbau im Kreis Altenkirchen. „Es kann nicht sein, dass wir im Land abgehängt werden“, konstatierte Groß. In die gleiche Kerbe schlug der Beigeordnete und Bürgermeister von Gebhardshain, Konrad Schwan, der in Vertretung für den Landrat zugegen war: „Wir sind bereits jetzt ein Stück abgehängt. Nach dem Winter zeichnet sich schon jetzt ab, dass die Schlaglochpisten zunehmen.“

Markus Mille, der den Kreis mit seinen 782 Mitgliedern als Geschäftsführer leitet, berichtete vom abgelaufenen Geschäftsjahr. Die Mitgliederzahlen sind auch im Kreis Altenkirchen rückläufig, wenn auch nicht so stark wie im übrigen Land.

Gastredner des Abends war Klaus Fontaine, Präsident des Bauernverbands Saarland und Vorsitzender des Ausschusses Agrarstruktur und Regionalpolitik. Er trat ans Rednerpult und schleuderte den Mitgliedern erst einmal Schlagworte wie: „Lebensmittelskandal, Futtermittelskandal, BSE; Vogelgrippe, Pferdefleisch, Bioeierskandal“ und weitere entgegen. Damit war die Richtung seiner Rede „Die deutsche Landwirtschaft zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und globaler Wettbewerbsfähigkeit“ geklärt.

Schnell wurde auch das Essverhalten vieler Deutsche kritisiert: „Erschreckend wie viele Kinder morgens ohne Frühstück aus dem Haus gehen.“ Auch mit der Fastfood Ernährung und den Schnellgerichten für die Mikrowelle ging Fontaine hart ins Gericht. Die Medien bekamen ebenfalls ihr Fett weg, denn sie würden die Lebensmittelskandale aufbauschen, um Leserzahlen zu bekommen. Außerdem seien die meisten Redakteure Grüne und Linke und würden tendenziös berichten. In diesem Zusammenhang sagt Fontaine: „Pferdefleisch hat keine Auswirkung auf die Gesundheit. Wir distanzieren uns aber von den Betrieben, die falsch deklarieren.“

Den nächsten Skandal prophezeite Klaus Fontaine in Kürze. Es kommt als nächstes der Bereich Schweinefleisch an die Reihe. Hier gibt es Überbelegungen in Ställen. „Wir können gegen die gesetzlichen Vorschriften angehen. Wir können aber nicht mit Überbelegung darauf reagieren!“, rief er den Anwesenden zu und mahnte dringend die Regeln in der Lebensmittelproduktion einzuhalten.

Die Aussichten für die Landwirtschaft sieht der saarländische Bauernpräsident positiv. „Wir arbeiten in einem globalen Markt, der nicht zurückgehen, sondern noch zunehmen wird. Die Preise werden nicht deutlich steigen. Bauern sind Unternehmer und Produzenten von Grundnahrungsmitteln“, war die abschließende Botschaft von Fontaine an sein Publikum. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kreisbauernverband Altenkirchen informierte Mitglieder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Statement zum geplanten Krankenhausstandort in Hattert

Ortsbürgermeister Christoph Hoopmann nimmt Stellung: Die Suche nach einem geeigneten Standort für das neue Westerwald-Klinikum sorgt seit Monaten für Diskussionen. Die Beteiligten haben sich zuletzt auf eine Lösung in Hattert/Müschenbach geeinigt. Auch der Ortsgemeinderat Hattert hat sich mit überwältigender Mehrheit (16:1) für den Standort in Hattert ausgesprochen.


SG Berod-Wahlrod gewinnt Hachenburger Pils-Cup

Der 29. Hachenburger Pils-Cup wurde am Sonntagabend, den 26. Januar in der Rundsporthalle in Hachenburg entschieden. 384 Tore konnten bejubelt werden. Sieger nach Neunmeter-Schießen wurde die SG Berod-Wahlrod/ Lautzert-Oberdreis. Nach 2014 trug sich das Team nun zum zweiten Mal in die Siegerliste ein.


Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Die nackten Zahlen heben eine Leistung heraus, die ihresgleichen sucht: In zehn Jahren des Bestehens eröffnete die Stiftung "Fly & Help" von Reiner Meutsch (Kroppach/64) 369 Schulen in 47 Ländern. 16 Millionen Euro wurden investiert. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Im dreiteiligen Exklusivinterview mit den Kurieren offenbart der Stiftungsgründer viele private Aspekte. Lesen Sie im ersten Teil über Meutschs Abschied vom Unternehmen "Berge & Meer", über eine neue Charaktereigenschaft und wie er lernte, sich in höchsten Politikkreisen und in der High Society zu bewegen.


Brand in Scheunenanbau sorgt für Großaufgebot der Feuerwehr

In Flammersfeld hat am Sonntag, 26. Januar 2020, der Anbau einer Scheune gebrannt. Die Einheiten der Feuerwehren Flammersfeld, Oberlahr und Pleckhausen wurden gegen 14.40 Uhr von der Leitstelle Montabaur mit dem Stichwort „Feuer 3 Scheunen Vollbrand“ in den Einsatz geschickt.


Vereine, Artikel vom 26.01.2020

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Landfrauen Bezirk Hamm/Sieg wählten neuen Vorstand

Die Landfrauen Frischer Wind e.V. Bezirk Hamm/Sieg hatten zur Mitgliederversammlung in den „Marienthaler Hof“ in Marienthal eingeladen. Vorsitzende Monika Geiler zeigte sich erfreut über die große Teilnahme, es waren fast 70 Mitglieder der Einladung gefolgt, unter anderem auch das Gründungs– und Ehrenmitglied Hiltrud Hassel.




Aktuelle Artikel aus Region


Kreis Altenkirchen will „smarte Landregion“ werden

Altenkirchen. Eile ist angesagt: Bis zum 28. Februar muss der Landkreis Altenkirchen seine Interessensbekundung eingereicht ...

Sven Lefkowitz ruft zu Schüler- und Jugendwettbewerb 2020 auf

Neuwied. Unter dem Motto „Mitgedacht – mitgemacht!“ werden die Jugendlichen auch dieses Jahr wieder zum Forschen in der Vergangenheit, ...

Noch freie Plätze: Neue Eltern-Kind-Kurse der Kreismusikschule

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ein Stofftier ist ständiger Begleiter der Kinder und bringt ihnen immer wieder Spannendes mit: ...

Marienstatter Physiker besuchten das CERN

Marienstatt. Wissenschaftler nutzen den LHC, um die kleinsten Bausteine der Welt und ihre Wechselwirkungen zu untersuchen ...

Michael Wäschenbach besucht BBS Betzdorf/Kirchen

Betzdorf. Der ständige Dialog zwischen Politik und Schule ist wichtig. Aus diesem Grund freute es Schulleiter Michael Schimmel ...

Marienthaler Forum: Woher kommt der Werteverfall unserer Zeit?

Wissen. Schmalz hatte die beiden Pastoren Martin Kürten von der kath. Pfarrgemeinde Wissen und Dr. Michael Klein von der ...

Weitere Artikel


Aktionskreis blickte auf ein erfolgreiches Jahr

Altenkirchen. Der Aktionskreis Altenkirchen hatte zur Jahreshauptversammlung ins Hotel Glockenspitze in Altenkirchen eingeladen. ...

Motorradsicherheit fest im Blick

Region. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz hat jetzt in Koblenz zusammen mit dem ADAC Mittelrhein seine Mitarbeiter ...

Giebelwald-Gutachten überreicht

Kirchen/Mainz. Am Dienstag, 19. März konnte die Kreisgruppe Altenkirchen ihr Gutachten über wertvolle Waldbestände im Giebelwald ...

Die Zukunft der Stadt im Fokus des 19. Kaufmannsessens

Wissen. Der Treffpunkt Wissen hatte zum 19. Kaufmannsessen in diesem Jahr in die Produktionshalle der Firma SHT Steib in ...

Eigenständige Alterssicherung von Frauen stärken

Gebhardshain. Die Union will Nägel mit Köpfen machen. Müttern, deren Kinder vor 1992 geboren wurden, soll künftig ein Entgeltpunkt ...

IPA Betzdorf lud zur Mitgliederversammlung

Betzdorf. Ihre alljährliche Mitgliederversammlung hat dieser Tage wieder die International Police Association (IPA) der Verbindungsstelle ...

Werbung